Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen
Please rotate your device to landscape mode!
Otherwise you'll not see all content (like images).
Bitte drehe dein Gerät auf Landscape (Quer) Modus!
Anderenfalls wirst du nicht alle Inhalte (z.B. Bilder) sehen.

Dein letzter Besuch war am: 16.11.2019, 02:58

Search Members Help

» Willkommen Gast
[ Einloggen :: Registrieren :: Datenschutzerklärung ]

1 Mitglieder haben dieses Thema betrachtet
>Guest

Alle Beiträge auf einer Seite

[ bei Antworten benachrichtigen :: per E-Mail senden :: Thema ausdrucken ]

reply to topic new topic new poll
Thema: Amon Amarth, Once Sent From The Golden Hall< Älteres Thema | Neueres Thema >
 Beitrag Nummer: 1
Exorzist Search for posts by this member.
Total Satan
Avatar



Gruppe: Bangerfront
Beiträge: 12761
Seit: 04.2002

Mitglied Bewertung: 4.64
PostIcon Geschrieben: 07.01.2005, 23:29  Skip to the next post in this topic. Ignore posts   QUOTE

Eine Platte von 1998 im Jahr 2005 als Review ? ja spinnt den der Exo jetzt ganz. :wobblyeyes:
Zuerst sei gesagt das ich das Teil erst seit kurzem besitze und m.E. dieses Review im momentanen Amon Amarth Hype gut passt.
So nun zum ersten echten Longplayer der Wikinger !

Ride For Vengeance beginnt ziemlich heftig was die Schlagzeugarbeit betrifft, auch Johan singt generell gesehen etwas derber als auf den neuen Scheiben. Was aber unverkennbar ist sind die Melodiclines der Guitar ! Einfach super, auch wenn der Song sich nicht gleich beim ersten Hören einem erschließt.
The Dragon's Flight Across The Waves geht etwas ruhiger zur Sache und ist in seiner ganzen Ausrichtung etwas softer und gefühlsbetonter. Was mir sehr gut gefällt ist das sehr variable Drumming und die arschgeilen Soli, sehr erhaben der Song !!
Without Fear besitzt ziemlich viele Ryhtmuswechsel und ist etwas vertrackter von sperrig will ich hier aber nicht reden. Johan legt alles in seine Stimme um diese geile " As I Die " rauszubrüllen und die Gitarrenarbeit ist einfach spitzenklasse :gitarre: Der Song geht direkt in
Victorious March über, ja wer kennt den Oberhammersong nicht ? wenn es doch noch jemand geben sollte der muß die nächsten 12 Monate in der Ecke stehen und sich schämen. Eine Hymne von Götterhand geschrieben, mir läuft jedenfalls immer noch die Gänsehaut über den Körper wenn ich diesen Song höre. Einfach nur absolut Kult. :beten: ?
Friends Of The Suncross sollte man auf verschiedenen Gigs auch schon mal gehört haben. Ein schnellerer Song, Aggresiver Gesang und wiederum eine tolle Schlagzeugarbeit. Die Riffs sind wieder allerfeinst und ich frage mich wie man sich solche gefühlvollen, genialen Teile nur ständig aus dem Ärmel schütteln kann.
Abandoned kommt wieder mehr Hymnenhaft daher gallopiert, ist sicherlich wieder meisterhaft inszeniert kann mich jetzt aber nicht hundertprozentig überzeugen. Ein guter Song nur sind die anderen einen Tacken besser, aber selbst so einen nur "guten" Song müssen andere erst mal hinbekommen.
Amon Amarth ist wohl der langsamste Track auf der Scheibe, aber dafür ein absoluter Knaller ! Getragen von einem mächtigen Riff das Odins Ehre gereicht und mit Schwertergerassel im Hintergrund zieht dieser Song durch die Schlacht. Würde mich nicht wundern wenn diese Hymne tagein-tagaus in Valhalla durch die Hallen schallt. Solche Tracks gehören zu den besten die je geschaffen werden. Meinen absoluten Respekt :exclamation:
Once Sent From The Golden Hall beschließt dieses Götteralbum und knallt nochmal ordentlich nach vorne. Johan lässt nochmal alles aus sich raus und die Drums knüppeln straight vorwärts. Die Gitarrenarbeit ist wieder excellent, der Song ist sehr stimmig und eingängig. Die letzten 2Minuten strotzten nur so vor Power und gehen tierischst ab. Mit diesem Hammer wird ein Scheibe beendet die nicht lange ungehört bleibt, das Teil rotiert seitdem ständig in meinem Player. Ein absolut hohes Niveau wird hier vom ersten bis zum letzten Song gehalten, die gesamte Platte klingt roher als die neueren was der Band meiner Meinung aber wesentlich besser steht !!

Diese Scheibe ist allerdings nicht so eingängig wie die neueren Outputs, man muß sich die gesamten Songs erst mehrfach reinziehen bis sie so richtig zünden. Aber dann lassen sie einem nicht mehr los und wollen ständig ins Gehirn geballert werden.

Ich würde sogar soweit gehen und behaupten das diese Platte kompositorich die neueren Scheiben in den Schatten stellt. Also Amon Amarth Fans müssen dieses Kulturgut sowieso haben, allen anderen kann ich nur empfehlen zuzuschlagen und sich eine der besten Scheiben die es in diesem Genre gibt zu kaufen !

UNBEDINGTE KAUFEMPFEHLUNG ? :ok: ? :ok: ? :ok:


Produced by Amon Amarth and Tätgren
Metal Blade Records 1998
1. Ride For Vengeance
2. The Dragons`Flight Across The Waves
3. Without Fear
4. Victorious March
5. Friends Of The Suncross
6. Abandoned
7. Amon Amarth
8. Once Sent From The Golden Hall


Bild hinzugefügt
Bild hinzugefügt

--------------
No Glatz - No Glory
Offline
Profile CONTACT 
 Beitrag Nummer: 2
UnDerTaker Search for posts by this member.
Total Satan
Avatar



Gruppe: Super Administrators
Beiträge: 8779
Seit: 04.2002

Mitglied Bewertung: 4.83
PostIcon Geschrieben: 07.01.2005, 23:53 Skip to the previous post in this topic. Skip to the next post in this topic. Ignore posts   QUOTE

:beten: Welche Lobpreisungen,
hat sich das Geschenk doch bezahlt gemacht ? ;)

Ansonsten passt das ganz gut zu dem Film "Der 13. Krieger" den ich gerade gesehen habe. Da metzeln die guten alten Wickinger auch schwer was nieder ? :ok:


--------------
I will rise up from the chaos
I will rise up from the grave
A brother to the darkness
A master to the slaves
Offline
Profile CONTACT 
 Beitrag Nummer: 3
Azze Search for posts by this member.
Enunciator of Evil
Avatar



Gruppe: Bangerfront
Beiträge: 3693
Seit: 08.2004

Mitglied Bewertung: 4.4
PostIcon Geschrieben: 11.01.2005, 20:30 Skip to the previous post in this topic.  Ignore posts   QUOTE

Ich stimme Exo voll und ganz zu was die Kritik angeht. Ein absolutes Hammeralbum, wenn auch schwerer
zugänglich als der neuere Stoff, aber einfach klasse. Da heißt es nur: rein in den Player, Volume auf Max
und genießen bis der Nacken kracht.


--------------
Feel the weight of the coming pain, anticipate certain death awaits
slow devour of corrosive fear, sink down with the phobia
Endless paranoia
Offline
Profile CONTACT 
2 Antworten seit 07.01.2005, 23:29 < Älteres Thema | Neueres Thema >

[ bei Antworten benachrichtigen :: per E-Mail senden :: Thema ausdrucken ]


Alle Beiträge auf einer Seite
reply to topic new topic new poll

» Schnellantwort Amon Amarth
iB Code
Du schreibst Themen als:

Möchtest Du die Signatur in diesem Beitrag hinzufügen?
Möchtest Du Smilies für diesen Beitrag aktivieren?
Thema beobachten?
Zeige alle Smilies
Zeige iB Code
Emoticon Emoticon Emoticon Emoticon Emoticon Emoticon Emoticon Emoticon Emoticon Emoticon Emoticon