Diese Webseite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren (u.a. in News, Forum, Bildergalerie, Poll) und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen

This website uses cookies to personalize content and to analyze access on our website. If you use our website you accept the use of cookies.
Please rotate your device to landscape mode!
Otherwise you'll not see all content (like images).
Bitte drehe dein Gerät auf Landscape (Quer) Modus!
Anderenfalls wirst du nicht alle Inhalte (z.B. Bilder) sehen.

Dein letzter Besuch war am: 07.04.2020, 02:27

Search Members Help

» Willkommen Gast
[ Einloggen :: Registrieren :: Datenschutzerklärung ]

1 Mitglieder haben dieses Thema betrachtet
>Guest

Alle Beiträge auf einer Seite

[ bei Antworten benachrichtigen :: per E-Mail senden :: Thema ausdrucken ]

reply to topic new topic new poll
Thema: Review : Cadaverous Condition - Burn Brightly Alone, DeathFolk aus Österreich< Älteres Thema | Neueres Thema >
 Beitrag Nummer: 1
ALUCARD Search for posts by this member.
Enunciator of Evil
Avatar



Gruppe: Bangerfront
Beiträge: 3355
Seit: 09.2008

Mitglied Bewertung: 4
PostIcon Geschrieben: 15.01.2012, 16:04  Skip to the next post in this topic. Ignore posts   QUOTE

Cadaverous Condition
Burn Brightly Alone
CD 13 Songs 51.20 Minuten
Starry Records
VÖ: September 2011



Cadaverous Condition? Hm, schonmal gehört. Allerdings hätte ich hinter diesem Bandnamen nie Musik erwartet die von der Band selbst "Death Folk" genannt wird. Der Bandname stammt noch aus der Gründungszeit im Jahre 1990, den da spielte man noch Grindcore und gehörte damit zur ersten Grindcorewelle in Österreich. Das jetzige Line Up besteht in dieser Form übrigens schon seit 20 Jahren, das soll ihnen im Metalgenre erstmal einer nachmachen. " Burn Brightly Alone" ist der Nachfolger des 2006 erschienenem Silberling " Detroying The Night Sky".
Abwechslungsreich geht man darauf zu Werk. Angefangen bei DeathDoom Brechern wie "Ghost" oder "Shine Unseen,Then Disappear" gibt es auch starke Deathrocker ala "Driftwood" und "Use Your Blood", klassische Todesbleihymnen ("Order Of The Forlorn") und  folkige Tracks ("Into My River"," The Small Roads Out of Town","We Both Go Down Together"). Und letzterer ist eine Coverversion eines Songs der von mir sehr geschätzten Indiefolker The Decemberists. Und hier zeigt sich sehr genau der einzige Kritikpunkt der ganzen Platte: Nämlich der ziemlich eintönige gleichmässige Gesang von Sänger Wolfgang Weiss. Den bei " We Both Go Down Together" wird er gesanglich unterstützt von Mark Breyer (Skooshny) und man sieht wie gut den Songs eine etwas variablere Stimme stehen würde. So kommt sie immer in der selben Stimmlage aus den Boxen geknurrt was auf die Dauer doch störend wirkt. Wenn man an diesem Punkt noch etwas arbeitet dann kann das Ganze eine richtig fette Sache werden. Am routinierten und einfallreichen Songwriting merkt man das die Jungs schon lange dabei sind, ebenso an der Weise wie die Songs präsentiert werden. Den rein songtechnisch tauchen hier keine Schwachstellen auf, alles wirkt schlüssig ,überdacht und ausgereift.
Neben oben angesprochenem Mark Breyer fanden sich noch Tobias Nathaniel (The Black Heart Procession), Andrew Liles (Nurse with Wound, Current 93) und Paul Beauchamp (Nurse with Wound, Blind Cave Salamander) als Gäste auf dem Album ein.
Zusammenfassend gesagt ein rundes abwechslungsreiches Album das mich des öfteren mal an Disbelief denken liess und wenn man gesanglich auch noch etwas in diese Richtung arbeitet dann sind beim nächsten Mal auch noch mehr Punkte möglich.

01. Ghost
02. Driftwood
03. We Knew They Were Coming
04. We Both Go Down Together
05. Alone I Will Travel In Time Tonight
06. Wicklow Nightfall
07. Use Your Blood
08. Into My River
09. Order Of The Forlorn
10. The Clearing
11. The Small Roads Out Of Town
12. Shine Unseen, Then Disappear
13. Deathless

LineUp:
Wolfgang Weiss-Vocals
René Kramer-Gitarre
Peter Droneberger-Bass
Paul Droneberger-Schlagzeug

http://www.cadaverouscondition.com
http://www.facebook.com/CadaverousCondition
http://www.myspace.com/cadaverouscondition

7,5 von 10 Punkten


Bearbeitet von ALUCARD an 15.01.2012, 16:09

--------------
BC
Offline
Profile CONTACT 
 Beitrag Nummer: 2
Exorzist Search for posts by this member.
Total Satan
Avatar



Gruppe: Bangerfront
Beiträge: 12991
Seit: 04.2002

Mitglied Bewertung: 4.64
PostIcon Geschrieben: 15.01.2012, 16:59 Skip to the previous post in this topic.  Ignore posts   QUOTE

Schönes Review !

--------------
No Glatz - No Glory
Offline
Profile CONTACT 
1 Antworten seit 15.01.2012, 16:04 < Älteres Thema | Neueres Thema >

[ bei Antworten benachrichtigen :: per E-Mail senden :: Thema ausdrucken ]


Alle Beiträge auf einer Seite
reply to topic new topic new poll

» Schnellantwort Review : Cadaverous Condition - Burn Brightly Alone
iB Code
Du schreibst Themen als:

Möchtest Du die Signatur in diesem Beitrag hinzufügen?
Möchtest Du Smilies für diesen Beitrag aktivieren?
Thema beobachten?
Zeige alle Smilies
Zeige iB Code
Emoticon Emoticon Emoticon Emoticon Emoticon Emoticon Emoticon Emoticon Emoticon Emoticon Emoticon