Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen
Please rotate your device to landscape mode!
Otherwise you'll not see all content (like images).
Bitte drehe dein Gerät auf Landscape (Quer) Modus!
Anderenfalls wirst du nicht alle Inhalte (z.B. Bilder) sehen.

Dein letzter Besuch war am: 14.10.2019, 15:02

Search Members Help

» Willkommen Gast
[ Einloggen :: Registrieren :: Datenschutzerklärung ]

1 Mitglieder haben dieses Thema betrachtet
>Guest

Alle Beiträge auf einer Seite

[ bei Antworten benachrichtigen :: per E-Mail senden :: Thema ausdrucken ]

reply to topic new topic new poll
Thema: Review: Krakow - Amaran, Postmetal aus Norwegen< Älteres Thema | Neueres Thema >
 Beitrag Nummer: 1
ALUCARD Search for posts by this member.
Enunciator of Evil
Avatar



Gruppe: Bangerfront
Beiträge: 3267
Seit: 09.2008

Mitglied Bewertung: 4
PostIcon Geschrieben: 10.03.2015, 10:01   Ignore posts   QUOTE

Krakow
Amaran
Dark Essence/Karisma Records
Vö:09.02.2015



Postirgendwas auf Dark Essence, da war doch erst was?
Richtig, ihre Labelpartner Momentum haben den selben Releasetermin ausgewählt. Und auch grundsätzlich sind sich beide Bands bzw. ihr Sound nicht so fern.
Krakow bauen allerdings weniger auf abwechslungsreiche Momente sondern setzten ihre Klangmotive eher zeitschleifenartig ein und wiederholen sie einem Mantra ähnlich. Somit passiert oberflächlich nicht viel und die Variationen innerhalb der Titel bleiben eher versteckt und stellenweise auch sehr gering. Was grundsätzlich nicht schlimm ist, aber wenn bei einem siebeneinhalb Minuten langem Track nicht wirklich viel passiert dann ist das eher unspannend. Und ich rede schon vom Einstiegssong "Luminauts".
Auf lange Sicht wirkt das Album und die darauf befindliche Musik sehr uninspiriert und langatmig, die Titel schlurfen recht spannungsarm durch die Gehörgänge. Die Songs versprühen wenig Lebendigkeit und bleiben dadurch auch nicht wirklich hängen. "Amaran" ist so ein Album das man eher Abends als Hintergrundmusik einsetzen kann, es drängt sich nicht auf und tut auch niemandem weh. In diesem Kontext funktioniert die Scheibe gut, aber für ein bewusstes Hören passiert mir einfach zu wenig. Klar gibt es da in meinem klanglichen Kulturkreis auch eine Menge Bands bei denen das auch so ist (Doom, Drone, Black Metal), aber bei Krakow fehlt mir auch die Atmosphäre, "Amaran" setzt bei mir keinerlei Emotionen frei.
Ich bevorzuge dann eher "The Freak is alive" ihrer Labelmates Momentum.

Tracklist:
1. Luminauts
2. Atom https://soundcloud.com/krakow_band/02-atom
3. Genesis
4. Vitriol
5. Pendulum
6. Of Earth
7. Ten Silent Circles

http://www.krakowofficial.com/

5 von 10 Punkten


Bearbeitet von ALUCARD an 10.03.2015, 10:06

--------------
BC
Offline
Profile CONTACT 
0 Antworten seit 10.03.2015, 10:01 < Älteres Thema | Neueres Thema >

[ bei Antworten benachrichtigen :: per E-Mail senden :: Thema ausdrucken ]


Alle Beiträge auf einer Seite
reply to topic new topic new poll

» Schnellantwort Review: Krakow - Amaran
iB Code
Du schreibst Themen als:

Möchtest Du die Signatur in diesem Beitrag hinzufügen?
Möchtest Du Smilies für diesen Beitrag aktivieren?
Thema beobachten?
Zeige alle Smilies
Zeige iB Code
Emoticon Emoticon Emoticon Emoticon Emoticon Emoticon Emoticon Emoticon Emoticon Emoticon Emoticon