Diese Webseite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren (u.a. in News, Forum, Bildergalerie, Poll) und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen

This website uses cookies to personalize content and to analyze access on our website. If you use our website you accept the use of cookies.
Please rotate your device to landscape mode!
Otherwise you'll not see all content (like images).
Bitte drehe dein Gerät auf Landscape (Quer) Modus!
Anderenfalls wirst du nicht alle Inhalte (z.B. Bilder) sehen.

Dein letzter Besuch war am: 19.02.2020, 03:42

Search Members Help

» Willkommen Gast
[ Einloggen :: Registrieren :: Datenschutzerklärung ]

1 Mitglieder haben dieses Thema betrachtet
>Guest

Alle Beiträge auf einer Seite

[ bei Antworten benachrichtigen :: per E-Mail senden :: Thema ausdrucken ]

reply to topic new topic new poll
Thema: Review: Vassafor - Malediction, Black Metal der alten Schule< Älteres Thema | Neueres Thema >
 Beitrag Nummer: 1
Raven Search for posts by this member.
Headbanger
Avatar



Gruppe: Bangerfront
Beiträge: 46
Seit: 07.2017

Mitglied Bewertung: 4
PostIcon Geschrieben: 19.08.2017, 19:57   Ignore posts   QUOTE

Vassafor - Malediction

Black Metal in seiner Urgestalt ist in der heutigen Zeit nur noch selten anzutreffen. Oft wird mit dem Genre herumexperimentiert, ihm symphonische, melodiöse Intros verpasst, cleane Vocals eingeflößt und somit quasi bis zur Unkenntlichkeit modifiziert. Ich will damit nicht sagen, dass dies unbedingt schlecht ist - so sind viele neue Bands entstanden, die ihren eigenen Stil verfolgen und neue Sub Genres ins Leben gerufen haben.

Allerdings ist es für Black Metal Fans oftmals befremdlich, oben beschriebenes in ihrem doch eigentlich so kalten, kompromisslosen Genre zu finden. Zum Glück gibt es aber noch Bands wie Vassafor, die genau diese ursprüngliche Form erhalten wollen und uns mit ihrem neuen Album „Malediction“ 100% puren Black Metal ins Gesicht klatschen.

Schleppend - also im positiven Sinne - werden wir in den 16 Minuten langen Opener eingeführt. Eine riesige Walze des Doom überrollt den Hörer, um nach gut fünf Minuten in ein fettes Riff überzugehen. Vorher in Midtempo gehalten, wird ab dem Zeitpunkt ordentlich eingeheizt. Treibende Drums, gefolgt von eingängigen Riffs und Tempowechsel hat der Song so viel zu bieten, dass er alleine schon ein eigenes - in dem Fall natürlich recht kurzes - Album darstellen könnte.  

Die folgenden Songs zeichnen sich vor allem durch ihre zahlreichen Rhythmuswechsel aus. Still sitzen bleiben kann man also knicken. Kreischende Gitarreneinlagen und markante Riffs geben dem Ganzen Abwechslung und halten den Hörer bei Laune.

Bei „Black Winds Victoryant“ wird deutlich an Tempo zurückgeschraubt. Träge schlurft der Song größtenteils vor sich hin und kann uns leider nicht die Abwechslung bieten, die wir von seinen Vorgängern kennen. Dafür drückt hier der Bass an einigen Stellen gut durch und kann damit deutlich Punkten.

Das Schlusslicht bildet „Illumination of the Sinister“. Bedrohlich und düster wird es uns präsentiert und bildet an für sich einen soliden Song. Allerdings lässt das Album mit den letzten beiden Tracks etwas nach und wirkt nicht mehr so eingängig wie zu Beginn.  

Vassafor zeigt uns mit Malediction, dass der gute, alte Black Metal noch lebt. Ganz der alten Schule treu geblieben hat man nicht nur die Soundqualität entsprechend angepasst. Malediction ist auch nur als Tape und LP erhältlich. Diese Tatsache wird wahrscheinlich vielen gegen den Strich gehen, ist aber seitens der Band schlicht und einfach Konsequent.

Anspieltipp: Devourer of a Thousand Worlds, Emergence (Of an Unconquerable One)


Wertung: 8,0/ 10




Gesamtlänge: 49:45
Label: Iron Bonehead Productions
VÖ: 13. Oktober 2017



Tracklist

1. Devourer of a Thousand Worlds
2. Emergence (Of an Unconquerable One)
3. Elegy of the Accurser
4. Black Winds Victoryant
5. Illumination of the Sinister

Website der Band: Vassafor bei Facebook


Bearbeitet von Raven an 19.08.2017, 20:07
Offline
Profile CONTACT 
0 Antworten seit 19.08.2017, 19:57 < Älteres Thema | Neueres Thema >

[ bei Antworten benachrichtigen :: per E-Mail senden :: Thema ausdrucken ]


Alle Beiträge auf einer Seite
reply to topic new topic new poll

» Schnellantwort Review: Vassafor - Malediction
iB Code
Du schreibst Themen als:

Möchtest Du die Signatur in diesem Beitrag hinzufügen?
Möchtest Du Smilies für diesen Beitrag aktivieren?
Thema beobachten?
Zeige alle Smilies
Zeige iB Code
Emoticon Emoticon Emoticon Emoticon Emoticon Emoticon Emoticon Emoticon Emoticon Emoticon Emoticon