Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen
Please rotate your device to landscape mode!
Otherwise you'll not see all content (like images).
Bitte drehe dein Gerät auf Landscape (Quer) Modus!
Anderenfalls wirst du nicht alle Inhalte (z.B. Bilder) sehen.

Dein letzter Besuch war am: 11.12.2019, 03:27

Search Members Help

» Willkommen Gast
[ Einloggen :: Registrieren :: Datenschutzerklärung ]

1 Mitglieder haben dieses Thema betrachtet
>Guest

Alle Beiträge auf einer Seite

[ bei Antworten benachrichtigen :: per E-Mail senden :: Thema ausdrucken ]

reply to topic new topic new poll
Thema: Review: Varathron - The Confessional Of The Black Penitents, Griechischer Black Metal< Älteres Thema | Neueres Thema >
 Beitrag Nummer: 1
ALUCARD Search for posts by this member.
Enunciator of Evil
Avatar



Gruppe: Bangerfront
Beiträge: 3280
Seit: 09.2008

Mitglied Bewertung: 4
PostIcon Geschrieben: 22.10.2015, 16:32   Ignore posts   QUOTE

Varathron
The Confessional Of The Black Penitents
Agonia Records
Vö:23.10.2015



Varathron aus Griechenland verkürzen die Wartezeit auf ihr neues Album mit einer EP. Diese ist aber mehr als nur ein Lückenfüller und hat ihre Berechtigung. Hat das titelgebende "The Confessional Of The Black Penitents" mit seiner beschwörenden Art noch eher Introcharakter, so überzeugt "Sinister Recollections" auf ganzer Linie. Melodisch, mystisch und gar nicht zu sehr blackmetallbetont nimmt es den Hörer sofort gefangen. "Utter Blackness" ist der garstige Gegenpol dazu, ebenso melodisch gehalten kommt es eine Spur düsterer und bedrohlich durch die Boxen. Bei all dem vergessen Varathron aber nicht das was sie auszeichnet: Ihre Intensivität. Der beschwörende Gesangsstil sorgt für eine Atmosphäre als wäre man bei einer apokalyptischen Messe.
Den drei neuen Songs hat man noch vier Livetracks zur Seite gestellt die einen sehr guten Klang haben. Auch hier wurde sowohl bei der Songauswahl als auch beim Sound auf ein hochwertiges Ergebniss geachtet. Einerseits druckvoller und sauberer Klang, auf der anderen Seite merkt man aber auch das dieses eine Liveaufnahme ist und Publikum vor Ort war. Die Tracks wurden 2015 in Griechenland aufgezeichnet, also ein Heimspiel.
Diese EP ist mehr als nur ein Zwischenspiel, drei neue Songs treffen auf vier Liveklassiker bei einer Spielzeit von 40 Minuten. Alles in allem eine gerechtfertigte Veröffentlichung mit Kaufempfehlung.

Tracklist:
01. The Confessional Of The Black Penitents
02. Sinister Recollections
03. Utter Blackness
04. Unholy Funeral*
05. Cassiopeia's Ode*
06. Descent Of A Prophetic Vision*
07. Kabalistic Invocation Of Solomon*
* recorded live

https://agoniarecords.bandcamp.com/album....nitents
http://varathron.com/

8 von 10 Punkten


--------------
BC
Offline
Profile CONTACT 
0 Antworten seit 22.10.2015, 16:32 < Älteres Thema | Neueres Thema >

[ bei Antworten benachrichtigen :: per E-Mail senden :: Thema ausdrucken ]


Alle Beiträge auf einer Seite
reply to topic new topic new poll

» Schnellantwort Review: Varathron - The Confessional Of The Black Penitents
iB Code
Du schreibst Themen als:

Möchtest Du die Signatur in diesem Beitrag hinzufügen?
Möchtest Du Smilies für diesen Beitrag aktivieren?
Thema beobachten?
Zeige alle Smilies
Zeige iB Code
Emoticon Emoticon Emoticon Emoticon Emoticon Emoticon Emoticon Emoticon Emoticon Emoticon Emoticon