Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen
Please rotate your device to landscape mode!
Otherwise you'll not see all content (like images).
Bitte drehe dein Gerät auf Landscape (Quer) Modus!
Anderenfalls wirst du nicht alle Inhalte (z.B. Bilder) sehen.

Dein letzter Besuch war am: 20.11.2019, 00:26

Search Members Help

» Willkommen Gast
[ Einloggen :: Registrieren :: Datenschutzerklärung ]

1 Mitglieder haben dieses Thema betrachtet
>Guest

Alle Beiträge auf einer Seite

[ bei Antworten benachrichtigen :: per E-Mail senden :: Thema ausdrucken ]

reply to topic new topic new poll
Thema: Review: Obscurity - Vintar, Neues Album der bergischen Viking Metaller< Älteres Thema | Neueres Thema >
 Beitrag Nummer: 1
ALUCARD Search for posts by this member.
Enunciator of Evil
Avatar



Gruppe: Bangerfront
Beiträge: 3276
Seit: 09.2008

Mitglied Bewertung: 4
PostIcon Geschrieben: 16.12.2014, 23:59  Skip to the next post in this topic. Ignore posts   QUOTE

Obscurity
Vintar
Trollzorn
VÖ:28.11.2014



Die selbsternannten "bergischen Löwen" sind mittlerweile auch schon 16 Jahre dabei und mit jedem Album haben sie einen Schritt weiter vorwärts bzw nach oben gemacht. "Vintar" soll an diese Entwicklung anschliessen, dazu hat man alle Kräfte gebündelt und dieses Stück Viking Metal mittels Bony Hoff (Japanische Kampfhörspiele) auf die Silberscheibe gebannt.

"Schicksal der Götter" weist dann auch gleich den Weg, deftiges Drumming unterfüttert die gelungenen zackigen Gitarrenriffs und den variablen Gesang der zwischen Growls und Screams pendelt. Ich würde direkt mal auf eine bessere Amon Amarth Alternative spekulieren, nur mit deutschen Vocals. Und genau da liegt mein Problem, bei eben diesen deutschen Vocals. Dadurch das ich automatisch aufmerksam zuhöre wenn einheimischer Gesang verwendet wird und Obscurity trotz Growl/Scream Stimme gut zu verstehen sind nehme ich die Texte genauer unter die Lupe. Diese sind mir streckenweise zu klischeehaft und schleifen haarscharf am "reim dich oder ich fress dich" Schema vorbei. Und das mag ich einfach nicht so wirklich.....

Musikalisch ist alles im allergrünsten Bereich, gut reinlaufender melodischer Midtempoblackmetal der auch schonmal über seinen eigenen Tellerrand blickt und schaut was der Deathmetalteller so zu bieten hat. Das dargebotene Konzept kommt komplett schlüssig und glaubhaft rüber, garniert von mitshoutkompatiblen Refrains und Melodien die hängenbleiben. Dadurch bewahren sie sich auch davor das die Titel austauschbar klingen, auch wenn die Grundzutaten der einzelnen Tracks recht ähnlich sind. Ich denke hier müssen die Jungs in der Zukunft aufpassen das sie nicht zu beliebig oder gleichmässig klingen und sie in eine Ac/Dc artige "kennst du einen Titel, kennst du alle" Schiene geraten. Doch ich glaube dazu braucht es nur ein paar Feinjustierungen an einzelnen Schräubchen, sie sollten keineswegs komplett von ihrem eingeschlagenen Weg abweichen. Wohin zuviel Durcheinander mitunter führen kann sieht man ja z.B. bei den Genrekollegen von Equilibrium die 2005 mit "Turis Fratyr" ein hoffnungsvolles und starkes Album ablieferten und sich dann durch verschiedene Irrungen und Wirrungen den Wind selbst aus den Segeln genommen haben.

Abgesehen davon das mir die Texte grösstenteils zu "deutsch" sind also ein Album das ernsthafte Pagan/Viking Fans ins Herz schliessen werden, auch weil es auf aufgesetzte gute Laune verzichtet, primitive Albernheiten anderen überlässt und komplett trötenfrei ist. Metgeschwängerte Lyrik sucht man hier glücklicherweise auch vergebens.


   Schicksal der Götter
   Naglfar
   Nebelwelt
   Wodanheim
   Alter Feind
   Vintar
   Dominium
   Alte Zeichen
   Sieg oder Niedergang
   Feld der Ehre
   Legiones Montium

7,5 von 10 Punkten

http://www.obscurity-online.de/


--------------
BC
Offline
Profile CONTACT 
 Beitrag Nummer: 2
Nabu Search for posts by this member.
Master of All Evil
Avatar



Gruppe: Bangerfront
Beiträge: 511
Seit: 08.2014

Mitglied Bewertung: 4.5
PostIcon Geschrieben: 17.12.2014, 20:04 Skip to the previous post in this topic. Skip to the next post in this topic. Ignore posts   QUOTE

Sehr gutes Review, habe mich beim Lesen köstlich amüsiert! :D

Habe das genauso empfunden. Die Texte kommen teilweise extrem lahm daher. Musikalisch durchaus annehmbar. Wenn man aber den eingefleischten Fans glauben darf entwickeln sich Obscurity ja in die selbe Richtung wie Varg (oder Minas Morgul um ein etwas weniger drastisches Beispiel zu nennen).

Man darf wohl gespannt sein was die Zukunft bringt.


--------------
Wer von seinem Tag nicht zwei Drittel für sich selbst hat, ist ein Sklave.
Offline
Profile CONTACT 
 Beitrag Nummer: 3
UnDerTaker Search for posts by this member.
Total Satan
Avatar



Gruppe: Super Administrators
Beiträge: 8784
Seit: 04.2002

Mitglied Bewertung: 4.83
PostIcon Geschrieben: 17.12.2014, 23:50 Skip to the previous post in this topic. Skip to the next post in this topic. Ignore posts   QUOTE

Ich fand die Vergangenheit von Obscurity schon sehr gut.
Muss gestehen, dass ich nicht alle Alben bis ins Detail kenne aber bisher hat mir das 2007er Album Schlachten & Legenden noch am besten gefallen. Mag daran liegen, dass es seinerzeit für mich noch etwas "neues" und mitreißendes war.


--------------
I will rise up from the chaos
I will rise up from the grave
A brother to the darkness
A master to the slaves
Offline
Profile CONTACT 
 Beitrag Nummer: 4
Nabu Search for posts by this member.
Master of All Evil
Avatar



Gruppe: Bangerfront
Beiträge: 511
Seit: 08.2014

Mitglied Bewertung: 4.5
PostIcon Geschrieben: 18.12.2014, 00:15 Skip to the previous post in this topic.  Ignore posts   QUOTE

Ich kenne leider "nur" Obscurity richtig gut. Das Album gefällt mir aber, textlich wie musikalisch. Da kann Vinar in meinen Augen nicht mithalten.

Meine Frau verfolgt die Band aber seit Jahren und nimmt die Entwicklung der Band äusserst kritisch auf.

Live sind die aber eine Wucht. Da kann man nix gegen sagen  :rock:


--------------
Wer von seinem Tag nicht zwei Drittel für sich selbst hat, ist ein Sklave.
Offline
Profile CONTACT 
3 Antworten seit 16.12.2014, 23:59 < Älteres Thema | Neueres Thema >

[ bei Antworten benachrichtigen :: per E-Mail senden :: Thema ausdrucken ]


Alle Beiträge auf einer Seite
reply to topic new topic new poll

» Schnellantwort Review: Obscurity - Vintar
iB Code
Du schreibst Themen als:

Möchtest Du die Signatur in diesem Beitrag hinzufügen?
Möchtest Du Smilies für diesen Beitrag aktivieren?
Thema beobachten?
Zeige alle Smilies
Zeige iB Code
Emoticon Emoticon Emoticon Emoticon Emoticon Emoticon Emoticon Emoticon Emoticon Emoticon Emoticon