Diese Webseite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren (u.a. in News, Forum, Bildergalerie, Poll, wo z.B. dein Login gespeichert werden kann oder bei Poll (Abstimmung) deine Abstimmung abgespeichert wird) hierfür wirst du jeweils gefragt ob solch ein Cookie gesetzt werden soll.
Es können auch durch eingebundene externe Inhalte wie Youtube, Facebook, Soundcloud, Bandcamp oder Andere möglicherweise Cookies gesetzt werden die diese zur Personalisierung, Werbezwecke oder anderes nutzen. Dies werden wir durch Java-Script verhindern, bis zu selbst, durch das anklicken der Inhalte, zustimmst.
Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie oben genannten Bedingungen zu.

Datenschutzinformationen


This website uses cookies to personalize (News-System, Diskussion board, Photo gallery, Poll, where e.g. your login could be stored or your at the Poll-System your vote is stored) therefore you will be asked at this point if we want to set a cookie. Also it could happen that included external content like Youtube, Facebook, Soundcloud, Bandcamp or others uses cookies for personalize, advertising other others. We'll pervent this by Java-Script until you accept the conditions by clicking on the mentioned external content.
If you use our website you accept the conditions.
Please rotate your device to landscape mode!
Otherwise you'll not see all content (like images).
Bitte drehe dein Gerät auf Landscape (Quer) Modus!
Anderenfalls wirst du nicht alle Inhalte (z.B. Bilder) sehen.

Dein letzter Besuch war am: 30.01.2023, 10:00

Search Members Help

» Willkommen Gast
[ Einloggen :: Registrieren :: Datenschutzerklärung ]

1 Mitglieder haben dieses Thema betrachtet
>Guest

Alle Beiträge auf einer Seite

[ bei Antworten benachrichtigen :: per E-Mail senden :: Thema ausdrucken ]

reply to topic new topic new poll
Thema: Review: Darkenhöld - Castellum, Black Metal aus Frankreich< Älteres Thema | Neueres Thema >
 Beitrag Nummer: 1
ALUCARD Search for posts by this member.
Enunciator of Evil
Avatar



Gruppe: Bangerfront
Beiträge: 3599
Seit: 09.2008

Mitglied Bewertung: 4
PostIcon Geschrieben: 21.10.2014, 15:57   Ignore posts   QUOTE

Darkenhöld
Castellum
Those Opposed Records
Vö: 15.09.2014



Black Metal aus Frankreich ist öfters anders als Black Metal aus anderen Ländern und selten vergleichbar mit seinen deutschen oder skandinavischen Vertretern. Unsere Landesnachbarn sind meistens experimentierfreudiger und achten weniger auf Genregrenzen, eine Spur mehr Irrsinn oder Wahnsinn findet auch häufiger den Weg in französische Veröffentlichungen. Das macht es meistens etwas spezieller und besonderer als andere BM Alben, dann und wann gehts aber auch mal daneben wenn das Ziel aus den Augen verloren wurde. Was das alles mit Darkenhöld zu tun hat? Nun, diese entsprechen so gar nicht der obigen Beschreibung, geradezu klassisch traditionell gehen sie zu Werke und prägen so ein ganz anderes Bild. "Castellum"(Festung, Fort, oder auch Kastell) ist nicht nur der Albumname sondern auch das Grundthema des Albums, textlich dreht sichs hier grösstenteils um Burgen und Artverwandtes. Gut, das klingt jetzt nicht soooooo spannend, man sollte sich davon aber nicht abschrecken lassen. Ebenso nicht von der selbsgewählten Genrebeschreibung Atmospheric/Epic/Medieval Black-Metal. Klingt, wie auch das lyrische Konzept und der Bandname, schlimmer als es ist. Kommen wir zur durchweg überzeugenden musikalischen Leistung, darauf kommt es ja am Ende an und da liegen auch die Stärken von Darkenhöld. Auf Castellum finden wir End90er Blackmetal wie er damals vor allem bei den schon vorhin erwähnten skandinavischen oder deutschen Bands gespielt wurde. Ich bin der Meinung das "Castellum" das Album ist welches Dimmu Borgir nach Stormblast hätten veröffentlichen sollen. Den genau daran erinnert mich die Scheibe stark, an Dimmu Borgir in der Zeit von "For all Tid" und "Stormblast", wenn auch mit etwas weniger Keyboardeinsatz. Und weil ich diese beiden DB Alben liebe, mag ich auch "Castellum". Nebenbei schauen noch Dissection, Emperor, Satyricon und Mithotyn vorbei. Oder auch Bands die damals beim deutschen Last Epitaph/Last Episode Label erschienen, ich denke da an Mystic Circle, Andras, Suidakra oder Aeba. Ich denke mal jetzt könnt ihr euch ungefähr ein Bild machen wo es klanglich hingeht. Pluspunkt gegenüber einer Vielzahl der Veröffentlichungen aus jener Zeit ist der transparent klare und druckvolle Sound der dennoch aber nicht steril wirkt. Das haben sie gut hinbekommen, den so bleibt genügend Raum für die Instrumente und die tolle Atmosphäre. Die kommt vor allem durch die melodischen Gitarren zustande die, obwohl sie leicht mittelalterlich angehaucht sind, keineswegs billig oder kitschig klingen.
Zusammenfassend ein Album das ich im melodischen Midtempo Blackmetal ansiedeln würde, zeitlich passts in die zweite Welle nordischen Blackmetals. Ein gutes Album das Aufmerksamkeit verdient hat und bei dem es sich lohnt es zu entdecken.

1. Strongholds Eternal Rivalry
2. Le Castellas du Moine Brigand
3. Majestic Dusk Over The Sentinels
4. Glorious Horns
5. Feodus Obitus
6. Le Souffle Des Vieilles Pierres
7. L'Incandescence Souterraine
8. Mountains Wayfaring Call
9. The Bulwarks Warlords
10. Medium Aevum

8 von 10 Punkten
http://darkenhold.bandcamp.com/
https://www.facebook.com/Darkenhold


--------------
BC
Offline
Profile CONTACT 
0 Antworten seit 21.10.2014, 15:57 < Älteres Thema | Neueres Thema >

[ bei Antworten benachrichtigen :: per E-Mail senden :: Thema ausdrucken ]


Alle Beiträge auf einer Seite
reply to topic new topic new poll

» Schnellantwort Review: Darkenhöld - Castellum
iB Code
Du schreibst Themen als:

Möchtest Du die Signatur in diesem Beitrag hinzufügen?
Möchtest Du Smilies für diesen Beitrag aktivieren?
Thema beobachten?
Zeige alle Smilies
Zeige iB Code
Emoticon Emoticon Emoticon Emoticon Emoticon Emoticon Emoticon Emoticon Emoticon Emoticon Emoticon