Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen
Please rotate your device to landscape mode!
Otherwise you'll not see all content (like images).
Bitte drehe dein Gerät auf Landscape (Quer) Modus!
Anderenfalls wirst du nicht alle Inhalte (z.B. Bilder) sehen.

Dein letzter Besuch war am: 18.10.2019, 16:51

Search Members Help

» Willkommen Gast
[ Einloggen :: Registrieren :: Datenschutzerklärung ]

1 Mitglieder haben dieses Thema betrachtet
>Guest

Alle Beiträge auf einer Seite

[ bei Antworten benachrichtigen :: per E-Mail senden :: Thema ausdrucken ]

reply to topic new topic new poll
Thema: Review: Blutnebel - Niedergang, Black Metal aus Deutschland (Sachsen)< Älteres Thema | Neueres Thema >
 Beitrag Nummer: 1
ALUCARD Search for posts by this member.
Enunciator of Evil
Avatar



Gruppe: Bangerfront
Beiträge: 3267
Seit: 09.2008

Mitglied Bewertung: 4
PostIcon Geschrieben: 24.11.2013, 17:39   Ignore posts   QUOTE

Blutnebel
Niedergang
Eigenveröffentlichung
Vö: 28.10.2013



Saxonian Black Metal, und das seit 2008. Mit "Niedergang" präsentieren die Jungs ihren zweiten Longplayer. Vorher stand man unter anderem mit Taake, Dordeduh, Eisregen, Gernotshagen und Finsterforst auf der Bühne. Und die hatten alle einen sehr positiven Einfluss auf die Band. Qualitativ sehr hochwertig präsentieren sich die 10 Tracks vom Album, davon das das hier eine Eigenveröffentlichung ist merkt man nichts. Mal rasender, mal melodischer geht man die Titel an, öfters mal versehen mit einer leichten Pagan/Viking Note. Aber keine Angst, hier ist keine Spur von leerem Methorngeschwenke oder plattem Trötengedudels. Eher geht es in Richtung der Pagantruppen aus den skandinavischen Wäldern, rauh und eiskalt, trotzdem melodisch und hymnisch. Das heisere Organ von Sänger Namon passt da bestens dazu, auch wenn er meiner Meinung nach noch nicht alles aus sich rausholt. Er kann durchaus noch etwas an der Variabilität seiner Stimme arbeiten, den auf Albumlänge ist diese doch recht geradlinig. Und wo ich grad am meckern bin, ich finde es schade das nicht alle Texte abgedruckt sind, sondern nur die von 4 Titeln. Entweder verzichtet man ganz drauf oder druckt alle ab....
Aber das war es auch schon mit meiner Kritik, der grösstenteils im Midtempo gehaltene melodische Black Metal kann überzeugen, vor allem durch die Ausflüge ins Death und Thrash Genre. Und durch die Tempowechsel sorgt man nochmal extra für unterhaltsame Abwechslung. Hört mal rein bei den Sachsen, der 10er für die Cd ist gut angelegt.

01. Jenseits der Wälder
02. Rabenbanner
03. Wolfshäute
04. Geboren im Feuer
05. Zeitenwende
06. Nebelwald
07. Verdammnis
08. Rotrunengrab
09. Stille der Nacht
10. Nocturne

7 von 10 Punkten

https://de-de.facebook.com/Blutnebel
http://www.youtube.com/user/Blutnebelband


--------------
BC
Offline
Profile CONTACT 
0 Antworten seit 24.11.2013, 17:39 < Älteres Thema | Neueres Thema >

[ bei Antworten benachrichtigen :: per E-Mail senden :: Thema ausdrucken ]


Alle Beiträge auf einer Seite
reply to topic new topic new poll

» Schnellantwort Review: Blutnebel - Niedergang
iB Code
Du schreibst Themen als:

Möchtest Du die Signatur in diesem Beitrag hinzufügen?
Möchtest Du Smilies für diesen Beitrag aktivieren?
Thema beobachten?
Zeige alle Smilies
Zeige iB Code
Emoticon Emoticon Emoticon Emoticon Emoticon Emoticon Emoticon Emoticon Emoticon Emoticon Emoticon