Diese Webseite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren (u.a. in News, Forum, Bildergalerie, Poll) und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen

This website uses cookies to personalize content and to analyze access on our website. If you use our website you accept the use of cookies.
Please rotate your device to landscape mode!
Otherwise you'll not see all content (like images).
Bitte drehe dein Gerät auf Landscape (Quer) Modus!
Anderenfalls wirst du nicht alle Inhalte (z.B. Bilder) sehen.

Dein letzter Besuch war am: 10.07.2020, 05:41

Search Members Help

» Willkommen Gast
[ Einloggen :: Registrieren :: Datenschutzerklärung ]

1 Mitglieder haben dieses Thema betrachtet
>Guest

Alle Beiträge auf einer Seite

[ bei Antworten benachrichtigen :: per E-Mail senden :: Thema ausdrucken ]

reply to topic new topic new poll
Thema: Review: Black September - The Forbidden Gates Beyond, Black/Thrash Metal aus den USA< Älteres Thema | Neueres Thema >
 Beitrag Nummer: 1
SanctuM Search for posts by this member.
Headbanger
Avatar



Gruppe: Bangerfront
Beiträge: 44
Seit: 07.2008

Mitglied Bewertung: 4
PostIcon Geschrieben: 31.05.2011, 22:19  Skip to the next post in this topic. Ignore posts   QUOTE

Black September - The Forbidden Gates Beyond

Kurz aber gut! So lässt die neue Scheibe der Black/Thrash Metaller aus Chicago wohl am schnellsten beschreiben. Trotz der kürze liefern sie doch ein High-speed Album, welches wahrscheinlich jeden Priester zum weinen bringen wird.
In bester Dissection Manier brettert ihr schwarzes Werk dahin und nimmt keine Rücksicht auf Verluste.
Die Songs beginnen meist langsam und tragend, jedoch arten sie nach kurzer Zeit in ein wahres Black Metal Kreuzfeuer aus, das sich gewaschen hat.
Hier wird aber auch nicht stumpf daher geknüppelt, sondern mit komplexen Gitarrenriffs und Breaks gearbeitet, die mich, wie zum Beispiel im Song “The Forbidden Gates Beyond“, stark an Deströyer 666 erinnern. Auch das Instrumental “Hallow Of Decay“ passt sich nahtlos in die Atmosphäre des Albums ein. Langweilige und nervige Intros kommen in diesem Album überhaupt nicht vor und das ist auch gut so.  Der Sound ist, wie im Black/Thrash üblich, roh und natürlich gehalten.
Das Cover Artwork des 8-seitigen Booklets mit Songtexten und Fotos erinnert an Watain’s „Lawless Darkness“, spiegelt aber trotzdem die Atmosphäre des Albums zu 100% wieder.
Alles in allem ist ein gelungenes Album, das Lust auf mehr macht. Es sollte in keiner Black/Thrash Sammlung fehlen. Der einzige Kritikpunk ist die mit 35 Minuten sehr kurze Spielzeit. Meiner Meinung nach hätten dem Album 10 Minuten mehr Spielzeit definitiv nicht geschadet.


Anspieltipp: "The Absence Of Life & Death"

Wertung: 8,5 / 10





Gesamtlänge: 35:09 Minuten
Label: Prosthetic Records / Sony Music
VÖ: 22.07.2011

Tracklist
01. The Forbidden Gates Beyond
02. Creation Of Chaos
03. Hallow Of Decay
04. Tyrants
05. Tombs
06. The Absence Of Life & Death
07. Unleashed


Myspace: www.myspace.com/thebandblackseptember


--------------
Offline
Profile CONTACT 
 Beitrag Nummer: 2
UnDerTaker Search for posts by this member.
Total Satan
Avatar



Gruppe: Super Administrators
Beiträge: 9029
Seit: 04.2002

Mitglied Bewertung: 4.83
PostIcon Geschrieben: 31.05.2011, 22:25 Skip to the previous post in this topic. Skip to the next post in this topic. Ignore posts   QUOTE

Wow, ein echter Kracher :ok: :rock:
CD muss geordert werden....
Sammelbestellung im Juli?


--------------
I will rise up from the chaos
I will rise up from the grave
A brother to the darkness
A master to the slaves
Offline
Profile CONTACT 
 Beitrag Nummer: 3
Chronos Search for posts by this member.
Softrocker
Avatar



Gruppe: Freunde
Beiträge: 10
Seit: 07.2011

Mitglied Bewertung: Nichts
PostIcon Geschrieben: 23.07.2011, 11:34 Skip to the previous post in this topic. Skip to the next post in this topic. Ignore posts   QUOTE

Werd ich mir nicht entgehen lassen
:rock:


Bearbeitet von Chronos an 23.07.2011, 11:34
Offline
Profile CONTACT 
 Beitrag Nummer: 4
Slaypultura Search for posts by this member.
Prayer of Death
Avatar



Gruppe: Bangerfront
Beiträge: 2380
Seit: 09.2006

Mitglied Bewertung: 4.12
PostIcon Geschrieben: 27.07.2011, 10:02 Skip to the previous post in this topic. Skip to the next post in this topic. Ignore posts   QUOTE

Gerade erst damit beschäftigt und nach der ersten Hörprobe: Solide, wenn auch nich spektakulär! Abwarten, obs noch wird..

Aber eine Frage zu deinem Review hätte ich dann doch: Wo genau findest du Vergleichbares zu Dissection :Frage:
Offline
Profile CONTACT 
 Beitrag Nummer: 5
SanctuM Search for posts by this member.
Headbanger
Avatar



Gruppe: Bangerfront
Beiträge: 44
Seit: 07.2008

Mitglied Bewertung: 4
PostIcon Geschrieben: 31.07.2011, 21:07 Skip to the previous post in this topic.  Ignore posts   QUOTE

als ich die scheibe gehört habe hats mich ziemlich an die "somberlain" von dissection erinnert

Bearbeitet von SanctuM an 01.08.2011, 00:02

--------------
Offline
Profile CONTACT 
4 Antworten seit 31.05.2011, 22:19 < Älteres Thema | Neueres Thema >

[ bei Antworten benachrichtigen :: per E-Mail senden :: Thema ausdrucken ]


Alle Beiträge auf einer Seite
reply to topic new topic new poll

» Schnellantwort Review: Black September - The Forbidden Gates Beyond
iB Code
Du schreibst Themen als:

Möchtest Du die Signatur in diesem Beitrag hinzufügen?
Möchtest Du Smilies für diesen Beitrag aktivieren?
Thema beobachten?
Zeige alle Smilies
Zeige iB Code
Emoticon Emoticon Emoticon Emoticon Emoticon Emoticon Emoticon Emoticon Emoticon Emoticon Emoticon