Diese Webseite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren (u.a. in News, Forum, Bildergalerie, Poll) und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen

This website uses cookies to personalize content and to analyze access on our website. If you use our website you accept the use of cookies.
Please rotate your device to landscape mode!
Otherwise you'll not see all content (like images).
Bitte drehe dein Gerät auf Landscape (Quer) Modus!
Anderenfalls wirst du nicht alle Inhalte (z.B. Bilder) sehen.

Dein letzter Besuch war am: 31.05.2020, 13:12

Search Members Help

» Willkommen Gast
[ Einloggen :: Registrieren :: Datenschutzerklärung ]

1 Mitglieder haben dieses Thema betrachtet
>Guest

Alle Beiträge auf einer Seite

[ bei Antworten benachrichtigen :: per E-Mail senden :: Thema ausdrucken ]

reply to topic new topic new poll
Thema: Review Helrunar - Sól, Black Metal aus Deutschland< Älteres Thema | Neueres Thema >
 Beitrag Nummer: 1
ALUCARD Search for posts by this member.
Enunciator of Evil
Avatar



Gruppe: Bangerfront
Beiträge: 3374
Seit: 09.2008

Mitglied Bewertung: 4
PostIcon Geschrieben: 24.02.2011, 09:57  Skip to the next post in this topic. Ignore posts   QUOTE

Band:Helrunar
Album:Sól
Spieldauer: 44:46/48:08
Label: Lupus Lounge

http://www.myspace.com/helrunarhorde
http://www.prophecyproductions.de



Titelliste
CD 1 - Sól I - Der Dorn im Nebel
01. Gefrierpunkt
02. Kollapsar
03. Unter dem Gletscher
04. Nebelspinne
05. Praeludium Eclipsis
06. Tiefer als der Tag
07. Nur Fragmente...
08. Ende 1.3

CD 2 - Sól II - Zweige der Erinnerung
01. Europa nach dem Eis
02. Aschevolk
03. Die Mühle
04. Rattenkönig
05. Moorgänger
06. Lichtmess
07. Sól

Helrunar hatte ich bisher immer in die Pagan/Viking Ecke gestellt,aufgrund ihres Namens und der Runenschrift.Dadurch hatte ich mich auch nicht weiter mit der Band beschäftigt.Bis ich auf einem Sampler auf den Titel "Nebelspinne" aufmerksam geworden bin.Und der hat mich davon überzeugt mich mal näher mit der Band zu beschäftigen.
"Sól" ist auf zwei Cds aufgeteilt,wodurch man auf eine Spielzeit von mehr als 1 1/2 Stunden kommt.Und die sind gefüllt mit Black Metal der Marke:Majestätisch Monumental.
Gekonnt umschiffen sie die üblichen Black Metal Standards,es wurde viel Wert darauf gelegt etwas eigenes zu schaffen.Hier wird nicht einfach der Black Metal Baukasten aufgemacht und Hyperblast Drumming mit Schreddergitarre plus Teufelsanbetung kombiniert.
Düsteren gitarrenbetonten Black Metal im Midtempobereich,melancholisch,hymnisch aber auch bedrohlich,mit viel Dynamik und fließenden Übergängen.
Gesanglich reicht die Spannweite von tagebuchähnlich gesprochene Passagen,Klargesang bis zum schwarzmetallischen Gekeife.Und alles passt,es wirkt in keinem Moment gekünstelt oder aufgesetzt.
Das Erzählkonzept des Albums sieht Sänger Skald "von mythischen Strukturen und Symbolen geprägt, jedoch auch von moderner bzw. expressionistischer und surrealistischer Lyrik. Diese Herangehensweise soll eine vergleichsweise offene (aber nicht beliebige!) Bedeutsamkeit erzeugen, in die der Leser sich selbst einbringen kann, darf und soll."
Eben auch das lyrischen Konzept ist es was das Album von der breiten Masse abhebt.Die Texte sind alle im Booklet abgedruckt,und sie möchten gelesen werden,denn sie sind es wert!
Dieses Album will erobert werden,möchte entdeckt werden.Wer dazu bereit ist dem öffnet sich Schicht für Schicht ein Juwel des deutschen Black Metal,fernab von irgendwelchen Phrasendreschern,Kriegsgeschichtenerzählern und Wichtigtuern.Ein Album das gehört werden möchte,ungeeignet zum nebenbeihören bei der Hausarbeit.

Neben der "normalen" Digipak Version(die schon sehr edel wirkt) gibt es auch noch die Luxusversion im 50-seitigen Artbook voller hochwertiger Fotografien und Illustrationen,welche diesem monumentalen Klanggebilde eigentlich nur gerecht wird.

10/10


--------------
BC
Offline
Profile CONTACT 
 Beitrag Nummer: 2
pogopuschel Search for posts by this member.
Evil
Avatar



Gruppe: Freunde
Beiträge: 114
Seit: 07.2009

Mitglied Bewertung: Nichts
PostIcon Geschrieben: 24.02.2011, 15:59 Skip to the previous post in this topic. Skip to the next post in this topic. Ignore posts   QUOTE

Dem kann ich nur voll und ganz zustimmen!  :ok:
Hab das Album als Artbook vorbestellt und war restlos begeistert als ich es das erste mal in den Player geschoben habe. :rock:
Offline
Profile CONTACT 
 Beitrag Nummer: 3
UnDerTaker Search for posts by this member.
Total Satan
Avatar



Gruppe: Super Administrators
Beiträge: 8997
Seit: 04.2002

Mitglied Bewertung: 4.83
PostIcon Geschrieben: 24.02.2011, 16:48 Skip to the previous post in this topic. Skip to the next post in this topic. Ignore posts   QUOTE

Ui, mir hatten die neuen Stücke beim Party.San Winterwar nicht so zugesagt, zu langsam, mystisch und abstrus was die Texte betrifft.
Finde die alten Dinge wie Dreifach Dorn und Älter als das Kreuz besser.

Aber Geschmäcker sind ja verschieden...


--------------
I will rise up from the chaos
I will rise up from the grave
A brother to the darkness
A master to the slaves
Offline
Profile CONTACT 
 Beitrag Nummer: 4
Exorzist Search for posts by this member.
Total Satan
Avatar



Gruppe: Bangerfront
Beiträge: 13038
Seit: 04.2002

Mitglied Bewertung: 4.64
PostIcon Geschrieben: 24.02.2011, 21:27 Skip to the previous post in this topic.  Ignore posts   QUOTE

Habe bisher auch nur Gutes über das Album gelesen !

--------------
No Glatz - No Glory
Offline
Profile CONTACT 
3 Antworten seit 24.02.2011, 09:57 < Älteres Thema | Neueres Thema >

[ bei Antworten benachrichtigen :: per E-Mail senden :: Thema ausdrucken ]


Alle Beiträge auf einer Seite
reply to topic new topic new poll

» Schnellantwort Review Helrunar - Sól
iB Code
Du schreibst Themen als:

Möchtest Du die Signatur in diesem Beitrag hinzufügen?
Möchtest Du Smilies für diesen Beitrag aktivieren?
Thema beobachten?
Zeige alle Smilies
Zeige iB Code
Emoticon Emoticon Emoticon Emoticon Emoticon Emoticon Emoticon Emoticon Emoticon Emoticon Emoticon