Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen
Please rotate your device to landscape mode!
Otherwise you'll not see all content (like images).
Bitte drehe dein Gerät auf Landscape (Quer) Modus!
Anderenfalls wirst du nicht alle Inhalte (z.B. Bilder) sehen.

Dein letzter Besuch war am: 19.08.2019, 09:59

Search Members Help

» Willkommen Gast
[ Einloggen :: Registrieren :: Datenschutzerklärung ]

1 Mitglieder haben dieses Thema betrachtet
>Guest

Alle Beiträge auf einer Seite

[ bei Antworten benachrichtigen :: per E-Mail senden :: Thema ausdrucken ]

reply to topic new topic new poll
Thema: Burning Saviours – Boken om förbanelsen, 70´s Doom aus Schweden< Älteres Thema | Neueres Thema >
 Beitrag Nummer: 1
stalinorgeler Search for posts by this member.
Evil
Avatar



Gruppe: Bangerfront
Beiträge: 235
Seit: 11.2006

Mitglied Bewertung: 5
PostIcon Geschrieben: 20.07.2014, 20:46   Ignore posts   QUOTE

Burning Saviours – Boken om förbanelsen

Standen I Hate Records ob so mancher Doom-Perle, die sie meinem Plattenregal beschert haben bei mir bisher immer hoch im Kurs, folgen sie jetzt leider einem aktuellen Trend der da heißt 70´s Doom und reißen meine gute Meinung gerade mit dem Arsch ein. Man möge mich nicht falsch verstehen, ich habe Paranoid von Black Sabbath früher rauf und runter gehört und ziehe mir das auch heute noch ganz gerne in die Lauschlappen aber diese Retro-Geschichte geht mir irgendwie auf den Keks. Nun ist dieses Schweden-Kommando mit Sicherheit nicht unfähig, was Songwriting angeht aber die Lieder reißen mich einfach nicht mit. Die Kompositionen plätschern so an mir vorbei und meine dreijährige Tochter entwickelt beim Furzen mehr Druck als dieses Four-Man-Piece mit seinen Schlag- und Zupf-Instrumenten. Ich frage mich, wie sich das mit fetten Gitarren angehört hätte. War aber offensichtlich nicht erwünscht. Tut mir Leid aber Tappings wie zu Beginn des dritten Songs können bei der Soundquali einfach keine Wirkung erzielen. Da stirbt der Gitarrenton viel zu schnell ab. Der Gesang von Fronter Mikael Monks holt die Kohlen auch nicht grade vom Scheiterhaufen der kokelnden Erlöser. Soli und Riffs sind wie aus dem Lehrbuch für Rocker und das finde ich ein bißchen unspektakulär zumal die ganz großen Songideen ausbleiben. Wirkt insgesamt recht spartanisch in Umsetzung und Ausführung. Candlemass nannten ihre Scheiblette einst Epicus Doomicus Metallicus und was dem Messiah Marcolin in seiner Mönchskutte zusteht steht ja wohl auch dem Mikael Monk und seinen Mannen zu, die haben den Song halt nur Doomicus Maximus getauft. Ist allerdings bei weitem nicht so gelungen, wie es der Titel vorgauckelt. Der Song besteht aus einem Mainriff ein bißchen sphärigem Gezupfe und einem typischen Solo.

Fazit: Alte Zutaten, neu zusammengewürfelt aber bei weitem nicht das Optimum rausgeholt. Der Trend 70´s-Doom-Rock zu machen mag seine Berechtigung haben aber ich habe keinen Bock alles abzufeiern.

Wertung: 3,5





Label: I Hate Records
VÖ: 11.04.2014

Tracklist

1. Förbannelsen
2. Spirit Of The Woods
3. Doomus Maximus
4. The Nightmare
5. I Am Lucifer
6. Hon Dansade Med Döden





Website der Band: facebook.com/burningsaviours


Bearbeitet von stalinorgeler an 20.07.2014, 21:07

--------------
Life is short... when reflecting of how long you will be dead!
Offline
Profile CONTACT 
0 Antworten seit 20.07.2014, 20:46 < Älteres Thema | Neueres Thema >

[ bei Antworten benachrichtigen :: per E-Mail senden :: Thema ausdrucken ]


Alle Beiträge auf einer Seite
reply to topic new topic new poll

» Schnellantwort Burning Saviours – Boken om förbanelsen
iB Code
Du schreibst Themen als:

Möchtest Du die Signatur in diesem Beitrag hinzufügen?
Möchtest Du Smilies für diesen Beitrag aktivieren?
Thema beobachten?
Zeige alle Smilies
Zeige iB Code
Emoticon Emoticon Emoticon Emoticon Emoticon Emoticon Emoticon Emoticon Emoticon Emoticon Emoticon