Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen
Please rotate your device to landscape mode!
Otherwise you'll not see all content (like images).
Bitte drehe dein Gerät auf Landscape (Quer) Modus!
Anderenfalls wirst du nicht alle Inhalte (z.B. Bilder) sehen.

Dein letzter Besuch war am: 15.12.2019, 14:26

Search Members Help

» Willkommen Gast
[ Einloggen :: Registrieren :: Datenschutzerklärung ]

1 Mitglieder haben dieses Thema betrachtet
>Guest

Alle Beiträge auf einer Seite

[ bei Antworten benachrichtigen :: per E-Mail senden :: Thema ausdrucken ]

reply to topic new topic new poll
Thema: Review: Kosmokrator - Through Ruin... Behold, Belgischer Okkult Death Metal< Älteres Thema | Neueres Thema >
 Beitrag Nummer: 1
ALUCARD Search for posts by this member.
Enunciator of Evil
Avatar



Gruppe: Bangerfront
Beiträge: 3282
Seit: 09.2008

Mitglied Bewertung: 4
PostIcon Geschrieben: 02.11.2019, 10:41  Skip to the next post in this topic. Ignore posts   QUOTE

Kosmokrator - Through Ruin... Behold

Kapuzenträger aller Länder verneigt euch, hier kommt euer neues Manifest. Die mysteriösen Belgier kommen endlich mit neuem Material um die Ecke....

Ein Blick auf die Titelliste verrät es, auf "Through Ruin... Behold" haben sich Titel eingefunden die auch schon in den Setlisten der (leider) spärlichen Liveauftritte auftauchten, diese nun auch in Studioversionen vorliegen zu haben macht die Sache sehr reizvoll.

Viel hat sich nicht geändert, die Dunkelheit der vorangegangenen Werke hat man sich erhalten und noch vertieft. Vor allem die nicht greifbaren sphärischen Stellen (Mittelteil von "Kosmokratoras I - In His Name Shineth the Sun" zum Beispiel) verleihen den Titel eine sehr okkulte und entrückte Aura. Diese vernebelt Stück für Stück die Sinne des Hörers, das "Through Ruin... Behold" am Stück gehört werden muss versteht sich von selbst.
Auch der Klang wurde so belassen wie man ihn schon von "First Step Towards Supremacy" kennt, leicht verwaschen, wabernd, immer präsent und eine ungemütliche Stimmung verbreitend. Das ist ein Punkt den ich an der Band liebe, diese stetige Präsenz aller Instrumente ohne das man eines speziell herausgreifen könnte oder hervorhebt. Eben wie ein Nebel der dich umgibt, erdrückend, dunkel.

Bei einem Album das in einer Einheit gehört werden MUSS Titel einzeln zu bewerten ist unsinnig, diese tiefgehende und dich bezwingende Atmosphäre funktioniert nur vollständig. Aus dem Albumkonzept gerissen machen die Stücke an sich keinen Sinn und verfehlen ihre Wirkung.
Das "grosse Ganze" klingt einheitlich, Veränderungen im Titelverlauf sind allerdings ausreichend vorhanden und werden stimmig und dezent vorgenommen. Um noch mal den Nebelvergleich aufzunehmen, das Album ist wie die Reise durch eine nebelverhangene Landschaft. Eigentlich sieht alles gleich aus, aber durch das Dickicht dringen immer wieder Einzelheiten und Details an denen man sich festhalten kann.
Ob das alles am Ende noch Death oder schon Black Metal ist muss jeder selbst entscheiden, "Nathir" zum Beispiel tendiert eher in die schwarze Richtung. Eigentlich ist es aber auch egal, finster genug ist es für beide Schubladen.

In all dem Gewaber thront noch der vielfältige Gesang, mal eine unheilige Macht anrufend, mal verachtend schreien, finster grollend oder gequält brüllend. Wer mit der Band vertraut ist wird dieses Wechselspiel kennen und ebenso lieben wie ich, die verschiedenen Gesangsstile wurden auf "Through Ruin... Behold" meiner Meinung nach noch eine Spur passender aufeinander abgestimmt.

Das finale "Gestorben muss sein" lässt aufmerken wenn man das volkstümliche "Flandern in Not" kennt das hier gänsehauterzeugend als Schluss rezitiert wird, der ein oder andere kennt es vielleicht auch unter dem Namen "Der Tod reit".
Hier zeigt sich nochmals die Stärke der Belgier atmosphärisch dichte Stücke aufzubauen, Teilchen für Teilchen erwächst aus dem ruhigen Einstieg ein angeschwärzter Sturm der dich einfach mitreisst. Im weiteren Verlauf nimmt man das Tempo raus und der Titel kommt fast zum erliegen bis aus der Stille diese faszinierende weibliche Stimme dringt.

Fazit: Müsst ihr haben!

9 von 10 Punkten



Gesamtlänge: 47 Minuten
Label: Van Records
Vö: 31.10.2019

1.The Push Towards Daath 07:31
2.Ruins 06:50
3.Irreversible Pathways 04:25
4.I Am the Utterance of My Name 06:41
5.Kosmokratoras I - In His Name Shineth the Sun 07:04
6.Nathir 05:21
7.Gestorben muss sein 09:03

https://initiate-decimation.bandcamp.com/album/through-ruin-behold


--------------
BC
Offline
Profile CONTACT 
 Beitrag Nummer: 2
Exorzist Search for posts by this member.
Total Satan
Avatar



Gruppe: Bangerfront
Beiträge: 12788
Seit: 04.2002

Mitglied Bewertung: 4.64
PostIcon Geschrieben: 02.11.2019, 16:34 Skip to the previous post in this topic. Skip to the next post in this topic. Ignore posts   QUOTE

Na bei dem Review kann man ja nicht anders, als sich das Teil schleunigst zu besorgen! Fein, dass endlich neues Material der Band vorliegt, wird ganz klar eingetütet.  :ok:

--------------
No Glatz - No Glory
Offline
Profile CONTACT 
 Beitrag Nummer: 3
UnDerTaker Search for posts by this member.
Total Satan
Avatar



Gruppe: Super Administrators
Beiträge: 8799
Seit: 04.2002

Mitglied Bewertung: 4.83
PostIcon Geschrieben: 03.11.2019, 20:17 Skip to the previous post in this topic.  Ignore posts   QUOTE

Freut mich, dass die Herren den eingeschlagenen unbeirrt weitergehen.
Da mir die Jungs sehr reinlaufen, und auf dem PoD 7 vollumfänglich überzeugt haben, werde ich unbedingt mal reinhören müssen.


--------------
I will rise up from the chaos
I will rise up from the grave
A brother to the darkness
A master to the slaves
Offline
Profile CONTACT 
2 Antworten seit 02.11.2019, 10:41 < Älteres Thema | Neueres Thema >

[ bei Antworten benachrichtigen :: per E-Mail senden :: Thema ausdrucken ]


Alle Beiträge auf einer Seite
reply to topic new topic new poll

» Schnellantwort Review: Kosmokrator - Through Ruin... Behold
iB Code
Du schreibst Themen als:

Möchtest Du die Signatur in diesem Beitrag hinzufügen?
Möchtest Du Smilies für diesen Beitrag aktivieren?
Thema beobachten?
Zeige alle Smilies
Zeige iB Code
Emoticon Emoticon Emoticon Emoticon Emoticon Emoticon Emoticon Emoticon Emoticon Emoticon Emoticon