Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen
Please rotate your device to landscape mode!
Otherwise you'll not see all content (like images).
Bitte drehe dein Gerät auf Landscape (Quer) Modus!
Anderenfalls wirst du nicht alle Inhalte (z.B. Bilder) sehen.

Dein letzter Besuch war am: 20.05.2019, 10:56

Search Members Help

» Willkommen Gast
[ Einloggen :: Registrieren :: Datenschutzerklärung ]

1 Mitglieder haben dieses Thema betrachtet
>Guest

Alle Beiträge auf einer Seite

[ bei Antworten benachrichtigen :: per E-Mail senden :: Thema ausdrucken ]

reply to topic new topic new poll
Thema: Review: Dauþuz - Monvmentvm, Mining Black Metal from Germany< Älteres Thema | Neueres Thema >
 Beitrag Nummer: 1
ALUCARD Search for posts by this member.
Enunciator of Evil
Avatar



Gruppe: Bangerfront
Beiträge: 3206
Seit: 09.2008

Mitglied Bewertung: 4
PostIcon Geschrieben: 20.04.2019, 12:53  Skip to the next post in this topic. Ignore posts   QUOTE

Dauþuz - Monvmentvm

Die Zwerge graben wieder...
Ich habe "Die Grubenmähre" im Schrank stehen und liebe das Album. Dann kam "Des Zwerges Fluch". Und was soll ich sagen, irgendwie bin ich damit nicht warm geworden. Keine Ahnung warum, ist halt so.
"Monvmentvm" wiederum finde ich überragend, da passt einfach alles. Gefühlt ist das Album eine Spur weicher, melodischer und damit auch zugänglicher. Ich mag auch diese dezent erhabene Aura der Tracks z.B. in "Mæna Dauþuz" oder dem an letzter Stelle platzierten Titelsong durch den chorartigen Gesangsteil und das melodische Gitarrensummen.
Der fies keifende Gesang spaltet natürlich wieder die Gemeinde, wenn man wie ich dafür aber ein Ohr hat dann ist das schon sehr geil. Vorteilhaft ist es dabei auch das man nicht nur darauf setzt, somit entstehen keine Ermüdungserscheinungen durch immergleichen Gesang.
Ob man jetzt mit der Minenthematik etwas anfangen kann muss jeder selbst entscheiden, ich finde das sehr spannend. Es ist eine wohltuende Abwechslung im Vergleich zu anderen Bands die zum hunderten Male über Tod&Teufel, Wälder oder weltfremden Okkultismus schwadronieren.
Nur mit dem Coverartwork kann ich mich nicht anfreunden. Das Motiv an sich ist äusserst passend, aber hier wäre mir eine Fotografie oder so lieber gewesen. Oder etwas anders Gezeichnetes in Richtung der ersten beiden Scheiben.

8 von 10 Punkten



Gesamtlänge: 50 Minuten
Label: Naturmacht Productions
Vö: 13.04.2019

1.Schwarzes Wasser 09:23
2.Der Bergschmied 08:02
3.Hornstein 01:27
4.Knochengrube 05:57
5.Kupferglanz 01:26
6.Mæna Dauþuz 09:58
7.Himmelseisen 03:21
8.MONVMENTVM 09:45

https://dauthuzbm.bandcamp.com/album/monvmentvm
https://naturmachtproductions.bandcamp.com/album/monvmentvm


--------------
BC
Offline
Profile CONTACT 
 Beitrag Nummer: 2
UnDerTaker Search for posts by this member.
Total Satan
Avatar



Gruppe: Super Administrators
Beiträge: 8609
Seit: 04.2002

Mitglied Bewertung: 4.83
PostIcon Geschrieben: 22.04.2019, 21:19 Skip to the previous post in this topic.  Ignore posts   QUOTE

Ja, das Cover ist nun wirklich nicht so gelungen.

--------------
I will rise up from the chaos
I will rise up from the grave
A brother to the darkness
A master to the slaves
Offline
Profile CONTACT 
1 Antworten seit 20.04.2019, 12:53 < Älteres Thema | Neueres Thema >

[ bei Antworten benachrichtigen :: per E-Mail senden :: Thema ausdrucken ]


Alle Beiträge auf einer Seite
reply to topic new topic new poll

» Schnellantwort Review: Dauþuz - Monvmentvm
iB Code
Du schreibst Themen als:

Möchtest Du die Signatur in diesem Beitrag hinzufügen?
Möchtest Du Smilies für diesen Beitrag aktivieren?
Thema beobachten?
Zeige alle Smilies
Zeige iB Code
Emoticon Emoticon Emoticon Emoticon Emoticon Emoticon Emoticon Emoticon Emoticon Emoticon Emoticon