Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen
Please rotate your device to landscape mode!
Otherwise you'll not see all content (like images).
Bitte drehe dein Gerät auf Landscape (Quer) Modus!
Anderenfalls wirst du nicht alle Inhalte (z.B. Bilder) sehen.

Dein letzter Besuch war am: 16.12.2019, 01:05

Search Members Help

» Willkommen Gast
[ Einloggen :: Registrieren :: Datenschutzerklärung ]

1 Mitglieder haben dieses Thema betrachtet
>Guest

Alle Beiträge auf einer Seite

[ bei Antworten benachrichtigen :: per E-Mail senden :: Thema ausdrucken ]

reply to topic new topic new poll
Thema: Review: Zoromir - Kval, Black Metal aus Polen< Älteres Thema | Neueres Thema >
 Beitrag Nummer: 1
stalinorgeler Search for posts by this member.
Evil
Avatar



Gruppe: Bangerfront
Beiträge: 235
Seit: 11.2006

Mitglied Bewertung: 5
PostIcon Geschrieben: 23.11.2011, 21:28  Skip to the next post in this topic. Ignore posts   QUOTE

Zoromr – Kval

Es ist mal wider an der Zeit einen Verriss zu schreiben. Diese Platte der polnischen Ambient-Black-Metaller hat mindestens drei Mankos, die einem bei einem flüchtigen drüberhören direkt auffallen. Da ist zunächst der Sound. Die Gitarren sind im typischen höhenlastigen Black-Metal-Stil abgemischt, dass man sich nach dem dritten Song fühlt, als ob man sich den Ohrenschmalz mit ´ner laufenden Kettensäge aus den Ohren puhlt. Es soll Leute geben, denen sowas gefällt, mein Fall ist es nicht, außer es ist ansonsten gut im Songwriting verpackt. Einziger Lichtblick ist die Sologitarre im zweiten Song Misanthropy, da wird eine Schippe zugelegt, was sich im Vergleich zum restlichen Songmaterial viel besser anhört. Der Viersaiter ist, was ja normal ganz löblich ist, ordentlich in den Vordergrund gemischt und so ganz gut zu hören. Allerdings offenbart sich so direkt das zweite Manko: Die relative Ideenlosigkeit hinter den Liedern. Das da mehr drin gewesen wäre als ewig die selben Akkordfolgen im Power-Chord-Style zu wiederholen und das Ganze dann auch noch eher wie die Begleitung zu dem monotonen Keyboardgesäusel wirken zu lassen, wird einem spätestens nach dem Drittten Lied klar. Zudem ist der Ambient-Anteil ordentlich hoch, so dass der kreative Gehalt für meinen Geschmack absolut im Keller verschwindet. Der Bass spielt zudem die selben Akkorde wie die Klampfe, so dass das Material noch eintöniger wird. Auch hier wird wieder das Solo aus dem Song Misanthropy herhalten müssen. Anhand dessen sieht man, dass die oder der Protagonist(en) hinter Zoromr doch eigentlich ganz passable Dinge auf der Gitarre zu leisten vermag. Warum man sich dann in solch einer anspruchslosen musikalischen Mugge ergeht? Keine Ahnung. Drittes Manko wäre dann der tröge Freund Drumcomputer, der entweder immer auf die selben öden Grooves oder auch mal auf Doublebass-Geschrote eingestellt ist, wobei anscheinend nur die Bassdrum und die Snare programmiert wurden. Beckenarbeit ist Fehlanzeige. In Zeiten knapper werdender Rohstoffe muss man sich fragen, ob eine solche Ressourcenverschwendung wirklich nötig ist.

Fazit: Klassenziel verpasst, setzen 6,6....6. Wenn Ambient-Black-Metal dann lieber die kürzlich reviewten Blut aus Nord anchecken.

Wertung: 3 / 10





Gesamtlänge: 33:57
Label: Sturmglanz
VÖ: 30.09.2011

Tracklist

1. I Dodens Slug...
2. Misanthropy
3. Kval (Svar Mig, Gud)
4. Beyond Atonement
5. Threnody For Him
6. Every Night I Die
7. Revelation 9:11
8. The Antichrist
9. Himmelens Rike

Website der Band: www.zoromr.net
Myspace: www.myspace.com/zoromr


Bearbeitet von stalinorgeler an 23.11.2011, 21:31

--------------
Life is short... when reflecting of how long you will be dead!
Offline
Profile CONTACT 
 Beitrag Nummer: 2
UnDerTaker Search for posts by this member.
Total Satan
Avatar



Gruppe: Super Administrators
Beiträge: 8802
Seit: 04.2002

Mitglied Bewertung: 4.83
PostIcon Geschrieben: 24.11.2011, 17:06 Skip to the previous post in this topic.  Ignore posts   QUOTE

Oha, das klingt ja nach ner echt schwachen Vorstellung.
Aber sei dir sicher, irgendwo kommt noch ein BMler her, der das Ganze dann supertool findet.


--------------
I will rise up from the chaos
I will rise up from the grave
A brother to the darkness
A master to the slaves
Offline
Profile CONTACT 
1 Antworten seit 23.11.2011, 21:28 < Älteres Thema | Neueres Thema >

[ bei Antworten benachrichtigen :: per E-Mail senden :: Thema ausdrucken ]


Alle Beiträge auf einer Seite
reply to topic new topic new poll

» Schnellantwort Review: Zoromir - Kval
iB Code
Du schreibst Themen als:

Möchtest Du die Signatur in diesem Beitrag hinzufügen?
Möchtest Du Smilies für diesen Beitrag aktivieren?
Thema beobachten?
Zeige alle Smilies
Zeige iB Code
Emoticon Emoticon Emoticon Emoticon Emoticon Emoticon Emoticon Emoticon Emoticon Emoticon Emoticon