Interview mit SKELETAL REMAINS

Skeletal Remains LogoOld School Death Metal ist schwer gefragt, was an sich natürlich eine verdammt coole Sache ist. Leider schießen auch unzählige Bands aus dem Boden und über deren (musikalische) Relevanz man zum Teil doch mal diskutieren müsste. SKELETAL REMAINS gehören definitiv nicht in diese Kategorie, sondern zählen zu den absolut heißesten Eisen im Feuer, wenn es um das Thema Death Metal geht. Dementsprechend sind all die begeisterten Resonanzen, die die Band bekommen hat, mehr als gerechtfertigt. Die Band hat sich die Zeit genommen, um uns ein paar Fragen zu beantworten.


HIO-Elwiz: Euer erstes Album "Beyond The Flesh" kam quasi aus dem nichts und hat fast die gesamte Death Metal - Welt aus den Latschen gehauen. Davor spielten die Mitglieder von SKELETAL REMAINS vor allem in diversen Thrash Metal Bands. Wie kam es dazu, eine Death Metal Band zu gründen?
SR: Die Anfänge von SKELETAL REMAINS liegen in der Zeit, als Chris und unser ehemaliger Gitarrist Mike De La O zusammen unter dem Namen Anthropophagy Musik geschrieben haben.Daraus entstand das, was die Fans heute als SKELETAL REMAINS kennen.Bekanntermaßen zockte Chris Monroy bereits bei Fueled By Fire und auch ich spielte vor SKELETAL REMAINS in diversen Bands. Der Grund, eine Death Metal Band aus der Taufe zu heben liegt wahrscheinlich an Bands wie Pestilence, Asphyx und Gorguts - diese Bands kann man wohl als Initialzündung für SR sehen.

HIO-Elwiz: Für gewöhnlich nennen die Leute ein paar Namen von legendären Bands, um zu beschreiben, wie Skeletal Remains klingen. Da fallen vor allem die Namen von Asphyx, Obituary, Death oder Gorguts - ich denke, daß da nix Skeletal Remains 2015Beleidigendes dabei ist - aber welche Bands seht Ihr selbst als Eure Haupteinflüsse an ? Und welche der "großen Alten" hört Ihr selbst am liebsten ?
SR: Die Haupteinflüsse dürften bei Pestilence, Gorguts, Asphyx und Demolition Hammer liegen. Das sind die Bands, die uns beim Schreiben stark inspirieren, sowohl musikalisch als auch textlich. Als persönliche Lieblingsbands würde ich Morbid Angel, Death, Carnage (swe),Deicide, Pestilence, Cancer und Cannibal Corpse nennen."

HIO-Elwiz: Beyond the flesh" ist nach wie vor ein Killeralbum, aber mit "Condemned To Misery" habt Ihr eine Riesenschritt nach vorne gemacht. Ihr spielt immer noch euren Old School - Sound, wobei die Songs insgesamt technischer, ambitionierter rüberkommen. War das der Plan?
SR: Ich habe unsere Alben immerwieder angehört und ja,wenn man sie direkt hintereinander hört, merkt man schon das wir zwischen den Alben einen guten Sprung gemacht haben, wobei das so nicht geplant war. Wir haben einfach weitergemacht, einen Song nache dem anderen zu schreiben. Wir haben uns nicht hingesetzt und darüber diskutiert, wie die nächste Platte zu klingen hat. Ein paar Songs hatten wir sogar schon beim Release von "Beyond The Flesh" fertig.

HIO-Elwiz: Was ist deiner Meinung nach wichtiger für eine Death Metal - Band: sich als technisch versiert zu präsentieren oder einfach heftig und direkt in die Fresse zu ballern?
SR: Meiner Meinung nach ist es cool zu hören, wie sich eine Band weiterentwickelt. Es spricht absolut nichts dagegen,wenn Mucke einfach straight in die Fresse haut, das macht immer wieder Spaß, aber es ist halt noch interessanter zu sehen, wie im Laufe der Zeit das Talent immer mehr Fortschritte macht. Keine Ahnung,was die Zukunft für SKELETAL REMAINS bringt,da steht nichts fest. Was ich aber sagen kann ist, daß unser nächstes Album im aktuellen Line Up mit unserem neuen Drummer Joe Martin ein brutales Ding werden wird. Also haltet euch bereit für kommende SKELETAL REMAINS - Gigs!

HIO-Elwiz: Es gibt ja Leute, die tun Bands wie SKELETAL REMAINS als bloße Kopien ab. Ist es heutzutage überhaupt noch möglich, was total Eigenständiges zu schaffen, wenn man "richtigen" Death Metal spielen will?
SR: Jeder hat das Recht auf seine Meinung. Unser Sound bezieht sich eben auf die Old School - Death Metal Bands der Endachtziger / frühen 90er. Daher ist schon klar,warum manche dieser Meinung sind und das ist auch okay. Nichts wird uns davon abringen zu machen,was wir machen. Die Leute lieben uns und wir werden weitermachen. Wir lieben, was wir tun und werden weitermachen. Und ja, es ist möglich ! Das hat die Tour, von der wir gerade zurück sind bewiesen: Wir spielten eine Show mit dieser Band namens Carnation und die Jungs waren verdammt nochmal ein Kracher !!! Verblüffender Sound, tolle Performance und dazu noch verdammt nette Jungs. Ich würde vorschlagen, sie schnellst möglich mal anzuchecken!

HIO-Elwiz: Kommen wir mal zum Thema Lyrics. Ich gebe zu, daß ich den Texten wenig Aufmersamkeit schenke, wenn ich Death Metal höre. Vielmehr sehe ich hier die Stimme als weiteres ( und sehr wichtiges ) Instrument der Zerstörung.Wie wichtig sind Dir die Texte?
SR: Die Texte sind wie auch die Musik wichtiger Teil der Songwrtings bei SKELETAL REMAINS. Wir wollen unsere Sachen durch beides interessant halten. Die Texte sollen möglichst blutrünstig, brutal und aggressiv rüberkommen; sie drehen sich um alles,was und´s gerade so in den Sinn kommt. Da kann es schon mal um die Entführung durch Aliens, Selbstverstümmelung oder einfach nur um Leute, die wir kennen, gehen.Wir setzen uns da keine Grenzen,würde ich sagen.

HIO-Elwiz: Wie denkst Du über all das satanische Zeug, das momentan so den Death Metal dominiert? Einige der derzeit besten / interessantesten Bands stehen auf Pentagrame, Kerzenschein, Dunkelheit... und in dem Zuge gleich danke,daß ihr nicht diesen Weg gewählt habt!
SR: Ich habe nichts gegen satanistische Texte oder bösartig düstere Bühnenrequisiten. Ich steh drauf ! Mit meiner alten Band hab auch sowas gemacht, das war eine verdammt lustige Zeit. Wie auch immer, Bands wie Belphegor leisten hinsichtlich satanistischer Symbolik tolle Arbeit und schreiben dazu großartige Texte.Ebenso Slayer. EIne weitere Band,die ich erwähnen möchte, sind Urgehal. Wohl meine absoluten Black Metal - Faves. Zwar kein Death Metal, aber diese Bnd ist unglaublich!

HIO-Elwiz: Gibt es Bands außerhalb des Death / Thrash, die du wirklich gerne hörst?
SR: Da gibt es momentan hier in LA einige lokale Bands, die mir gern ansehe,wenn sich die Gelegenheit bietet. Da sind Witchaven, oder Exmortus. Beides tolle Bands und tolle Musik. Sollte man anchecken ! Exmortus ist eine großartige Band, die ich gern höre. Unglaubliche Gitarrenarbeit, Wahnsinn,was die abziehen ! Ich liebe geiles Gitarrenshredding !Ich steh auch auf klassische Metal Sachen wie Queensryche, Stormwitch, Helloween, Ynwie MAlmsteen's Rising Force - alles Lieblingsbands von mir. Malice. Und zu guter letzt meine Freunde aus LA, Blade Killer- eine neue BAnd mit traditionellem Metal Sound, die Ihr auch unbedingt mal anhören solltet!

HIO-Elwiz: Gibt es noch etwas,das Du den Lesern sagen möchtest?
SR: Im Namen von SKELETAL REMAINS möchte ich allen Fans für ihren Support danken. Ohne Euch wäre nichts von all dem möglich ! Danke, daß ihr euch Zeit nehmt, dieses Interview zu lesen und daß ihr uns und unsere Musik unterstützt. Keep on supporting DEATH METAL !!! Cheerz to all!


August 2015 // Thomas aka Elwiz