Albuminfo

neocaesar - 11:11
Band:
Neocaesar
Album:
11:11
Genre:
Death Metal
VÖ-Datum:
Spielzeit:
43:55
Wertung:
9 / 10
Reviewdatum:
Autor:
Styx
ID:
972
Views:
751

Review

Eine ganze Weile ist es schon her wo wir eine wirklich gute Sinister Platte erhalten haben. Viele Leute werden sich hier nun fragen was hat Sinister mit Neocaesar zu tun. Die Antwort ist ganz einfach: Alle Mitglieder von Neocaesar waren einst Mitglieder in Sinister. Wie klingt dieses Album nun? Auch hier gibt es eine einfache Antwort die Scheibe selbst klingt mehr nach Sinister als es Sinister heute tun, was eindeutig auch am Trademark Sound von Bart und der Stimme von Original Sänger Mike liegt. Ich möchte hier nicht den Eindruck erwecken das es sich hier um ein anderes „All-Star-Projekt“ handelt. Neocaesar sind eine eigene Instanz, die für sich selbst steht, aber wie eben schon vorher erwähnt, ohne den eigenen Stil zu vernachlässigen! Das soll heißen das Album geht eindeutig Richtung Sinister’s Hate und ist für mich dessen legitimer Nachfolger. Nach dem Intro wird dies schon eindeutig mit „From Hell“ unter Beweis gestellt. Wie sonst kann man den auch Song Nummer 5 mit dem Titel „Sworn To Hate“ auffassen? Im Großen und Ganzen ist Neocaesar hier eine grundsolide Platte gelungen, bei der ich nicht gedacht hätte, dass sie so gut wird, da ich große Hoffnungen bei diesem Line Up hatte. Wie man aber sieht wurden meine Erwartungen mehr als erfüllt. Neben den oben genannten Songs „From Hell“ und „Sworn To Hate“, seien auch noch „Vahalla Rising“, „Angelic Carnage“ und „Blood Of The Nephilim“ als Anspieltipps genannt.
Die Band hat diese Platte selbst finanziert und mit Nuclear Blast eine Distribution gefunden, die das Album hier vertreibt. Falls jemand Interesse an der CD hat wäre es gut, wenn Ihr die Band direkt unterstützen könntet und Platte direkt bei Bart unter der eMail neoceasar.merchandise@gmail.com bestellt. Für mich bis jetzt die Platte des Jahres.


Lest hier weitere Details zum Review oder schreibe einen Kommentar: Forum...

Tracklist

01. Initial Novum (Intro)
02. From Hell
03. Victims Of Deception
04. Invocation Of The Watcher
05. Sworn To Hate
06. Valhalla Rising
07. Prelude To Darkness
08. Angelic Carnage
09. Sigillorum Satanas
10. Blood Of The Nephilim

Weitere Links

Bandwebsite: