Albuminfo

avulsed - night of the living deathgenerations
Band:
Avulsed
Album:
Night of the Living Deathgenerations
Genre:
Death Metal
VÖ-Datum:
Label:
Spielzeit:
118
Wertung:
8 / 10
Reviewdatum:
Autor:
Alucard
ID:
965
Views:
88

Review

Neues Livealbum der Spanier, allerdings kein gewöhnliches. Im Zuge der Feierlichkeiten zum 25jährigen Bestehen der Truppe erschien schon das Doppelalbum "Deathgeneration". Und aus genau diesem besteht die Playlist des hier vorliegenden Livealbums. Aufgezeichnet bei der Show am 19.11.2016 in Madrid gibt es hier alle Songs der Scheibe livehaftig, somit also ein umfassender Querschnitt durch alle Alben. Und die Jungs haben sich ordentlich ins Zeug gelegt um die Tracks auch standesgemäss zu präsentieren, man kann die Leidenschaft und die Energie der Truppe quasi beim zuhören spüren. Das sauber ausgewogene Klangbild hat noch genug Power um ordentlich die Haare nach hinten zu fönen, transportiert aber trotzdem ausreichend Konzertatmosphäre in die heimischen Gemäuer. Nur von den spanischen Ansagen ans Publikum verstehe ich kein Wort, aber es soll ja Leute geben die das verstehen. Spanier zum Beispiel...

Lohnenswert ist auch der Blick aufs Albumcover, hier hat Juanjo Castellano alle Charaktere der vergangenen Alben in einem Bild vereint. Dazu gibt es in dem 16-seitigen Booklet noch über 150 Fotos.
Noch kurz zur Dvd: Diese liegt mir nicht vor, es gab aber einen Promolink über den man sich die komplette Dvd online ansehen konnte. Da ich aber wenig Lust verspüre mich 2 Stunden vor den Rechner zu setzen um mir ein Livevideo anzusehen habe ich nur kurz reingeschaut. Sah auf jeden Fall sehr gut aus, das Konzert wurde damals mit 6 Kameras aufgenommen. Keinen überschnellen Schnitte, man muss also keine Angst vor einem optischen Overkill haben. Kann man sich durchaus anschauen da man genug Bühnenaction und Publikumsreaktionen mitbekommt. Am besten mal den Trailer ansehen: https://www.youtube.com/watch?v=d7Hd7rSsXBw&feature=youtu.be

Netter Strauss Melodien aus den letzten 25 Jahren den Avulsed da auf der Bühne präsentieren, macht auf jeden Fall Laune auch wenn man nicht so stark mit Avulsed vertraut ist. Überzeugend ist gute Klang, hier haben sie einen sehr gute Balance zwischen Livefeeling und Studiosound gefunden. Da das themengebende "Deathgeneration" Album mit Gastsängern eingespielt wurde wäre es allerdings nicht schlecht gewesen wenn sich davon auch welche auf der Bühne eingefunden hätten. Aber man kann nicht alles haben...


Lest hier weitere Details zum Review oder schreibe einen Kommentar: Forum...

Tracklist

CD 1 -
1. Prelude & Intro
2. Amidst the Macabre (instr.)
3. Stabwound Orgasm
4. Breaking Hymens
5. Carnivoracity
6. Powdered Flesh
7. Sick Sick Sex
8. Horrified by Repulsion
9. Gorespattered Suicide
10. Addicted to Carrion
11. Devourer of the Dead
- CD 2 -
1. Elegy for the Rotting (interlude)
2. Dawn of the Apocalypse (instr.)
3. Dead Flesh Awakened
4. Sweet Lobotomy
5. Daddy Stew
6. Red Viscera Serology
7. Blessed by Gore
8. Nullo (The Pleasure of Self-mutilation)
9. Hidden Perversions
10. Burnt But Not Carbonized
11. Exorcismo Vaginal

Weitere Links

Bandwebsite: