Albuminfo

lik / uncanny - only death is left alive / the reaping
Band:
Lik / Uncanny
Album:
Only Death is left alive / The Reaping
Genre:
Death Metal
VÖ-Datum:
Label:
Spielzeit:
Wertung:
10 / 10
Reviewdatum:
Autor:
www.hell-is-open.de
ID:
954
Views:
252

Review

Es gibt Splitplatten da passen die Partner nicht richtig zusammen oder die Bands nutzen das Medium um mal was anderes auszuprobieren was im Albumkontext nicht funktionieren würde. Oder sie hauen einfach einen Covertrack ihrer alten Helden raus was auch mehr oder weniger gut funktioniert.

Wie man alles richtig macht zeigt uns War Anthem Records ab April mit der LIK / UNCANNY "Only Death is Left Alive / The Reaping" Split EP. Zweimal Schwedentod, jeweils ein exklusiver Track, "old school and hungry for more".

LIK brettern sofort los und verschleppen das Tempo später ein wenig, "Only Death is Left Alive" schliesst direkt an alle bisher bekannten Songs an. Treibendes Tempo, angepisst rauhe Vocals, HM-2 deluxe. Mitbangfaktor 666.

UNCANNY wollen und können da natürlich mithalten, "The Reaping" ist ebenso eine Granate die direkt einschlägt. Weil hier das Tempo etwas langsamer ist walzt der Track einfach unbeirrbar über das hinweg was LIK noch hinterlassen haben. Erinnert ein bischen an Revel in Flesh.

Also 2x Vollbedienung in Sachen Schwedentod mit Ohrwurmgarantie, ein rundum gelungenes Package was zu voller Punktzahl führt.

Kommt als 7inch only in schwarz auf 500 Stück limitiert.


Lest hier weitere Details zum Review oder schreibe einen Kommentar: Forum...

Tracklist