Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen

Albuminfo

verminous mind - dusk of humanity
Band:
Verminous Mind
Album:
Dusk of Humanity
Genre:
Death Metal
V-Datum:
Spielzeit:
47:26
Wertung:
6 / 10
Reviewdatum:
Autor:
BseDn
ID:
1231
Views:
87

Review

Brutal Death Metal aus Russland, das bedeutet nicht selten einen gnadenlosen Dying Fetus Worship. Einen solchen habe ich dann auch bei Dusk of Humanity erwartet, allerdings zeigt sich die Band aus Balakhna auf ihrem dritten Album berraschend variabler. So schimmert neben dem typischen Riffing und Blastbeats hier und da auch mal ein Thrash- oder gar ein klassisches Heavy Metal Riff durch und beim Titelstck kommen gar Tasteninstrumente zum Einsatz. Das liest sich vielleicht etwas zerfahren, funktionier aber recht gut. Trotz dieser Alleinstellungsmerkmale vermag mich Dusk of Humanity aber nur selten wirklich zu fesseln. Daran ist auch die Lnge der Songs nicht unschuldig die im Durchschnitt ber 5 Minuten betrgt, in denen schlicht und einfach zu wenig passiert. Somit bleibt unterm Strich zwar ein sehr bemhtes Album, das zwar durchaus mit einigen geilen Ideen gespickt ist, insgesamt aber nicht vollends berzeugen kann.

Lest hier weitere Details zum Review oder schreibe einen Kommentar: Forum...

Tracklist

01. Dusk of Humanity
02. Lucifer's Shrift
03. Deceitful Cult
04. Anthem to Unfamiliar Gods
05. Consuming Chaos
06. Vengeance of Forensic Expert
07. Lord of Planetary Autopsy
08. Hereafter Sadism Reaper
09. Caesarean Section 2.0
10. Amateur Autopsist 2.0

Weitere Links





Die letzten 1 News zur Band

Mehr News gibt es im News-Archiv


Die letzten 1 Forumbeitrge zur Band

Mehr Diskussionen gibt es im Forum