Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen

Albuminfo

ekpyrosis - primordial chaos restored
Band:
Ekpyrosis
Album:
Primordial Chaos Restored
Genre:
Death Metal
V-Datum:
Spielzeit:
18:00
Wertung:
8.5 / 10
Reviewdatum:
Autor:
Alucard
ID:
1166
Views:
335

Review

File under: Death Metal! Den diese Ekpyrosis kommen aus Italien und sollten nicht mit den deutschen Black Metallern verwechselt werden. Wenn das dann doch passiert bemerkt man den Fehler gleich in den ersten Sekunden von "Primordial Chaos Restored".
Der Einstiegssong "Abyssal Convergence" gibt den Weg vor, pechschwarz grollt er heran und berzieht alles um sich herum mit Dunkelheit. Nachdem man das Tempo noch etwas angezogen hat ist der Track auch schon vorbei und hinterlsst den Hrer mit dem "mehr davon" Drang. Und was Nummer 1 versprach lst "Instigation Of Entropy" direkt ein, Deathmetal in seiner Urform schraubt sich hier aus den Untiefen empor. Anfangs ist man erneut im DeathDoom verwurzelt, nach etwas ber eineinhalb Minuten holt man allerdings die Nagelkeule raus und verteilt ordentlich Haue. Das Bild vom wildgewordenen Eber das man da vor Augen haben knnte passt brigens auch bestens zum Gesang, scheinbar befindet sich der Snger im Wettstreit mit den Gitarren um den Pokal "Wer stimmt die tieferen Tne an". "Conception From Nothingness" ndert nix an der Rezeptur und macht einfach so weiter wie die beiden vorangegangenen Tracks, die Spirale dreht sich also weiterhin abwrts.

Mir gefllt es das die Jungs dabei ihrer Linie konsequent treu bleiben ohne sich in ausgelatschten Pfaden zu bewegen und sich irgendwelchen Trends anzubiedern. Durch die doomigen Schbe geht es etwas in eine Richtung in der sich eine Menge US Undergroundkapellen bewegen. Bei dem dichten, leicht verwitterten Klang denkt man auch mal in Richtung England ala Cruciamentum oder "greeks finest" Dead Congregation. Passenderweise wurde ein Einflussgeber gleich gecovert, der Abschlusstrack "Devoured Death" stammt im Original von Incantation.
Kritik an der Spielzeit fllt weg da "Primordial Chaos Restored" klar als Mcd gekennzeichnet ist, einziger Minuspunkt ist das nichtssagende "Chaos Condensing" Instrumental. Das geniale Coverartwork ist beachtenswert!


Lest hier weitere Details zum Review oder schreibe einen Kommentar: Forum...

Tracklist

1. Abyssal Convergence
2. Instigation Of Entropy
3. Conception From Nothingness
4. Chaos Condensing
5. Devoured Death (Incantation cover)

Weitere Links







Die letzten 3 Forumbeitrge zur Band

Mehr Diskussionen gibt es im Forum