Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen

Albuminfo

stillborn - the demos
Band:
STILLBORN
Album:
The Demos
Genre:
Black Metal
V-Datum:
Spielzeit:
43:17
Wertung:
7.5 / 10
Reviewdatum:
Autor:
ElWiz
ID:
1111
Views:
143

Review

Gibt man bei Metal Archives den Suchbegriff STILLBORN ein, dann gibt es ( ohne Zusatz ) bisher elf Treffer. Hier geht es um die 1997 gegrndete, polnische Black/ Death Formation, welche zwischen 2004 und 2016 fnf Alben verffentlicht hat,mir aber natrlich mal wieder unbekannt war. Jetzt verffentlicht die Band ber das heimatliche GODZ OV WAR Label ihre beiden ersten Demos Mirrormaze ( 1999 ) und Die In Torment 666 ( 2001 ) zusammen auf einer CD. Keine Ahnung, wie sich die Band ber die Jahre von Album zu Album entwickelt hat, aber was sie einem mit den hier enthaltenen 17 Tracks um die Ohren haut, macht jedenfalls tierisch Laune. Das ungestme, roh klingende vielleicht auch etwas primitive Material ist eine gelungene Mischung aus Death - / Black Metal , hat aber auch den Charme von uraltem Thrashgerumpel a la SODOM & Konsorten; wider Erwarten bietet das Gerumpel aber auch genug Abwechslung. Anders gesagt: STILLBORN drften auch Death Metal affinen Fans von Bands wie DESASTER, NOCTURNAL, KETZER und Konsorten extrem gut reingehen. Natrlich sind die beiden Demos keine musikalische Entdeckungsreise. Genauso wenig geht es hier um neue Impulse fr besagte Genres. Nein, man legt die CD ein, reit die Lautstrke ( und dazu vielleicht auch gleich ein leckeres Bierchen ) auf und denkt sich nur noch Jaaawoll ! So mu das, so will ich das ! Mein Interesse an der Band ist jedenfalls schon geweckt, denn STILLBORN bringen zwischen all dem Businessgedns wieder dieses unbedarfte Gefhl zurck, das man beim Metal hren gern hat. Diese gewisse , sorglose Leckt mich doch alle - Freiheitsattitde. Doch, ich steh tierisch auf die Mucke. Klingt so geil wie das Cover aussieht !
Wie gesagt: keine musikalische Revolution,aber saumig spaig !


Lest hier weitere Details zum Review oder schreibe einen Kommentar: Forum...

Tracklist