Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen

Albuminfo

black wizard - livin`oblivion
Band:
Black Wizard
Album:
Livin`Oblivion
Genre:
Metal
V-Datum:
Spielzeit:
45:00
Wertung:
9 / 10
Reviewdatum:
Autor:
Alucard
ID:
1102
Views:
687

Review

Das Alte rezitieren und trotzdem jung und wild klingen? Black Wizard beweisen das das gehen kann.
Auf ihrem vierten Studioalbum gehen sie eine Spur hrter zu Werke als zuvor, laut Band eine natrliche Entwicklung die sich so whrend der Songwritingphase ergeben hat. Durch den gesteigerten Hrtegrad bewegt sich das Material auch mal in Richtung Thrash Metal, blst dabei aber immer noch den Staub aus den Genreschubladen.
Angetrieben von den Twingitarren und dem kraftvollen Schlagzeug gewinnen die Jungs ordentlich an Vitalitt und zeigen den alteingesessenen Herrschaften was eine Harke ist. Keine Spur von Kndeligkeit oder angezogener Handbremse, selbst ein als Ballade einstufbarer Track wie "Cascadia" hat noch ordentlich Dampf unter der Haube und ist damit der Beweis das auch ein klanglich reduziertes Stck nicht wie eingeschlafene Fsse klingen muss oder nur dazu da ist um sich das nchste Bier zu holen. Das wrde sich beim darauffolgenden "Portraits" eh nur im Raum verteilen weil sich die Hand im Bewegungswettstreit mit dem Kopf befindet.
Msste ich einen Track rauspicken der das Album symbolisiert dann wre es glaube ich eben dieses "Portraits". Thashige Zge, dstere Stimmung, tiefgestimmte Gitarren mit Melodielufen zum niederknien, erdige Schlagzeugarbeit und eine klarer, kraftvoller Gesang. Allesamt klare Kaufargumente fr das ganze Album, energiegeladener gehen im Moment nur wenige Bands zu Werke.

Wer die aktuelle Scheibe der spanischen Wizards vergttert der liegt auch hier goldrichtig da "Livin`Oblivion" alles richtig macht und auf Peinlichkeiten verzichtet. Ehrliche, handgemachte Musik ohne Fellumhang oder Eunuchenstimmchen die auch sonst auf alles unntige Lametta verzichtet. Trotzdem bewegen sich die Songs im hchsten Energielevel und geben diese Vitalitt an den Hrer weiter dem gar nichts anderes brig bleibt als diese in Bewegung umzusetzen.


Lest hier weitere Details zum Review oder schreibe einen Kommentar: Forum...

Tracklist

1) Two Of These Nights
2) Feast Or Famine
3) James Wolfe
4) Livin' Oblivion
5) Cascadia
6) Portraits
7) Poisoned Again
8) Heavy Love
9) Eternal Illusion

Weitere Links





Die letzten 1 News zur Band

Mehr News gibt es im News-Archiv


Die letzten 1 Forumbeitrge zur Band

Mehr Diskussionen gibt es im Forum