Albuminfo

hooded priest - the hour be none
Band:
Hooded Priest
Album:
The Hour Be None
Genre:
Doom Metal
VÖ-Datum:
Spielzeit:
46:35
Wertung:
6 / 10
Reviewdatum:
Autor:
Alucard
ID:
1074
Views:
222

Review

Der Promoschrieb sagt was von Doom Metal Veteranen, bei 2006 als Gründungsdatum verstehe ich unter Veteranen aber irgendwie was anderes.
Gut klingen tut es trotzdem, schön schwelgerisch sind die Jungs mit angezogener Handbremse unterwegs und erkunden auch die langsamsten Geschwindigkeitsbereiche. Dabei setzen sie auch des öfteren eine dezentere Instrumentierung ein, Aufmerksamkeit seitens des Hörers wird hier belohnt. Schnarchig ist das Ergebnis trotzdem nicht da man immer wieder zum Gegenschlag ansetzt und die Saiteninstrumente kräftig bearbeitet. Und dann wird es auch mal schneller, "These Skies Must Break" ist da ein gutes Beispiel.

Was mir aber überhaupt nicht gefällt ist der Gesang von Luther “Finlay” Veldmark. Er bringt eine völlig unpassende Dramatik und Theatralik mit rein die einfach nicht stimmig ist. Teilweise leiert der Gesang einfach über das Material und droht ins weinerliche zu kippen. Schade, denn das musikalische Grundgerüst ist sehr gut gelungen. Das ist nichtmal pathosgeladen oder glaubhaft, sondern einfach nur übertrieben.


Lest hier weitere Details zum Review oder schreibe einen Kommentar: Forum...

Tracklist

1. Dolen - Exiting The Real
2. Call For The Hearse
3. These Skies Must Break
4. Herod Again
5. Locust Reaper
6. Mother Of Plagues

Weitere Links





Die letzten 1 News zur Band

Mehr News gibt es im News-Archiv


Die letzten 1 Forumbeiträge zur Band

Mehr Diskussionen gibt es im Forum