Tsjuder

TsjuderIon Tsjuder gibt es norwegischen Black Metal auf die Ohren, wie man ihn kennt und schätzt. Der Name leitet sich übrigens von dem nordrussischen Stamm der Tschuden ab, welcher in dem norwegischen Film ""Pathfinder" eine Rolle spielt.
Von Berserk (Gitarre) und Nag (Gesang, Bass) im norwegischen Oslo gegründet, startet 1993 die Geschichte dieser Band. Mit dem in den darauf folgenden Jahren dazu gestoßenen zweiten Gitarristen Draugluin, entstanden viele Songs, die aber nie veröffentlicht wurden. Tsjuder spielten traditionellen norwegischen Black Metal der 90’er mit Einflüssen aus dem Thrash Metal.
1995 teilte man sich mit den Landsmännern Mayhem einen Proberaum. Die erste Demo "Ved Ferdens Ende" im gleichen Jahr wurde die herausgebracht, obwohl man die ganzen Jahre noch keinen Schlagzeuger hatte. Kurz nach der Veröffentlichung stieg Berserk aus der Band aus. Ein Jahr später fand man dann endlich einen geeigneten Mann fürs Schlagzeug und konnte die zweite Demo "Possessed" als Tape herausbringen. Nach einem weiteren Wechsel von Schlagzeuger und zweitem Gitarristen wurde dann 1997 die erste EP "Throne of the Goat" über Solistitium Records veröffentlicht. Inhaltlich geht es bei Tsjuder natürlich um Terror, Tod und Teufel. Die nächsten Jahre wurde es wieder ruhiger um die Band.
Nach erneuten Besetzungsänderungen gab es allerdings 1999 mit Drummer Blod von Gehenna und Gitarrist Arak Draconiiz von Isvind und der Promo "Atum Nocturnem" wieder erste Lebenszeichen.
Ein Jahr darauf folgte das Debütalbum “Kill for Satan“, welches über At War Records veröffentlicht wurde,
Tsjuder2001 änderte sich diese Besetzung jedoch wieder, da einige Mitglieder die Band aus privaten Gründen oder Krankheit verlassen mussten.
Erst als Johnto von Ragnarok zu Tsjuder stieß, konnte mit den Aufnahmen für das zweite Album „Demonic Possession” begonnen werden, welches 2002 über Drakkar Productions veröffentlicht wurde. Im gleichen Jahr brachte das norwegische Label Mester Productions die EP "Throne of the Goat" als Re-Release und auf 666 Stück limitierte Picture Disc auf den Markt.
2003 setzte sich der ehemalige Schlagzeuger Anti Christian wieder an die Trommeln. Anti Christian gehört auch heute noch zu der aktuellen Besetzung der Formation.
Ein Jahr später kam die Band beim Label Season of Mist unter. Noch im selben Jahr konnte dann das dritte Album „Desert Northern Hell“ auf den Markt gebracht werden. Bis heute ist man weitläufig der Meinung, dass dies das bisher beste Album der Band ist.
Bevor sich die Band 2006 mangels Motivation auflöste, spielte sie noch etliche Konzerte, ging mit Carpathian Forest auf Europatour und brachte eine Live DVD auf den Markt.
Ganze drei Jahre hörte man nichts von Tsjuder bis Nag 2008 mit seiner neuen Band KRYPT auf dem Under The Black Sun 2008 spielte und dabei merkte das ihm Tsjuder fehlen. So kam es dann, dass 2009 die norwegischen Black Metaller wieder zusammen auf der Bühne standen. Allerdings soll es laut der Band nur eine Handvoll Menschen gewusst haben, dass sie wieder zusammen spielten. Von dem „Gerücht“, dass Tsjuder wieder zusammen gefunden haben und wohl auch wieder live spielen wollten, bekam die breite Masse mit, als die Formation 2010 überraschend für das nächste Wacken Open Air bestätigt wurde. Es wurde wieder laut um Nag und seine Jungs.
2011 hatte die Band ein neues Album namens „Legion Helvete“ im Gepäck und gab mehrere Konzerte. „Legion Helvete“ knüpft an das 2004er Album „Desert Northern Hell“ an, kann es aber nicht übertrumpfen.
Seitdem füllen die Norweger wieder Clubs und den Platz vor der Bühne auf dem einen oder anderen Festival. Man darf gespannt sein, was uns die Nordmannen in Zukunft noch so bieten werden. Eines dürfte klar sein, kompromissloser Black Metal der alten Schule ohne viel Innovation..
Marc und Pit  // Stand: 06.2013

 

Bisher erschienene Alben:

1995/ Ved Ferdens Ende / Demo
1996/ Possessed / Demotape
1997/ Throne of the Goat / EP
1999/ Atum Nocturnem / Promo
2000/ Kill for Satan
2002/ Demonic Possession
2002/ Throne of the Goat / EP / Re-Release Picture Disc
2004/ Desert Northern Hell
2006/ Norwegian Apocalypse / DVD
2011/ Legion Helvete

Bandmembers:
Nag (Jan-Erik Romøren) - Gesang, Bass
Draugluin (Halvor Storrøsten) - Gitarre
Anti Christian (Christian Svendsen) - Schlagzeug
 

Style: Black Metal

Herkunft: Norwegen

Website: www.tsjuder.com