SUICIDAL ANGELS

Suicidal AngelsDer Grieche Nick Melissourgos war gerade mal 16 als er 2001 seine Liebe zum Thrash Metal bereits voll ausleben wollte und das Projekt SUICIDAL ANGELS ins Leben rief. Dass er dabei vor allem dem Prügeln nach alter Schule verfallen war, konnte man schon auf der im Gründungsjahr erschienenen Demo „United by Hate“ raushören. Zu diesem Zeitpunkt war das Projekt jedoch eher noch so etwas wie ein Hobby, was sich jedoch 2003 schlagartig änderte, als der Gitarrist den Trommler Orfeas Tzortzopoulos kennen lernt.
Die beiden Musiker lagen derart auf einer Wellenlänge, dass kurz hintereinander 2 weitere Demos und eine EP zusammengeknüppelt wurden, wodurch der Bekanntheitsgrad im Underground auf ganz Europa ausgeweitet wurde. Im Anschluss wurde aufgetreten wo auch immer sich eine Möglichkeit ergab (unter anderem mit TANKARD), dabei lernten die beiden dann auch den Klampfer Themis Katsimichas kennen, der dann auch gleich den zweiten 6-Saiter übernehmen sollte.
Suicidal AngelsNach dem Erscheinen einer weiteren Mini-CD und diversen Gigs war es im Oktober 2006 auch endlich soweit, die Jungs unterschrieben ihren ersten Labelvertrag bei OSM Records.
Im Januar des darauffolgenden Jahres wurde dann auch endlich das erste komplette Album „Eternal Domination“ aufgenommen, zum Mastern wurden die Rohaufnahmen allerdings in die Staaten nach Kalifornien gesandt, um sie dort in die fähigen Hände von Colin Davis zu geben.
Keine drei Monate später sollte es dann auf die erste Europatour gehen, um ROTTING CHRIST auf ihrer „Theogonia Balkans Tour 2007“ zu unterstützen. Dies sollte der Anfang einer Reihe von Konzerten und Touren mit bekannten Größen sein, unter anderem mit KREATOR, MASSACRE und ONSLAUGHT, bis 2009 wieder das Studio belagert wurde, um mit dem nun vierten, festen Mann am Bass, Angelos Kritsotakis ihr zweites Langeisen „Sanctify the Darkness“ einzuspielen, welches im Oktober via Nuclear Blast veröffentlicht wurde. Zu dem Song  "Apokathilosis" wurde auch ein Video aufgenommen. Das die Suicidal Angels zu den ganz großen gehören stellten sie bei dem "ROCK THE NATION" Award klar: Zusammen mit den Schweden STEELWING belegten sie unter 1200 teilnehmenden Bands den ersten Platz. Irgenwann ging Gitarrist Themis Katsimichas "verloren" und wurde durch Panos Spanos ersetzt, leider gibt es hierzu keine genauen Angaben.
2010 wechselten die Griechen zu dem Label Noiseart Records und spielten auf den großen deutschen Sommerfestivals und starteten mit der "Thrash Fest Tour" quer durch Europa. Zwischendurch nahmen die Jungs noch das Album "Dead Again" auf  und veröffentlichten es via Noiseart Records. Zudem wurden Videos zu den Songs "Bleeding Holocaust" und "Beggar Of Scorn" gedreht.
Marco aka Slaypultura // Update: 05.2011  Pit aka UnDerTaker

 

Bisher erschienene Alben:

2001 / United by Hate (Demo)
2003 / Angels' Sacrifice (Demo)
2004 / The Calm Before the Storm (Demo)
2004 / Bloodthirsty Humanity (EP)
2004 / Armies of Hell (Complilation)
2006 / Armies of Hell (Live EP)
2007 / Eternal Domination / OSM Records
2009 / Sanctify the Darkness / Nuclear Blast
2010 / Dead Again / Noiseart Records

Bandmembers:
Nick Melissourgos - Gesang, Gitarre
Panos Spanos - Gitarre
Angelos Kritsotakis - Bass
Orpheas Tzortzopoulos - Schlagzeug
 

Style: Thrash Metal

Herkunft: Griechenland

Website: www.suicidalangels.com                     www.myspace.com/suicidalangels