HAIL OF BULLETS

Hail of BulletsDas erste Mal kam ich mit HAIL OF BULLETS in meinem MySpace Profil in Kontakt, wieder mal so eine nervige Freundanfrage dachte ich mir, als ich den Bandnamen las, wechselte aber glücklicherweise doch auf die anfragende Seite. Der staunende Blick auf die Bandmembers und die ersten Takte des Songs “Ordered Eastward“ ließen mir erstmal die Kinnlade herunter klappen "wie geil ist das denn bitteschön" schoss es mir als erstes durch das Hirn.
ASPHYX Schreihals Martin Van Drunen, die beiden THANATOS Gitarristen Stephan Gebedi und Paul Baayens, der auch bei Asphyx vorzüglich die Saiten quält, ex-HOUWITSER-Basser Theo van Eekelen und dann noch Ed Warby, das absolute Drummertier von Gorefest, Netherlands Finest zusammen in einer Band – verdammt was für ein hartes Pfund!
Die werten Herren trafen sich Ende 2006 um ein amtliches Saufgelage zu veranstalten, ihre gemeinsame Liebe für den rohen Old School Death Metal, wie ihn Bands Namens Autopsy, Bolt Thrower, Death oder auch Celtic Frost zelebrierten, brachte sie auf die Idee eine Band zu gründen, die sich diesen Stil auf die Fahne geschrieben hat. Da die meisten von Ihnen aber mit ihren anderen Bands ziemlich beschäftigt sind, ließ sich das beschlossene nicht so einfach in die Tat umsetzen. Aber wo ein Wille ist, da ist auch Platz für neues Songwriting. Begeistert machten sich alle an die Arbeit und nach ein paar Monaten war genug Material zusammen getragen worden um ein komplettes Album aufnehmen zu können. Nun stellte sich noch die Frage nach dem Bandnamen, einen passenden Namen für das Ensemble zu finden gestaltete sich äußerst schwierig. Nachdem etliche Hail of BulletsNamen diskutiert wurden, kristallisierte sich bald heraus, dass so ziemlich jeder passende Name schon von irgendwelchen Bands belegt war. Letzten Endes entschied man sich dann für Hail of Bullets. Nachdem diese Hürde nun auch genommen war, begann man im Juli 2007 eine 4 Track Promo-CD aufzunehmen, Drums & Vocals wurden in den Excess Studios in Rotterdam, Holland, eingespielt. Niemand geringeres als Dan Swäno mischte die Songs in seinem Unisound Studio und verpasste der Band einen arschtretend fetten Sound und veredelte gleichzeitig noch den Song “Ordered Eastward“ mit seinen tiefen Vocals. Die Promo schlug ein wie eine Bombe, die aufgenommenen Songs sind purer Old School Death Metal, die mit der markanten Stimme von van Drunen ein echtes Highlight in dieser hart umkämpften Sparte darstellen. Unsereins ließ es sich auch nicht nehmen und orderte sich das gute Stück sofort, absolut begeisterungsfähig was HoB da abgeliefert haben. Hail of Bullets avancieren zum nächsten großen Wurf im Metalbizz und die altHOB @ Party.San 2008en Hasen von Metal Blade Records zögerten nicht lange und nahmen die Band für einen weltweiten Deal unter Vertrag.
Mit dem Vertrag dieses renommierten Labels in der Tasche ging es im Februar/März 2008 wieder in die Excess Studios um den ersten Longplayer “...Of Frost And War“ aufzunehmen, für den Mix zeichnete wieder Dan Swäno verantwortlich. Das neue Material ist ein lupenreiner, intensiver Death Metal Bastard geworden, neben den schon auf der Promo vertreten 4 Tracks sind weitere 7, meist im Midtempo gehaltene, Brecher auf Silikon gebrannt worden.
Hail of Bullets gaben 2008 auf dem Party.San ihre umjubelte Deutschlandpremiere (Bericht) und zeichneten ein paar Livetracks auf, welche auf dem 2009 erschienenen Mini-Album "Warsaw Rising" mit 2 weiteren neuen Songs und einem Twisted Sister Cover enthalten sind. Der Siegeszug der Niederländer ging unaufhaltsam stetig weiter, Live war die Band auch stark präsent und 2009 war man auch auf dem Billing des legendären Maryland Deathfest vertreten. Anfang 2010 begann man an dem nächsten durchschlagsstarken tödlichen Projektil zu arbeiten, welches thematisch wieder Kriegsschauplätze und den damit verbundenen Aufstieg und Fall des Japanischen Reiches beleuchtete. Dan Swäno zeichnete wieder verantwortlich für den Mix des neuen Albums, welches dann im Oktober 2010 endlich veröffentlicht wurde und erneut wie eine Bombe einschlug. Es regnete überall begeisterte Kritiken und man konnte sich Titel wie Album des Monats und auch Album des Jahres ans Revers heften. Hail of Bullets walzen wie ein todbringender rostiger Panzer alles platt und sind in dieser Verfassung einfach nicht zu stoppen.

Mitch aka Exorzist // Stand 05.2011

 

Bisher erschienene Alben:

2007 - Hail Of Bullets / 4 Song Promo / CD + LP
2008 - ...Of Frost And War / CD + LP
2009 - Warsaw Rising / Mini-LP
2010 - On Divine Winds / CD

Bandmembers:
Martin van Drunen - Gesang
Paul Baayens - Gitarre
Stephan Gebedi - Gitarre
Theo van Eekelen - Bass
Ed Warby - Schlagzeug
 

Herkunft: Niederlande

Website: www.hailofbullets.com