ENSLAVED

EnslavedEnslaved wurden 1991 von Ivar Bjørnson (13) und Grutle Kjellson (17) in Haugesund/ Norwegen gegründet. Zusammen mit Drummer Trym Torsson nahmen sie im Sommer 1992 ihr erstes Demo auf. Nach der Demophase erfolgten im Jahr 1993 das Mini-Album “Hordanes Land” und die Split mit Emperor, auf der Enslaved ebenfalls mit “Hordanes Land” vertreten waren. Beide Releases wurden bei den Engländern von Candlelight veröffentlicht.
Das Debütalbum “Vikingligr Veldi” wurde 1994 über Deathlike Silence Productions veröffentlicht. Danach war man jedoch gezwungen ein neues Label zu suchen und fand bei den Franzosen von Osmose eine neue Basis. Noch im selben Jahr wurde das zweite Album „Frost“ auf den Markt gebracht, welches in den legendären Bergener Grieghallen eingespielt wurde.
Die Zusammenarbeit mit Osmose machte Enslaved auch über Nordeuropa hinaus bekannt. Dies führte zur “Winter War Europe Tour ’95“ und der ersten norwegischen Black Metal Tour in den USA, Kanada und Mexiko in 1995. Beide Touren waren große Erfolge. Im gleichen Jahr wurde auch das Split Album “The Forest Is My Throne/Yggdrasil” mit Immortal über Moonfog veröffentlicht und Drummer Trym Torson verließ die Band in Richtung Emperor.
Das Nachfolgealbum “Eld“ wurde 1996 wiederum in den Grieghallen mit Drummer Harald Helgeson eingespielt und im darauf folgenden Jahr unter’s Volk gebracht. Für den Nachfolger “Blodhemn“, der 1998 veröffentlicht wurde, saßen dann Dirge Rep und R. Kronheim an den Fellen. Ersterer verließ die Band, um bei Gehenna die Trommeln zu rühren.
EnslavedIm Jahr 2000 erfolgte mit dem Release von “Mardraum (Beyond the Within)” eine Wende in der Bandgeschichte. Nachdem man sich vormals eher im Bereich des extremeren Black Metals tummelte, begann man auf Mardraum einen eher experimentellen und innovativen Ansatz. Dieser wurde auf dem Nachfolgealbum „Monumension“, das 2001 veröffentlicht wurde auch konsequent beibehalten und ausgebaut. Beide Alben fanden guten Zuspruch bei Fans und Kritikern und so wurden auch die Konzerthallen in Norwegen, Europa und den USA bei Enslaved Konzerten immer voller.
Nach einer Tour durch England im März 2002 musste Drummer R. Kronheim seinen Schemel wieder zugunsten von Dirge Rep räumen. Die Arbeiten am neuen Album nahmen ihren Lauf und es wurde versucht, die Musik der alten Alben mit den neuen Erfahrungen der beiden letzten Platten zu verbinden. Das Ergebnis war “Below the Lights”, welches 2002 aufgenommen und im darauf folgenden Jahr veröffentlich wurde. Enslaved präsentierten hier eine Mischung, die sowohl kraftvoll und traditionell, als auch progressiv und düster daher kommt.
Nach den Aufnahmen zu “Below the Lights” verließ Dirge Enslaved und wurde durch Cato Bekkevold, dem Gründer von Red Harvest ersetzt. Außerdem übernahm Arve Isdal die Lead Gitarre und Herbrand Larsen an den Keyboards Platz. Mit dem neuen Line up wurde auch gehörig an der Live Performance gefeilt, so dass ihr Auftritt beim Osloer Inferno Festival 2004 vom englischen Kerrang! Magazin mit 5 K!s ausgezeichnet wurde.
Im Herbst 2004 wurde das Album “Isa“ mit dem aktuellen Line up eingespielt und im selben Jahr über das neue Label Tabu Records veröffentlicht. Das Album erhielt international durchweg gute Kritiken und Enslaved fanden sich mit an vorderster Front des aktuellen Black Metal Geschehens wieder. Im Februar und März 2005 erfolgte eine Europa Tour mit der Windir Nachfolgeband Vreid, die wiederum sehr erfolgreich verlief. Während der Tour bekamen Enslaved in der Heimat in Abwesenheit den norwegischen Grammy und den Alarm Preis für “Isa“ verliehen. Im Jahre 2007 konnten ENSLAVED abermals den norwegischen Grammy, den Spellemann Award, in der Kategorie "Metal" für ihr Album "Ruun" gewinnen.
Im Januar 2006 nun begab man sich ins Amper Studio, um das aktuelle Album “Ruun“ aufzunehmen. Die Veröffentlichung erfolgte Ende Mai, parallel mit der Feier zum 15. Geburtstag von Enslaved, wiederum durch Tabu Records. Das Material verbindet weiterhin Altes mit Neuem und wirkt dabei sehr homogen und eingängig.
Nach dem grandiosen Party.San Auftritt im August folgte eine ausgedehnte Europa Tour, u.a. mit 1349, ZYKLON und VREID. Anfang 2007 folgte eine Nordamerikatour mit DARK FUNERAL und im weiteren Verlauf des Jahres wurde auch wieder kräftig durch Europa getourt und es wurden zahlreiche Festivals aufgemischt, bevor man zum Jahresende wieder über den großen Teich jettete. Zwischenzeitlich wurden auch eifrig neue Songs geschrieben, die Anfang 2008 aufgenommen und von Joe Barresi abgemischt wurden.
Die Veröffentlichung der „Vertebrae“ getauften Scheibe erfolgte wieder durch Indie Recordings. Das Material bedeutet eine weitere Verfestigung progressiver Elemente in der Musik und dem Sound von ENSLAVED. Im Sommer rockte man wieder die Bretter zahlreicher Festivals und im November startete eine große Promotour durch ganz Europa zum neuen Album, die im folgenden Jahr zusammen mit OPETH in Nordamerika fortgesetzt wurde. 2010 hatte man wieder genug neue Songs für ein neues Album am Start. Dieses wurde in drei verschiedenen Studios in Bergen, Norwegen aufgenommen, dem Duper Studio, dem Earshot Studio und dem Peersonal Sound Studio.
Veröffentlicht wurde die Langrille am 27. September von Indie Recordings und danach wieder mit ausgedehnten Touren durch Europa und Nordamerika (Diesmal mit DIMMU BORGIR, DAWN OF ASHES und den Deathern BLOOD RED THRONE) promotet.
Bei ENSLAVED kann einem live wirklich alles passieren. Zum einen sind die Jungs Urgesteine der skandinavischen Black Metal Szene und Mitbereiter des Viking Metal Subgenres, zum anderen merkt man jedem einzelnen Album an, dass Stillstand der größte Feind der Band ist. So entwickeln sich die Burschen behutsam von Album zu Album weiter, ohne ihre Wurzeln aus den Augen zu verlieren. Live ist die Mannschaft über jeden Zweifel erhaben, über die Jahre erfolgten unzählige Gigs und Festivalauftritte, so dass die Norweger immer ein Highlight darstellen.

Torben aka Blackie    //   Stand: 05.2011

 

Bisher erschienene Alben:

1991 / Nema Demo / Selbst released
1992 / Rehearsal 92 / HST Productions
1992 / Yggdrasill Demo / Independent
1993 / Hordanes Land EP / Candlelight Records
1993 / Emperor/Enslaved Split / Candlelight Records/CM Records
1994 / Vikingligr Veldi CD / deathlike silence prod/V.O.W.
1994 / Frost CD / Osmose Productions
1995 / The Forest Is My Throne / Yggdrasil Split mit Satyricon / Moonfog
1997 / Eld CD / Osmose Productions
1998 / Blodhemn CD / Osmose Productions
2000 / Mardraum: Beyond the Within / Osmose Productions
2001 / Monumension CD / Osmose Productions
2003 / Below the Lights CD / Osmose Productions
2003 / Live Retaliation DVD, Metal Mind Productions
2004 / Isa CD / Tabu Records
2005 / Return to Yggdrasill DVD / Tabu Records
2006 / Ruun CD / Tabu Records
2008 / Vertebrae CD / Indie Recordings 2009 / The Wooden Box / Viva Hate Records
2010 / Axioma Ethica Odini CD / Indie Recordings
2011 / Decibel Flexi Series - The Watcher (Live) Single / Nuclear Blast Records 

Bandmembers:
Grutle Kjellson - Gesang / Bass
Arve Isdal - Lead Gitarre
Ivar Bjørnson - Gitarre / Keyboard / Effekte
Herbrand Larsen - Keyboard / Gesang
Cato Bekkevold - Schlagzeug
 

Style: Black / Viking Metal

Herkunft: Norwegen

Website: www.enslaved.no                              www.youtube.com/user/enslavedofficial