Path of Death V
08.10.2016 Mainz
Pentagramm

DEMONICAL

DemonicalDemonical erstanden aus der Asche von Centinex, welche 2005 das Zeitliche segneten. Die ehemaligen Members Johan Jansson (guitars & vocals), Martin Schulman (bass) und Ronnie Bergerståhl (drums) gründeten Demonical im März 2006 mit der Mission Old School Deathmetal gepaart mit Düsternis und Brutalität auf die Menschheit loszulassen.
Der erste musikalische Finsterling war die noch im selben Jahr aufgenommen 4 Track Promo "Bloodspell Divine" welche in den Necromorbus Studios eingespielt wurde. Die Scheibe eröffnete den Jungs mehrere Angebote von interessierten Labels und auch die Szene wurde hellhörig angesichts des Schwedischen Old School Massakers. Im November 2006 wurde Ludvig Engellau (Remasculate) für die Arbeit am Mikro verpflichtet, da sich Johan Jansson – Guitars ganz auf seine Arbeit an der Klampfe konzentrieren wollte. Auch konnte man mit dem deutschen Cyclone Empire Label einen Deal für mehrere Alben abschließen, somit stand der Band für weitere Veröffentlichungen nichts mehr im Wege. Das erste vollständige Album wurde auf den Namen "Servants Of The Unlight" getauft und im April 2007 aus dem schwarzen Taufbecken gehievt. Mit breiter Brust und einer gewissen Kurskorrektur gegenüber Centinex, wurde auf dem neuen Album derbsDemonical 2010ter schwedischer Stoff ausgeteilt der genial konstruiert wurde und sehr zu gefallen wusste. Die Presse verteilte für diesen harten Brocken gute bis sehr gute Punkte und bei Fans von gutem alten Schwedentod rannten Demonical damit offene Türen ein. Noch im gleichen Jahr, genauer gesagt im November 2007, realisierten Demonical noch eine 7“EP mit niemand geringerem als dem Amerikanischen Urgestein der Blackmetal Szene Absu. Nach Veröffentlichung des neuen Albums ging es auch gleich auf Tour, unter anderem mit Nunslaughter & Nominon und später mit Denial of God. Auch auf dem Up From The Ground Festival im August 2007 war man zugegen und servierte der anwesenden Bangerschar ein ordentliches Brett, des Weiteren tourte man im Vorprogramm von Dismember für 4 Gigs in Finnland und spielte im März 2008 auf dem Metalmania Festival in Polen und zu guter letzt zockte man in Skandinavien noch einige Gigs mit den Landsmännern von Grave. Im Dezember 2007 gingen Ludvig Engellau und Demonical wegen den berühmten musikalischen und persönlichen Differenzen getrennte Wege. Man arbeitete zwischenzeitlich mit einigen Session-Sängern bevor Sverker "Widda" Widgren im März 2008 als Vollzeitmitglied bei Demonical einstieg. Im Laufe des Jahres promotete die Band ihr Album noch auf einigen Clubshows und Festivals, unter anderem auf dem Obscene Extreme, Hells Pleasure und dem Rockmaraton in Ungarn. Zwischen Dezember 2008 und Februar 2009 spielte man in den Necromorbus-Studios das zweite Langeisen “Hellsworn“ ein, welches dann im Mai 2009 veröffentlicht wurde. Die Presse und Fans waren sich angesichts diverser Hym
Demonical beim Protzen Open Air 2012nen und Elchtod-Metzeleien darüber einig, das dieses Album in jede anständige Schwedentodsammlung gehört und verteilten wieder sehr gute Kritiken für das neue Album. Nach getaner Studioarbeit ging es auf eine Headlinertour durch Europa, als Killerpacket wurden noch Torture Killer und Facebreaker mit eingepackt und in meist vollen Clubs ein tödliches Massaker nach dem anderen auf die anwesende Bangerschar losgelassen. Teile der Hell-is-Open Crew waren in Stuttgart mit von der Partie und konnten sich von dem Killerpacket vor Ort überzeugen – Hammershows!
Cyclone Empire Records veröffentlichten 2010 im Rahmen einer in Serie geplanten Kooperation unter dem Banner "Imperial Anthems“ eine weitere Split-7“ mit den musikalischen Brüdern von Paganizer. Demonical präsentieren hier den Track "Gods Of The North" vom letzten Album aber in exklusiver englischen Version des Stückes. Außerdem waren die Jungs auch in diesem Jahr schon wieder fleißig auf den Bühnen dieser Welt unterwegs, im Rahmen der "Accession To The Throne" Tour tourte man unter anderem auch wieder durch Deutschland und hatte die Landsleute My Own Grave und wieder eine finnische Band nämlich Deathbound im Reisegepäck.
Im Februar 2011 steuerte man den Song "Night of the Graveless Souls" für das "In Honour of Icon E - A Tribute to Emperor" Album bei. Dann war es im April wieder soweit und mit "Death Infernal" erblickte das nächste Album via Cyclone Empire das Licht der Welt. Das abermals in den Necromorbus Studios eingespielte Album wurde erneut mit Spitzennoten der Metalpresse bedacht und die Schweden tourten ausgiebig durch Europa um das neue Material der Metalscene vorzustellen. Im selben Jahr ging es das erste mal in die USA um dort beim "Soil - the Rites of Darkness Festival" dabei sein. Demonical 2013Außerdem waren Demonical im September  beim "Underground Unleashed Festival" in Darjeeling / Indien dabei. Was schon zu befürchten war ist im Dezember 2012 eingetreten, Drummer Ronnie Bergerståhl hat aufgrund seiner Tätigkeit bei Grave soviel zu tun, das es sich nicht mit beiden Bands vertreten lässt. Fredrik Widigs übernahm den Thron hinter den Drums. Außerdem wurde der bisherige Sessiongitarrist Pablo Magallanes zum vollwertigen Bandmitglied.
Im Mai starteten Demonical zu einer Amerika Tour und im Sommer zur "Summer Infernal" Tour durch Europa. Auf dem Protzen Open Air konnten wir uns wieder einmal persönlich von der tollen Live-Performance der Band überzeugen (Fotos). Im Juli hatte man sich wieder von ihrem Gitarristen Pablo Magellanes trennen müssen, da dieser zurück nach Südamerika gezogen ist. Im August war es soweit und die Jungs begannen mit den Arbeiten zu ihrem 4. Album. Schließlich fanden die Aufnahmen in den Necromorbus Studios in Stockholm zwischen November und Ende Januar 2013 statt. Da die Jungs eben immer auf Achse sein müssen, ging man zusammen mit Spasmodic im Oktober noch mal für acht Gigs auf Tour durch Russlands Großstädte.
Für August und Oktober 2013 planen die Schweden einige Gigs, darunter auch ein Gig auf dem Party.San Open Air, und das vierte Album mit dem Titel "Darkness Unbound" soll im August endlich erscheinen.
Mitch aka Exorzist // Update: Pit aka UnDerTaker - Stand: 07.2013

 

Bisher erschienene Alben:

2006 / Bloodspell Divine / Promo CD
2007 / Servants Of The Unlight / CD
2008 / Unholy Desecration / The Gold Torques of Uláid" / Split 7” EP mit ABSU
2009 / Hellsworn / CD
2010 / Demonical/Paganizer / Split 7"EP
2011 / Death Infernal / CD
2013 / Darkness Unbound / CD

Bandmembers:
Sverker "Widda" Widgren - Gesang
Daniel Gustavsson - Gitarre
Martin Schulman - Bass
xxx - Schlagzeug
 

Style: Death Metal

Herkunft: Schweden

Website: www.demonical.net                    www.facebook.com/Demonicalofficial