Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen
Demonbreed
Demonbreed Logo Demonbreed formierten sich Anfang 2015 aus den Resten der nach 16 Jahren aufgelsten Lay Down Rotten. Snger Jost Kleinert und Schlagzeuger Timo Claas holten sich Daniel Jakobi und Johannes Pitz ins Boot. Beide zhlten zu den Grndungsmitgliedern von Lay Down Rotten bevor sie 2001 (Pitz) und 2011 (Jakobi) die Band verliessen. Als fnfter Mann wurde Fernando Thielmann angeworben der mit Daniel Jakobi auch bei Milking the Goatmachine aktiv ist.
Demonbreeed
Demonbreed
2015 wurde die erste Promodemo "A Thousand Suns Will Rise" mit vier Songs verffentlicht. Den ersten Live Gig spielte man im gleichen Jahr auf dem Protzen Open Air und legt einen berzeugenden Gig hin.
Ein Jahr spter folgte die auf 250 Stck limitierte 7 Inch Splitsingle "Rupture The Coven" zusammen mit The Dead Goats.
Mitte 2016 wurde via Testimony Records das erste Album "Where Gods come to die" verffentlicht mit dem man innerhalb krzester Zeit eine beachtliche Fanschar um sich vereinen konnte. Selbiges bekam allerorts durchweg positive Kritiken und wurde des fteren mit den "Big Playern" des Genres verglichen, zum Beispiel Bloodbath, Entombed, Grave, Bolt Thrower, Edge of Sanity... Also Deathmetal der alten Schule mit HM2 Schwedensound und einer erkennbar eigenen Note. Aufgenommen wurde die Scheibe brigens in den Fat Knob Studios von Gitarrist Fernando.
Demonbreed 2015
Demonbreed 2015 bei POA
Demonbreed wollen aber nicht als reines Projekt wahrgenommen werden sondern gelten als vollwertige Hauptband aller Beteiligten. Und das zeigte man schon eindrucksvoll bei diversen Konzert und Festivalauftritten seit dem mit berwtigender Resonanz ber die Bhne gebrachten Premierengig beim 2015er Protzen Open Air. Das perfekte Zusammenspiel der erfahrenen Musiker und langjhrigen Weggefhrten macht der Band auf der Bhne genausoviel Spass wie den Death Metal Freaks davor.
2017 wird man einge Festivals spielen, darunter das Death Feast-, MISE-, Riedfest- und Protzen Open Air. Und im Oktober wird man beim Path of Death des Hell-is-open Zine die Bhne zerlegen.
Martin aka Alucard // Stand: 04.2017
Bisher erschienene Alben:
2015 - A Thousend Suns Will Rise / Demo (Review)
2016 - Rupture the Coven/The Gloom that came to Salem / Split 7" mit The Dead Goats
2016 - Where Gods come to die / Album (Review)
Bandmembers:
Jost Kleinert - Gesang
Daniel Jakobi - Gitarre
Fernando Thielmann - Gitarre
Johannes Pitz - Bass
Timo Claas - Schlagzeug
Style: Death Metal
Herkunft: Deutschland