Please rotate your device to landscape mode!
Otherwise you'll not see all content (like images).
Bitte drehe dein Gerät auf Landscape (Quer) Modus!
Anderenfalls wirst du nicht alle Inhalte (z.B. Bilder) sehen.

Dein letzter Besuch war am: 27.07.2017, 18:51

Search Members Help

» Willkommen Gast
[ Einloggen :: Registrieren ]

1 Mitglieder haben dieses Thema betrachtet
>Guest

Alle Beiträge auf einer Seite

[ bei Antworten benachrichtigen :: per E-Mail senden :: Thema ausdrucken ]

reply to topic new topic new poll
Thema: Review: The Moth Gatherer - The Comfortably Low, Sludge/Atmospheric/Post Metal aus Schweden< Älteres Thema | Neueres Thema >
 Beitrag Nummer: 1
ALUCARD Search for posts by this member.
Prayer of Death
Avatar



Gruppe: Bangerfront
Beiträge: 2728
Seit: 09.2008

Mitglied Bewertung: 4
PostIcon Geschrieben: 26.03.2017, 23:23   Ignore posts   QUOTE

The Moth Gatherer
The Comfortably Low
Agonia Records
Vö:31.03.2017



Als Nachfolger zum 2015er Album "The Earth Is The Sky" bringen die Schweden eine EP die zwar nur zwei Titel enthält, selbige können aber überzeugen.
Im Gegensatz zum letzten Werk wurden mehr elektronische Elemente eingebaut. Das Hauptaugenmerk der zwei Songs liegt auch eher auf dem Aufbau von einer dunklen, getragenen Stimmung. Man könnt auch von eher flächigen Sounds sprechen, innerhalb ihrer eigenen Dynamik bauen sich die Titel langsam auf.

"This Providence of Bones" ist dabei das zugänglichere Stück, hat es den Hörer einmal erfasst fesselt es ihn dafür um so mehr. Beeindruckend bedrückend wird es durch den Gastgesang von Dennis Lyxzén (Refused/INVSN).
"Still Life Slumbers Here" überrascht ebenso mit einem Gastsänger, hier hört man Fred Burman (Satan Takes A Holiday). Dessen heiserer Gesang verleiht dem Song eine sehr intensive Note und steht im krassen Gegensatz zum normalen, klaren Gesang. Ich finde nur das der Track etwas zu lang ist, im Mittelteil geht die Spannung verloren.

Nun bleibt abzuwarten ob diese EP eher ein Experiment ist oder schon der Vorbote zum nächsten Album. Ich finde das einbeziehen der elektronischen Elemente sehr gelungen, die Schweden sind damit für mich auf dem richtigen Weg. Ebenso erfrischend finde ich die Tatsache das man sich etwas vom Doom/Sludge losgelöst hat und damit viel freier und lebendiger klingt. Zudem ist die EP der Beweis das man sich durchaus im Postmetal bewegen kann ohne die bekannten Zutaten nur wiederzukäuen oder die Szenehelden zu kopieren.

1. This Providence of Bones (feat. Dennis Lyxzén)
2. Still Life Slumbers Here (feat. Fred Burman)

https://agoniarecords.bandcamp.com/album/the-comfortable-low

8 von 10 Punkten


--------------
So when you die, the only kingdom you'll see
Is 2 foot wide and 6 foot deep
Offline
Profile CONTACT 
0 Antworten seit 26.03.2017, 23:23 < Älteres Thema | Neueres Thema >

[ bei Antworten benachrichtigen :: per E-Mail senden :: Thema ausdrucken ]


Alle Beiträge auf einer Seite
reply to topic new topic new poll

» Schnellantwort Review: The Moth Gatherer - The Comfortably Low
iB Code
Du schreibst Themen als:

Möchtest Du die Signatur in diesem Beitrag hinzufügen?
Möchtest Du Smilies für diesen Beitrag aktivieren?
Thema beobachten?
Zeige alle Smilies
Zeige iB Code
Emoticon Emoticon Emoticon Emoticon Emoticon Emoticon Emoticon Emoticon Emoticon Emoticon Emoticon