Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen
Please rotate your device to landscape mode!
Otherwise you'll not see all content (like images).
Bitte drehe dein Gerät auf Landscape (Quer) Modus!
Anderenfalls wirst du nicht alle Inhalte (z.B. Bilder) sehen.

Dein letzter Besuch war am: 25.09.2018, 09:49

Search Members Help

» Willkommen Gast
[ Einloggen :: Registrieren :: Datenschutzerklärung ]

1 Mitglieder haben dieses Thema betrachtet
>Guest

Alle Beiträge auf einer Seite

[ bei Antworten benachrichtigen :: per E-Mail senden :: Thema ausdrucken ]

reply to topic new topic new poll
Thema: Review: Harakiri For The Sky - III: Traume, So geht atmosphärischer Doom Metal< Älteres Thema | Neueres Thema >
 Beitrag Nummer: 1
Nabu Search for posts by this member.
Evil
Avatar



Gruppe: Bangerfront
Beiträge: 440
Seit: 08.2014

Mitglied Bewertung: 4.5
PostIcon Geschrieben: 05.09.2016, 20:56  Skip to the next post in this topic. Ignore posts   QUOTE

Harakiri For The Sky – III: Trauma

Obwohl das österreichische 2-Mann Projekt Harakiri For The Sky „erst“ seit 2011 besteht hat sich die Combo als solide Größe etablieren können und mit ihren ersten beiden Alben quasi makellose Werke veröffentlicht. Kein Wunder also dass die Erwartungen an „III: Trauma“ dementsprechend hoch sind.

Der Auftakt ins Album gelingt der Band problemlos. „Calling The Rain“ startet melancholisch, atmosphärisch und präsentiert uns einen beinahe hypnotischen Rhythmus welcher den Hörer ohne größere Schwierigkeiten in einen Rauschzustand versetzen kann. Obwohl das Stück größtenteils sehr hell und beinahe freundlich klingt ist die Atmosphäre durchgehend bedrückend und kalt. Trotz einiger Tempowechsel verliert die Band nie die volle Aufmerksamkeit des Hörers. In meinen Augen absolut großartig, so soll es weitergehen – und das tut es auch.

„Funeral Dreams“, mein persönlicher Favorit auf dem Album, fast alle Qualitäten von „III: Träume“ zusammen. Generell ist der Song etwas schneller, härter und aggressiver als sein Vorgänger, allerdings kommen auch hier die ruhigeren, noch atmosphärischeren Parts nicht zu kurz. Harakiri For The Sky versteht es wie kaum eine andere Band die einzelnen Parts eines Songs im perfekten Wechselspiel zu arrangieren, so dass das Level konstant hoch bleibt. Keine qualitativen Tiefen.

Auch die restlichen Songs brillieren durch eine derartig mitreißende Rhythmik, dass es kaum Möglich ist das Album einfach so nebenbei zu hören. Wenn man „III: Trauma“ anmacht wird man von der Musik völlig in Besitz genommen und geniest die Reise bis zum Schluss. Ein Pflichtkauf für Fans der Band und eine harte Empfehlung für alle Metalliebhaber!


Anspieltipp: Funeral Dreams, The Traces We Leave, Dry The River

Wertung: 9.0 / 10




Gesamtlänge: 1:15:11
Label: Art Of Propaganda
VÖ: 22. Juli 2016

Tracklist
1.  Calling the Rain
2.  Funeral Dreams
3.  Thanatos
4.  This Life as a Dagger
5.  The Traces We Leave
6.  Viaticum
7.  Dry the River
8.  Bury Me

Website der Band: Harakiri For The Sky


--------------
Wer von seinem Tag nicht zwei Drittel für sich selbst hat, ist ein Sklave.
Offline
Profile CONTACT 
 Beitrag Nummer: 2
UnDerTaker Search for posts by this member.
Total Satan
Avatar



Gruppe: Super Administrators
Beiträge: 8330
Seit: 04.2002

Mitglied Bewertung: 4.83
PostIcon Geschrieben: 06.09.2016, 10:10 Skip to the previous post in this topic. Skip to the next post in this topic. Ignore posts   QUOTE

Zu erwähnen bleibt noch das großartige x-fach faltbare Cover. Sehr geiles Album.

--------------
I will rise up from the chaos
I will rise up from the grave
A brother to the darkness
A master to the slaves
Offline
Profile CONTACT 
 Beitrag Nummer: 3
Nabu Search for posts by this member.
Evil
Avatar



Gruppe: Bangerfront
Beiträge: 440
Seit: 08.2014

Mitglied Bewertung: 4.5
PostIcon Geschrieben: 06.09.2016, 14:32 Skip to the previous post in this topic.  Ignore posts   QUOTE

In der Tat. Das Ding zeigt mir gekonnt die Grenzen meiner feinmotorischen Fähigkeiten auf x)

und so sieht das aus:



--------------
Wer von seinem Tag nicht zwei Drittel für sich selbst hat, ist ein Sklave.
Offline
Profile CONTACT 
2 Antworten seit 05.09.2016, 20:56 < Älteres Thema | Neueres Thema >

[ bei Antworten benachrichtigen :: per E-Mail senden :: Thema ausdrucken ]


Alle Beiträge auf einer Seite
reply to topic new topic new poll

» Schnellantwort Review: Harakiri For The Sky - III: Traume
iB Code
Du schreibst Themen als:

Möchtest Du die Signatur in diesem Beitrag hinzufügen?
Möchtest Du Smilies für diesen Beitrag aktivieren?
Thema beobachten?
Zeige alle Smilies
Zeige iB Code
Emoticon Emoticon Emoticon Emoticon Emoticon Emoticon Emoticon Emoticon Emoticon Emoticon Emoticon