Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen
Please rotate your device to landscape mode!
Otherwise you'll not see all content (like images).
Bitte drehe dein Gerät auf Landscape (Quer) Modus!
Anderenfalls wirst du nicht alle Inhalte (z.B. Bilder) sehen.

Dein letzter Besuch war am: 19.12.2018, 00:12

Search Members Help

» Willkommen Gast
[ Einloggen :: Registrieren :: Datenschutzerklärung ]

1 Mitglieder haben dieses Thema betrachtet
>Guest

Alle Beiträge auf einer Seite

[ bei Antworten benachrichtigen :: per E-Mail senden :: Thema ausdrucken ]

reply to topic new topic new poll
Thema: Review: Humiliation / Revel In Flesh Split EP, Death Metal Splitplatte Malaysia/Deutschland< Älteres Thema | Neueres Thema >
 Beitrag Nummer: 1
ALUCARD Search for posts by this member.
Enunciator of Evil
Avatar



Gruppe: Bangerfront
Beiträge: 3090
Seit: 09.2008

Mitglied Bewertung: 4
PostIcon Geschrieben: 04.08.2015, 18:50  Skip to the next post in this topic. Ignore posts   QUOTE

Humiliation / Revel In Flesh
Split 7inch
Brutal Art Records
Vö: September/Oktober 2015



Heisst es nicht eigentlich das Bands sich immer irgendwelche Besonderheiten für so Splitreleases aufheben? Titel die nicht ganz der bandüblichen Norm entsprechen, Covertracks, alte Rumpeldemos usw........
Revel in Flesh haben da wohl was falsch verstanden, denn mit "The Ending in Fire" knallen sie einem einen groovigen Brecher vor den Latz wo ich einfach nicht verstehe warum der noch nicht auf einem Album zu finden war. Eventuell ist er aber auch schonmal eine Vorschau auf ein kommendes Album? Dieses treibend walzende Monster zeigt RiF in Bestform und vereint alle typischen Trademarks der Band in einem Song. Killer!!!!!!!!!
Humiliation aus Malaysia geben sich aber auch nicht geschlagen und zocken mit "Meet the Challenge" astreinen Oldschooldeath. Die van Drunen-artigen Vocals sorgen dabei für ordentlich Erpelpanzer. Dabei setzen sie noch mehr auf riffbasierten Groove als RiF, das Drumming klingt dazu noch eine Spur natürlicher als bei den deutschen Kollegen auf der anderen Plattenseite.
Jetzt heissts fix sein und zu Brutal Arts Records rübersurfen und vorbestellen, gibt davon ja nur 250 Exemplare.

Humiliation - Meet the Challenge (5:05 Minuten)
Revel in Flesh - The Ending in Fire (5:29 Minuten)

http://facebook.com/brutalartrecords
https://www.facebook.com/pages/Revel-in-Flesh/304228902958414
https://www.facebook.com/HumiliationMalaysiaDeathMetal

8 von 10 Punkten


--------------
BC
Offline
Profile CONTACT 
 Beitrag Nummer: 2
Exorzist Search for posts by this member.
Total Satan
Avatar



Gruppe: Bangerfront
Beiträge: 12189
Seit: 04.2002

Mitglied Bewertung: 4.64
PostIcon Geschrieben: 04.08.2015, 21:15 Skip to the previous post in this topic.  Ignore posts   QUOTE

Liest sich ja wieder nach einem Pflichtkauf, sehr schön !

--------------
No Glatz - No Glory
Offline
Profile CONTACT 
1 Antworten seit 04.08.2015, 18:50 < Älteres Thema | Neueres Thema >

[ bei Antworten benachrichtigen :: per E-Mail senden :: Thema ausdrucken ]


Alle Beiträge auf einer Seite
reply to topic new topic new poll

» Schnellantwort Review: Humiliation / Revel In Flesh Split EP
iB Code
Du schreibst Themen als:

Möchtest Du die Signatur in diesem Beitrag hinzufügen?
Möchtest Du Smilies für diesen Beitrag aktivieren?
Thema beobachten?
Zeige alle Smilies
Zeige iB Code
Emoticon Emoticon Emoticon Emoticon Emoticon Emoticon Emoticon Emoticon Emoticon Emoticon Emoticon