Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen
Please rotate your device to landscape mode!
Otherwise you'll not see all content (like images).
Bitte drehe dein Gerät auf Landscape (Quer) Modus!
Anderenfalls wirst du nicht alle Inhalte (z.B. Bilder) sehen.

Dein letzter Besuch war am: 18.10.2018, 21:59

Search Members Help

» Willkommen Gast
[ Einloggen :: Registrieren :: Datenschutzerklärung ]

1 Mitglieder haben dieses Thema betrachtet
>Guest

Page 1 of 212>>

[ bei Antworten benachrichtigen :: per E-Mail senden :: Thema ausdrucken ]

reply to topic new topic new poll
Thema: Review: Slaughterday - Nightmare Vortex, Old-School Death< Älteres Thema | Neueres Thema >
 Beitrag Nummer: 1
SanctuM Search for posts by this member.
Headbanger
Avatar



Gruppe: Bangerfront
Beiträge: 44
Seit: 07.2008

Mitglied Bewertung: 4
PostIcon Geschrieben: 10.11.2013, 14:29  Skip to the next post in this topic. Ignore posts   QUOTE

Review: Slaughterday – Nightmare Vortex

Die deutschen Slaughterday waren mir schon vom diesjährigen Morbid Catacombs Festival in Berlin ein Begriff, wo die Jungs ihren allerersten Gig spielten! Da wusste ich aber noch nicht, dass hinter Slaughterday eigentlich nur zwei Personen stecken, nämlich Bernd Reiners ( Drums & Vocals) und Jens Finger (Gitarre & Bass). Live werden die beiden aber von 3 zusätzlichen Musikern unterstützt und spielen somit in Standartbesetzung.
Der, von Autopsy inspirierte, Name und das Cover schreien schon förmlich nach Old-School Death und nicht mehr und nicht weniger wird hier geboten.

Schon nach den ersten paar Sekunden des Openers „Unearthly Evocation“ weiß man was hier los ist. Auf der Platte dreht es sich nicht um hyper schnelle Blasts oder übertechnischne Gitarrenlicks sondern um Death-Metal wie er sein sollte.
Soundtechnisch kann man nicht meckern. Alles ist sehr klar aufgenommen und differenziert zuhören. Für mich könnte es noch ein bisschen kratziger und kantiger sein, aber da komme ich eher beim zuvor erschienenen Cosmic Horror - Demo Tape auf meine kosten.
Neben dem typischen schnellen Tempo sehe ich die langsamen und teils melodischeren Teile als Hauptvorzüge des Albums. Diese geben dem Ganzen, im letzten Drittel, noch einen richtig verspielten Touch, der mich gitarrenmäßig auch irgendwie an Bands wie Demilich erinnert.

Slaughterday praktizieren hier aber natürlich nichts Neues oder Ausgefallenes, sondern einfach guten Death-Metal wie er schon Ende der Achtziger gespielt wurde. Ich kann mir vorstellen, dass vor allem Fans von Autopsy auf dieses Album stehen werden, da es schwer nach den ersten beiden Werken von Reifert & Co klingt.

Immoment bleiben Slaughterday für mich aber leider auch nur eine von vielen Bands, die diesen Old-School-Sound spielen und sich nicht sehr stark aus der Masse hervorheben.
Ich denke aber, dass da definitiv noch etwas Luft nach oben ist und noch einiges Geiles folgen kann.

Trotzdem liefern die Jungs hier natürlich einen krassen Old-School-Brecher ab, der für mich eine der stärksten diesjährigen F.D.A-Veröffentlichungen darstellt.

Anspieltipp:
Cult Of The Dreaming Dead

Wertung: 8.5 / 10

Gesamtlänge: 39:36


Tracklist:
01. Unearthly Evocation
02. Nightmare Vortex
03. Addicted To The Grave
04. Cosmic Horror
05. Morbid Shroud Of Sickness
06. Cult Of The Dreaming Dead
07. Obsessed With The Undead
08. Cryptic Desolation
09. The Ghoul (Pentagram Cover) *LP bonus track

VÖ: 6. Dezember 2013 / FDA Rekotz


Bearbeitet von SanctuM an 15.11.2013, 00:03

--------------
Offline
Profile CONTACT 
 Beitrag Nummer: 2
Exorzist Search for posts by this member.
Total Satan
Avatar



Gruppe: Bangerfront
Beiträge: 12080
Seit: 04.2002

Mitglied Bewertung: 4.64
PostIcon Geschrieben: 10.11.2013, 15:16 Skip to the previous post in this topic. Skip to the next post in this topic. Ignore posts   QUOTE

Klingt gut, werde ich mir auch mal anhören müssen. Schön rezensiert!

--------------
No Glatz - No Glory
Offline
Profile CONTACT 
 Beitrag Nummer: 3
SanctuM Search for posts by this member.
Headbanger
Avatar



Gruppe: Bangerfront
Beiträge: 44
Seit: 07.2008

Mitglied Bewertung: 4
PostIcon Geschrieben: 10.11.2013, 20:48 Skip to the previous post in this topic. Skip to the next post in this topic. Ignore posts   QUOTE

Kannste dir dann auch in wermelskirchen anhören ^^



--------------
Offline
Profile CONTACT 
 Beitrag Nummer: 4
UnDerTaker Search for posts by this member.
Total Satan
Avatar



Gruppe: Super Administrators
Beiträge: 8352
Seit: 04.2002

Mitglied Bewertung: 4.83
PostIcon Geschrieben: 11.11.2013, 21:24 Skip to the previous post in this topic. Skip to the next post in this topic. Ignore posts   QUOTE

Wow was ein geiles Billing :ok:
Mal überlegen dort hin zu fahren...


--------------
I will rise up from the chaos
I will rise up from the grave
A brother to the darkness
A master to the slaves
Offline
Profile CONTACT 
 Beitrag Nummer: 5
Azze Search for posts by this member.
Enunciator of Evil
Avatar



Gruppe: Bangerfront
Beiträge: 3678
Seit: 08.2004

Mitglied Bewertung: 4.4
PostIcon Geschrieben: 12.11.2013, 13:17 Skip to the previous post in this topic. Skip to the next post in this topic. Ignore posts   QUOTE

Hab den Flyer dieses Wochenende auf Fratzebuch entdeckt und direkt ein feuchtes Höschen bekommen. Leider wie so oft zu weit weg  :(

Zu Slaughterday: Geht auf jeden Fall auch genau in meine Geschmacksrichtung. Sehr feines Scheibchen. Wie gesagt nicht ausgefallen, aber sehr solide. Arrrrrg, so viel Death Metal, und so wenig Zeit alles zu hören  :p


--------------
Feel the weight of the coming pain, anticipate certain death awaits
slow devour of corrosive fear, sink down with the phobia
Endless paranoia
Offline
Profile CONTACT 
 Beitrag Nummer: 6
UnDerTaker Search for posts by this member.
Total Satan
Avatar



Gruppe: Super Administrators
Beiträge: 8352
Seit: 04.2002

Mitglied Bewertung: 4.83
PostIcon Geschrieben: 13.11.2013, 00:49 Skip to the previous post in this topic. Skip to the next post in this topic. Ignore posts   QUOTE

Also das Demo-Tape hat mich schon mal überzeugt :ok:

--------------
I will rise up from the chaos
I will rise up from the grave
A brother to the darkness
A master to the slaves
Offline
Profile CONTACT 
 Beitrag Nummer: 7
fda_rekotz Search for posts by this member.
Headbanger
Avatar



Gruppe: Bangerfront
Beiträge: 58
Seit: 10.2013

Mitglied Bewertung: 5
PostIcon Geschrieben: 14.11.2013, 10:41 Skip to the previous post in this topic. Skip to the next post in this topic. Ignore posts   QUOTE

hier mal ein kompletter Song (Morbid Shroud Of Sickness):

Youtube: http://www.youtube.com/watch?v=9g7QCgMm3II

Soundcloud: https://soundcloud.com/fda-rekotz/slaughterday-morbid-shroud-of
Offline
Profile CONTACT WEB 
 Beitrag Nummer: 8
UnDerTaker Search for posts by this member.
Total Satan
Avatar



Gruppe: Super Administrators
Beiträge: 8352
Seit: 04.2002

Mitglied Bewertung: 4.83
PostIcon Geschrieben: 16.11.2013, 18:36 Skip to the previous post in this topic. Skip to the next post in this topic. Ignore posts   QUOTE


(fda_rekotz @ 14.11.2013, 10:41)
QUOTE
hier mal ein kompletter Song (Morbid Shroud Of Sickness):

Youtube: http://www.youtube.com/watch?v=9g7QCgMm3II

Soundcloud: https://soundcloud.com/fda-rekotz/slaughterday-morbid-shroud-of

Schön derbe das Teil :ok:

--------------
I will rise up from the chaos
I will rise up from the grave
A brother to the darkness
A master to the slaves
Offline
Profile CONTACT 
 Beitrag Nummer: 9
Jupp Search for posts by this member.
Hardrocker
Avatar



Gruppe: Bangerfront
Beiträge: 29
Seit: 03.2009

Mitglied Bewertung: Nichts
PostIcon Geschrieben: 21.11.2013, 11:29 Skip to the previous post in this topic. Skip to the next post in this topic. Ignore posts   QUOTE

eine Sichtweise gibt es hier, bin wohl euphorischer ... irgendwie:

http://fatalgrind-reviews.blogspot.de/2013....da.html


--------------
:alarm: http://fatalgrind.blogspot.com :alarm:
Offline
Profile CONTACT WEB 
 Beitrag Nummer: 10
ElWiz Search for posts by this member.
Master of All Evil
Avatar



Gruppe: Bangerfront
Beiträge: 671
Seit: 10.2011

Mitglied Bewertung: 4
PostIcon Geschrieben: 08.12.2013, 19:11 Skip to the previous post in this topic.  Ignore posts   QUOTE

Also mich hat "Nightmare Vortex" aus den Socken gehauen. Ich hab von der Scheibe jetzt nichts Sensationelles erwartet und dafür dann einen richtig fiesen Tritt in die Magengrube bekommen. Gerade dreht sich nochmal das elegante blaue Vinyl und erfreut bei erhöhtem Lautstärkepegel mein Todmetallerherzchen. Während vielgelobte Bands aus dem FDA - Stall bei mir nicht ( LIFELESS ) oder nur in abgeschwächter Form ( WOUND ) gezündet haben, räumen SLAUGHTERDAY sämtliche Beurteilungspokale ab.
Btw: Nach Möglichkeit unbedingt die LP - Version abgreifen, da klingt dieser dreckige, fies groovende Bastard gleich nochmal 'ne Ecke geiler. Aber SanctuM's Wertungspunktzahl trifft's eigentlich richtig gut.
Junge, mittlerweile gehen einige meiner neusten Lieblingplatten auf Rico's Konto. Mach weiter so, Junge. Ich bin wirklich gespannt, was da als nächstes aus dem Hut gezogen wird.


--------------


ONLY DEATH IS REAL.
Offline
Profile CONTACT 
12 Antworten seit 10.11.2013, 14:29 < Älteres Thema | Neueres Thema >

[ bei Antworten benachrichtigen :: per E-Mail senden :: Thema ausdrucken ]


Page 1 of 212>>
reply to topic new topic new poll

» Schnellantwort Review: Slaughterday - Nightmare Vortex
iB Code
Du schreibst Themen als:

Möchtest Du die Signatur in diesem Beitrag hinzufügen?
Möchtest Du Smilies für diesen Beitrag aktivieren?
Thema beobachten?
Zeige alle Smilies
Zeige iB Code
Emoticon Emoticon Emoticon Emoticon Emoticon Emoticon Emoticon Emoticon Emoticon Emoticon Emoticon