Please rotate your device to landscape mode!
Otherwise you'll not see all content (like images).
Bitte drehe dein Gerät auf Landscape (Quer) Modus!
Anderenfalls wirst du nicht alle Inhalte (z.B. Bilder) sehen.

Dein letzter Besuch war am: 20.10.2017, 14:21

Search Members Help

» Willkommen Gast
[ Einloggen :: Registrieren ]

1 Mitglieder haben dieses Thema betrachtet
>Guest

Alle Beiträge auf einer Seite

[ bei Antworten benachrichtigen :: per E-Mail senden :: Thema ausdrucken ]

reply to topic new topic new poll
Thema: Konzertbericht vom Out Of The Tomb in Kaiserslautern, Irish Hous, 30.05.2015: Revel in Flesh, Obscure Infinity, Tridentifer< Älteres Thema | Neueres Thema >
 Beitrag Nummer: 1
UnDerTaker Search for posts by this member.
Total Satan
Avatar



Gruppe: Super Administrators
Beiträge: 7946
Seit: 04.2002

Mitglied Bewertung: 4.83
PostIcon Geschrieben: 10.06.2015, 13:15  Skip to the next post in this topic. Ignore posts   QUOTE

Revel in Flesh, Obscure Infinity & Tridentifer
30.05.2015, Kaiserslautern, Irish House


Samstagabend und ein cooles Billing, also auf nach Kaiserslautern, wo Oli seines Zeichen Sänger von Tridentifer, dass Out of the Tomb veranstaltete. Leider hatten nur rund 70 Banger den gleichen Gedanken, was dem Billing beileibe leider nicht gerecht wurde.

Die Location “Irish House“ entpuppte sich als cooler Schuppen mit einer netten Kneipe und angrenzendem coolen alten Konzertsaal. Mit hoher Decke und oben liegender Galerie ausgestattet ein echter Hingucker.
Wie auch Tridentifer, die als erste Band des Abends starteten. Mit fettem Sound versehen gab es wieder coolen, eigenständig präsentierten schwedischen Death Metal auf die Lauscher. Die Jungs waren voll in ihrem Element und gaben reichlich Gas auf der Bühne, die anwesenden Fans dankten es mit viel Applause und so gut wie der Saal gefüllt war, darf man hier schon von einem gelungenen Heimspiel der Truppe reden. Tridentifer groovten sich durch ihr gelungenes Set und das machte mächtig Laune. Ohne Zugabe durften die Jungs nicht von den Brettern und so klatschte uns mit „Supposed to Rot“ noch ein alter Entombed Gassenhauer um die Ohren.
Cooles Ding!


Nach ein paar Bierchen während der Umbaupause waren dann Obscure Infinity am Start. Die Westerwälder waren bereits auf der Bühne zu Gange als wir uns im Saal einfanden.
Leider war der Sound nicht gerade differenziert und druckvoll, was dem doch eher verschachtelten old schooligem Death Metal nicht gerade zuträglich war. Zwischendurch versagte auch mal die gesamte Gesangsanlage was für den Gesamteindruck auch nicht gerade förderlich war. Zum Highlight des neuen Albums “A Forlorn Wanderer“ hatte der Mischer es aber halbwegs im Griff, sodass der Song doch ganz gut aus den Speakern donnerte. Ein Klasse Song auch wenn Sänger Jules dieses Mal für den klaren Gesang nicht den Gastsänger A. von Chaos Invocation an seiner Seite hatte. Beindruckend ist auch immer wieder die Klasse Gitarrenarbeit von Klampfer Stefan, welche immer ein Ohren-und Augenschmaus ist.
Insgesamt gesehen ein Gig mit Höhen und Tiefen, welcher mit besserem Sound doch wesentlich mehr gerissen hätte.


Nach weiteren Bierchen ging es dann mit Revel in Flesh weiter, die schwedischsten Schwaben sind Live immer eine Bank und sehr aktiv in letzter Zeit. Man präsentierte sich eingespielt und bester Laune, auch der Sound stimmte endlich wieder. So gab es knarzigen Death Metal in bester Schwedentradition zuhauf auf die Ohren. Neuere Stücke wie „In the Name of the Flesh“, „Graveyard Procession“ oder „Cryptcrawler“ wechselten sich ab mit älteren Vorschlaghämmern der Marke „Shadowbreeder“ und der in Wallung geratene Mob im Saal lies fleißig die Matten rotieren. Die Stimmung war ausgelassen und der Death Metal blutig & roh, Revel in Flesh aktiv und tight, also genau das richtige für einen biergeschwängerten Samstagabend. Wieder mal ein toller Gig von Revel in Flesh die sich zu einer der besten Schwedendeathbands Deutschlands empor gearbeitet haben. FETT !


Verfasst von Mitch


Die 39 Fotos vom Gig gibt es hier... in unserer Fotogalerie.


--------------
I will rise up from the chaos
I will rise up from the grave
A brother to the darkness
A master to the slaves
Online
Profile CONTACT 
 Beitrag Nummer: 2
Höllenfürst Search for posts by this member.
Prayer of Death
Avatar



Gruppe: Bangerfront
Beiträge: 2119
Seit: 12.2003

Mitglied Bewertung: 4.12
PostIcon Geschrieben: 10.06.2015, 15:51 Skip to the previous post in this topic. Skip to the next post in this topic. Ignore posts   QUOTE

Fein aufgepasst Herr Exo
Und der UnDerTaker hat 6666 Beiträge eingestellt.  :baddevil:


--------------
STEIL VOLTAGE ROCK 'N' ROLL
Offline
Profile CONTACT 
 Beitrag Nummer: 3
Azze Search for posts by this member.
Enunciator of Evil
Avatar



Gruppe: Bangerfront
Beiträge: 3649
Seit: 08.2004

Mitglied Bewertung: 4.4
PostIcon Geschrieben: 10.06.2015, 16:19 Skip to the previous post in this topic.  Ignore posts   QUOTE

Hell Yeah  :rock:
Da bin ich ja schon a weng neidisch ob dieses Billings.  Vielleicht gibts bei uns in der Gegend mal wieder was hübsches


--------------
Feel the weight of the coming pain, anticipate certain death awaits
slow devour of corrosive fear, sink down with the phobia
Endless paranoia
Offline
Profile CONTACT 
2 Antworten seit 10.06.2015, 13:15 < Älteres Thema | Neueres Thema >

[ bei Antworten benachrichtigen :: per E-Mail senden :: Thema ausdrucken ]


Alle Beiträge auf einer Seite
reply to topic new topic new poll

» Schnellantwort Konzertbericht vom Out Of The Tomb in Kaiserslautern, Irish Hous
iB Code
Du schreibst Themen als:

Möchtest Du die Signatur in diesem Beitrag hinzufügen?
Möchtest Du Smilies für diesen Beitrag aktivieren?
Thema beobachten?
Zeige alle Smilies
Zeige iB Code
Emoticon Emoticon Emoticon Emoticon Emoticon Emoticon Emoticon Emoticon Emoticon Emoticon Emoticon