Please rotate your device to landscape mode!
Otherwise you'll not see all content (like images).
Bitte drehe dein Gerät auf Landscape (Quer) Modus!
Anderenfalls wirst du nicht alle Inhalte (z.B. Bilder) sehen.

Dein letzter Besuch war am: 17.12.2017, 13:06

Search Members Help

» Willkommen Gast
[ Einloggen :: Registrieren ]

1 Mitglieder haben dieses Thema betrachtet
>Guest

Page 1 of 3123>>

[ bei Antworten benachrichtigen :: per E-Mail senden :: Thema ausdrucken ]

reply to topic new topic new poll
Thema: Nifelheim, Desaster, Adorior, Nox, Necroritual, London, Camden, Club Underworld< Älteres Thema | Neueres Thema >
 Beitrag Nummer: 1
Exorzist Search for posts by this member.
Total Satan
Avatar



Gruppe: Bangerfront
Beiträge: 11678
Seit: 04.2002

Mitglied Bewertung: 4.64
PostIcon Geschrieben: 13.02.2006, 23:25  Skip to the next post in this topic. Ignore posts   QUOTE

Nifelheim, Desaster, Adorior, Nox, Necroritual
London, Camden, Club Underworld, SAT 04.02.06, Doors 6PM, AK 12 £



Desaster und Nifelheim zusammen auf einem Konzert zu sehen ist ja nun allemal einen Besuch wert. Das dachte sich auch der werte Undertaker und schenkte mir ein Ticket für den Gig in London, also schwangen wir uns (gepriesen sei Ryan-Air) in den Flieger und ab ging es in die Britische Hauptstadt.
Nach einem kurzen Hotelcheck ging es direkt zur Tube (U-Bahn) Richtung Camden, dem wohl geilsten Stadtteil in London. Den legendären Underworld Club kann man praktisch nicht verfehlen da der Club direkt gegenüber der U-Bahn Station liegt.
Der erste Eindruck des oberirdisch gelegenen Pub’s war schon nicht schlecht, ne Menge Headbanger in dem Laden und das Ambiente stimmte auch. Ein riesiger Schuppen das Teil, mit mehreren Theken ausgestattet lässt es sich dort gut abhängen. Nach dem Genuss eines ersten Bierchens und der Begutachtung der Security am Einlass (bekommen wir den Foto jetzt mit rein oder nicht?) stellten wir uns auch in die Schlange um in den unterirdisch gelegenen Club zu kommen.

Es war sozusagen verdammt viel los im Underground, schätzungsweise 300 Fans aus aller Herren Länder waren hier versammelt. Einfach der Hammer wer sich hier alles ein Stelldichein gab. Der Sänger von Deströyer666 lief einem über den Weg genauso wie Johan von Dissection, die Jungs von Desaster tummelten sich auch im Publikum, einfach herrlich. Man kam sich vor wie am Nabel der Metalwelt, Fans aus Brasilien, Chile, Neu Seeland, Kolumbien, Schweden, Belgien und Deutschland waren hier vor Ort. :look: Alle richtig gut drauf und zu einem Smalltalk mit Photoshooting ? gerne bereit. Nur Odin der Basser von Desaster, der uns eigentlich zwecks Interview zur Verfügung stehen sollte, war ärgerlicher Weise irgendwie nicht aufzufinden. Mit Tormentor von Desaster und seiner Freundin hatten wir aber trotzdem sehr nette Gesprächs- und Trinkpartner gefunden und es wurde allerlei gequatscht und nebenbei noch der Auftritt von Nox verpasst. Von Necroritual haben zumindest wir nichts mitbekommen, ob die Band überhaupt gespielt hat ist noch die Frage. Nachdem erörtert wurde das Adorior ne ziemlich geile Band sein sollen, wollten wir uns den Gig nicht auch noch entgehen lassen und lösten uns schweren Herzens von der Theke in Richtung Konzertlocation.

Straighter Black Metal aus England stand mit Adorior auf dem Programm und der ging richtig gut ab. Mit der Frontfrau Melissa Hastings hat die Band auch optisch was zu bieten und die Frontsirene passt zu der Mucke wie die Faust auf’s Auge. Kaum zu glauben was die zierliche Person alles aus ihrer Lunge holte und durch das Mikro kreischte. Pure Fuckin Blackmetal wurde hier durch die Speaker geholzt, schnell und explosiv :gitarre:, aber auch druckvolle langsame Passagen wurden in den Set integriert was das Ganze bei einem Livegig doch sehr aufwertet. Das Publikum war auch sehr angetan und man konnte sichtlich sehr gute Reaktionen einheimsen. Auch Sataniac von Desaster schien die Mucke gut gefallen zu haben, man konnte Ihn gespannt den Gig verfolgen sehen und auch seine Matte war desöfteren im Einsatz :rock: . Ein richtig guter Einheizer für die noch kommenden Bands. Nach ca. 30min war die Show allerdings schon um und der Run Richtung Theke setzte wieder ein, da es uns auch schon wieder dürstete reihten wir uns auch gleich mit ein. Schnell noch 2 Bierchen gekippt und rein in den Konzertsaal, da ertönte auch schon das Intro von Desaster.

Falls mich nicht alles täuscht eröffneten Desaster ihren Gig mit „The Blessed Pestilance“ vom neuen Angelwhore Album, Black/Thrash vom Feinsten wurde hier ins Publikum geballert. Es ging wieder Schlag auf Schlag, ein Blasphemischer Hexenhammer folgte dem anderen, die genaue Setlist weiß ich mittlerweile auch nicht mehr, aber ein paar Songs sind schon noch hängen geblieben. Zum Repertoire gehörten unter anderem, ? „Angelwhore“, „Alliance To The Powerthrone“ ( ja genau Hölli Lied Nr. 6 :sagrin: ) und die Hymne schlechthin "Metalized Blood". Wobei Metalized Blood der absolute Livekracher ist, der Song wurde mit richtigen Mitgröhlparts und Riffs der feinsten Machart runtergebrettert. Das Publikum war mittlerweile auch vollends aus dem Häuschen und Sataniac tat sein übriges um den Saal zum Brodeln zu bringen :tanzen: . Mächtig gute Stimmung war angesagt und es wurde gemosht und gebangt was die Wirbel noch hergaben. Die Jungs sind richtig gut aufeinander eingespielt man merkt der Band an das sie Live ziemlich aktiv sind, an deren Performance gibt’s optisch wie akustisch nichts zu meckern. Auch wenn Klampfer Infernal an diesem Abend leider Gesundheitsbedingt nicht zu den Aktivposten gehörte, Live sind die Mannen eine Liga für sich und es ist immer wieder faszinierend wie die Band es spielend schafft die versammelte Meute in ihren Bann zu bringen. Auch die schönsten Augenblicke gehen vorüber und so mussten Desaster nach ca. 45min unter großem Applaus leider schon wieder die Bühne verlassen. Wieder mal ein gelungener Auftritt der symphatischen Band, schade nur das Infernal nicht so richtig fit war, da auch er ansonsten stark an der coolen Bühnenshow beteiligt ist.

Nach diesem höllischen Trip war erstmal wieder nachtanken angesagt, also nichts wie ran an die Theke und ein schönes Carlsberg gezischt. Viel Zeit blieb nicht, denn die Black/Thrash Bastarde von Nifelheim standen schon in den Startlöchern um der Meute endgültig den Rest zu geben. Und wie die Legionen Satans zuschlugen ! hier wurde gnadenlos ausgeteilt :peitsche: , räudiger Black Metal der mit thrashigen Riffs roh serviert wurde. Die blutigen Happen wurden von der anwesenden Meute gierig herunter geschlungen und mit gereckten Fäusten sowie lauten Nifelheim-Rufen bedacht. Sänger Hellbutcher keifte und kreischte meistens in hohen Tonlagen passend zu den sägenden Gitarren. Auch Soundmäßig ging das Ganze in Ordnung ohne das einem die Ohren bluteten. Die Schweden die Iron Maiden ja so vergöttern, was man zum Glück jetzt nicht unbedingt an Ihrem Sound festmachen kann, machten auf der Bühne eine sehr gute Figur. Showtechnisch war das allerfeinste Qualität, einfach absolut kultig das Outfit! ? Eine Stunde lang gab es geiles Retro Old School Geschepper, außer ? dem Song „Black Evil“ vom Album „Servants of Darkness“ waren mir keine Songs groß bekannt aber das störte überhaupt nicht, denn die Extrem-Metaler konnten auch so überzeugen. Das Underworld stand Kopf und die Band wurde ihrem Gig entsprechend fett abgefeiert. Kultige Show & geile Mucke was will man von einem Headliner mehr erwarten, Daumen Hoch für Nifelheim! :ok:


Andere Länder andere Sitten, um 22:35 Uhr war das Konzert beendet - beginn war auch allerdings schon um 19:00 und ehe man sich versah waren die Eisengitter an der Theke heruntergeklappt und der Ausschankverkehr wurde eingestellt.
Schnell wurde noch ein eigens für diesen Gig gedrucktes Nifelheim T-Shirt gekauft…Seltenheitswert Garantiert ;-) . Da wenigstens der obenliegende Pub noch geöffnet hatte wurden dort noch ein paar Bierchen vernichtet. Leider musste die Aftershowparty wegen mangelnder Ortskenntnisse ohne uns stattfinden, da Desaster wegen extremer „Kaputtheit“ auch nicht mit von der Partie waren, war es jetzt auch nicht ganz so tragisch. Aber auch so war es ein rundum gelungener Abend, ne Menge coole Fotos wurden geschossen und ein paar lustige Typen :winken: hatte man auch noch kennen gelernt.
Leicht beschwipst und zufrieden diesen geschichtsträchtigen Gig miterlebt zu haben, ging es ab in die Gemächer, was für ein geiler Abend….Yesssss !



Verfasst von Mitch


--------------
No Glatz - No Glory
Online
Profile CONTACT 
 Beitrag Nummer: 2
UnDerTaker Search for posts by this member.
Total Satan
Avatar



Gruppe: Super Administrators
Beiträge: 8003
Seit: 04.2002

Mitglied Bewertung: 4.83
PostIcon Geschrieben: 14.02.2006, 00:23 Skip to the previous post in this topic. Skip to the next post in this topic. Ignore posts   QUOTE

Yeah, war Geil !!!

Die Bilder findet ihr übrigens hier...





--------------
I will rise up from the chaos
I will rise up from the grave
A brother to the darkness
A master to the slaves
Offline
Profile CONTACT 
 Beitrag Nummer: 3
Azze Search for posts by this member.
Enunciator of Evil
Avatar



Gruppe: Bangerfront
Beiträge: 3654
Seit: 08.2004

Mitglied Bewertung: 4.4
PostIcon Geschrieben: 14.02.2006, 08:33 Skip to the previous post in this topic. Skip to the next post in this topic. Ignore posts   QUOTE

Oh Man, da hat man ja richtig was verpasst, vor allem LIED NUMMER 6 :rock:

--------------
Feel the weight of the coming pain, anticipate certain death awaits
slow devour of corrosive fear, sink down with the phobia
Endless paranoia
Offline
Profile CONTACT 
 Beitrag Nummer: 4
UnDerTaker Search for posts by this member.
Total Satan
Avatar



Gruppe: Super Administrators
Beiträge: 8003
Seit: 04.2002

Mitglied Bewertung: 4.83
PostIcon Geschrieben: 14.02.2006, 11:59 Skip to the previous post in this topic. Skip to the next post in this topic. Ignore posts   QUOTE

Ahhh,
habe endlich auch einen Flyer zu dem Gig gefunden.


Bild hinzugefügt
Bild hinzugefügt

--------------
I will rise up from the chaos
I will rise up from the grave
A brother to the darkness
A master to the slaves
Offline
Profile CONTACT 
 Beitrag Nummer: 5
UnDerTaker Search for posts by this member.
Total Satan
Avatar



Gruppe: Super Administrators
Beiträge: 8003
Seit: 04.2002

Mitglied Bewertung: 4.83
PostIcon Geschrieben: 14.02.2006, 16:25 Skip to the previous post in this topic. Skip to the next post in this topic. Ignore posts   QUOTE

Mehr Fotos und ein Video gibt's hier:
http://www.ubzub.com/~darlingos/video/
http://www.ubzub.com/~darlingos/nifelheim/index.html

Auf einem Fotos habe ich mich so halb entdeckt, natürlich mit einem Bier in der linken und der rechten, zur Faust geballt, gen Himmel gereckt ? :baddevil:


--------------
I will rise up from the chaos
I will rise up from the grave
A brother to the darkness
A master to the slaves
Offline
Profile CONTACT 
 Beitrag Nummer: 6
elmex Search for posts by this member.
Typist from Hell
Avatar



Gruppe: Bangerfront
Beiträge: 1467
Seit: 05.2004

Mitglied Bewertung: 4.3
PostIcon Geschrieben: 14.02.2006, 16:49 Skip to the previous post in this topic. Skip to the next post in this topic. Ignore posts   QUOTE

geil geil geil
@UnDerTaker wenn es seite 4, das 2 bild ist, dann hab ich dich auch gefunden
und ich hab wacken bänder und das bändchen vom party san 2004 gefunden  :sagrin:


--------------
...wer nach allen seiten offen ist, der kann nicht ganz dicht sein...



ELMEX im myspace
Offline
Profile CONTACT 
 Beitrag Nummer: 7
UnDerTaker Search for posts by this member.
Total Satan
Avatar



Gruppe: Super Administrators
Beiträge: 8003
Seit: 04.2002

Mitglied Bewertung: 4.83
PostIcon Geschrieben: 14.02.2006, 20:05 Skip to the previous post in this topic. Skip to the next post in this topic. Ignore posts   QUOTE

Zitat (elmex @ Feb. 14 2006,16:49)
geil geil geil
@UnDerTaker wenn es seite 4, das 2 bild ist, dann hab ich dich auch gefunden
@elmex: Affirmative  :sagrin:

@Exo: Man haben wir da eine geile Aftershowparty verpasst. Wären wir doch bloß mitgefahren - dafür hätten wir auch auf ner Parkbank übernächtigen, laufen oder per Taxi fahren können. In unserem Alter traut man sich halt nichts mehr zu :heul:
Die Nifelheimer hab ich glaub ich auf dem Video erkannt, die Sängerin von Adorior habe ich erkannt.


Bearbeitet von UnDerTaker an 14.02.2006, 20:35

--------------
I will rise up from the chaos
I will rise up from the grave
A brother to the darkness
A master to the slaves
Offline
Profile CONTACT 
 Beitrag Nummer: 8
Höllenfürst Search for posts by this member.
Prayer of Death
Avatar



Gruppe: Bangerfront
Beiträge: 2130
Seit: 12.2003

Mitglied Bewertung: 4.12
PostIcon Geschrieben: 14.02.2006, 21:13 Skip to the previous post in this topic. Skip to the next post in this topic. Ignore posts   QUOTE

Da hat aber einer schön seine Hausaufgaben gemacht. War ja mal wieder ein ausführlicher Bericht.
Jetzt hoffe ich nur noch, dass die Jungs von DESASTER auf dem PSOA Lied Nr. 6 spielen. Vielleicht sollte ich es nicht immer so lautschreiend fordern.


--------------
STEIL VOLTAGE ROCK 'N' ROLL
Offline
Profile CONTACT 
 Beitrag Nummer: 9
elmex Search for posts by this member.
Typist from Hell
Avatar



Gruppe: Bangerfront
Beiträge: 1467
Seit: 05.2004

Mitglied Bewertung: 4.3
PostIcon Geschrieben: 15.02.2006, 18:25 Skip to the previous post in this topic. Skip to the next post in this topic. Ignore posts   QUOTE

@ hölli schick ihnen doch vorab schon eine kurze nachricht, und die eventuell jeden tag bis zum ps, damit sie es auch nicht vergessen zu spielen  ;)

@ UnDerTaker holzauge sei wachsam   :oo:


Bearbeitet von elmex an 15.02.2006, 18:28

--------------
...wer nach allen seiten offen ist, der kann nicht ganz dicht sein...



ELMEX im myspace
Offline
Profile CONTACT 
 Beitrag Nummer: 10
Gast
Unregistriert







PostIcon Geschrieben: 16.02.2006, 01:43 Skip to the previous post in this topic.  Ignore posts   QUOTE

As the pre-party on the night before announced it, this week end was surely getting a very international flavour with, in total, +/- a hundred people coming from abroad, which for this kind of total UGSataNic Metal event was very impressive; moreover this mix was an international mix of people who also knew each other very well, from Fest. in summer times, to tours in common, previous artisitic/or professional collaboration…
The pack even grew bigger on the day of the gig itself with the distant Englanders arriving, latecomers, etc… NECRORITUAL were the 1st one to go, and due to glitches @ the door from the venue unfortunately some people missed the beginning of their performance. We'll make sure it does not happen again.
Necroritual, like Goatmolestor is an energetic local band which combines winning tricks from the traditionnal forefathers of BlackMetal with the conviction the latter ones often lost along the way. Proper BlackMetal with leather/spikes, blood & violent headbanging, raging fists and foamy mouths the southLondoners proved for those who missed them with Merrimack last year that they were here to stay and that their music is constantly improving, with most of the weaknesses from their CDemo erased, transformed, while keeping intact their burning ? honest PassioN.
The contrast between Necroritual and NOX was quite refreshing, after the unabashed BlackfuckingMetal of Necroritual, the SataNicDeathMetal supernova of NOX descended upon us, pounding with tracks from their forthcoming LP on Earache such as Satan Ex-Machina (also on their Zazaz MaxiCD), with this velocity found in bands such as Krisiun or AngelCorpse; Seth their singer (who also participate in SevereTorture) was extremely pro, loud, deep while Rob (ex-Centurian bla bla) was alternating electrifying solos and overheavy riffing for a set we will all remember. 45 minutes later, people who could still move were to be found at the bar, wondering how NOX could play so fast, so tight and so heavy.
AdorioR's relative non-popularity (not that they are 'not popular', but the volatile members of this entity are more famous for their antics, dodgy stories and nuclear behaviour than for their excellent music). Two years after their last gig in the Uk in a pub with Perditor and WataiN on a sunday night, ? the desecrators now have a scalding new LP (Author of Incest) available. Most people in the venue had only “heard about” Adorior (“new album @ necromorbus”, “a fucking bunch of nasty bastards”, etc…) and for a lot of people it was the opportunity to see Adorior performing for the first or second time. And what a show…!
After the 20 first secds of their opening tracks the whole crowd was marking, fist in the air, the “Hail, hail, hail SataN, Hail, hail, hail SataN” of their Ritualistic Combat track… From then on the temperature remained red-hot, alternating chaotic sloooow moments and repetitive pounding, the highSpeed train could not be stopped, the roaring voice of Melissa scorching the souls of everyone while bodies were flaying everywhere in the pit under this torrent of decibels from tortured souls… The filthy magma of Adorior, poured into the eyes and ears of every ? hard-boiled poser or ? every trendy wimp was a sheer purification from all these useless bands we can see so often: stuck, paralysed, uneven, unEvil, unattractive, unabrasive, unreal. Adorior is seriously a band not to miss.
DESASTER proposed a fantastic opportunity for a break for those who wanted more traditional German Speed Metal. Their super-pro yet entertaining and genuine approach of this authentic, original trashmetal we worship just hit the crowd who had survived Adorior. It was really great to see that in this trendy city into ANY fucking fad (necro-grim BM / emocore / deathcore / numetal/ nublackmetal whatever..) some people who were there were straight, unpretentious, dedicated metalheads into speed / thrash Metal. ? The whole show of Desaster proved –if necessary- how much professionalism and efficiency you can pack when you are used to hit the stage, rather than hitting the rec studios… : the whole pit was raging while waves of fists were slashing the air.
NifelheiM was highly expected and, sometimes we all expect too much, or expect more than the band can deliver.
But this is for normal bands, we are here talking about NifelheiM the difform bastard ? of a NWoBHM who was raped by the most Sadistic SataNic of the speed metal bands of the 80ies… And fuck do they deliver!!
Permanently running along the stage, banging and sweating in pace, swearing and spitting, the grimacing twins of Evil and their caravan of mad fuckkers alternate daring cliches without a smile and the most unexpected, inspired, riffing with a gusto only NifelheiM can have. Who could fucking think and dare to play a russian cover of KorrosiaMetalla, IN RUSSIAN, on stage in London?? Anyone trying to emulate NifelheiM is doomed to fail pathetically and more than anyband: what makes their specificity is maybe the fact they do not sound like anything or anyone else but themselves, but also the fact that it would be impossible for anyone to try to play what they do, as their solos carry this spectacular & peculiar blend of old fashioned riffing and overspeeded pace.
Once again, the fact such bands exist, survive, and produce such quality performance and material is the proof that only shit bands need to go fast and enter the guinea pig rhythm of studio-rehearsal-studio. Remember: they do not even have a label!
A lesson in metal.
As the gig finished, over 450pple were carried away to various bars and hospitals, afterparties and hotelrooms, for the most invalid ones… Photos of the preparty, gig, party, after party etc are available on TYRANTSfestival.com and StrataNael.com. If you have any footage or pix (pple AND ? bands) plse let us know and pass them over  ? StrataNael@hotmail.com.
A bit of name-dropping just for the bravado + simple hail 2 these friends who booked a plane, booked tickets, moved their asses from abroad, instead of being, as you are now, the ass stuck in front of a PC screen.
It was quite great for us, AleXe&Pierre, (+Darragh/Keith of curse), to see most of us all fuckers in our modern babylon… too many French names and ridiculous nicknames to put them all here… from HellMilitia, Hellraper, Seth, Vorkreist, ArkhonInfaustus, Antaeus, Merrimack, Temple of Baal (I received a bill + stuff from the hospital btw…), DiapsiquiR, Anders& Unleashed, Erik&Susannah /WataiN, Davide/Jon/Wiebke frm DissectioN, David /InAeternum (we wanna see the vid’..), Horrendus +frds from Corpus Christii, Morte Incandescente whatever, Luca/ Dario + from IronTyrant Italy, Costa/Chris from Zarathustra (so… Hurricane/Anja..??) ,Diane,Tom, Ludo-Mariek, Johan, Sarah, Sandra, Daniella, Peters, Fanny/Petra, Sacha&Patrick, Robbie and the rest of the super supportive Benelux barbarians, Jonas+ friends from Copenhagen ( btw where was AdaM?), Destroyer666 horde (as expected) + IanH from Sydney (!!! Unexpected!?), SolAxis + friends from TYRANTS Dublin, ? Huaira from Shit&NoiseMag/ Proselytism Mag SANTIAGO -Chile (!!winner for the biggest distance, hands down), International C. SpRATjel’, the weird Poles arriving late @ gig –not yet living here, ah ah!!;) Paul/Hammerhawk (without Franck?), Regis/Laura from Enthroned & TheBeast, our squatter friends, the FANTASTIC 5 bands who played on the night of course, and the other dozens and dozens of those who turned up, local or from another far corner of this fucking island, Devon, Reading, York Glasgow…
Next TYRANTS Fest UK, is already on its way and we’ll make sure the success of this first edition will be even dwarfed by next year’s event. …and of course be ready for TYRANTS Holland yearII, Sat. 27th May 2006 in the historical Eindhoven’s DynamoHR Café.


AleXe&MrPierre, Darragh & Keith.

I fucking hate these smileys! gr...

20 Antworten seit 13.02.2006, 23:25 < Älteres Thema | Neueres Thema >

[ bei Antworten benachrichtigen :: per E-Mail senden :: Thema ausdrucken ]


Page 1 of 3123>>
reply to topic new topic new poll

» Schnellantwort Nifelheim, Desaster, Adorior, Nox, Necroritual
iB Code
Du schreibst Themen als:

Möchtest Du die Signatur in diesem Beitrag hinzufügen?
Möchtest Du Smilies für diesen Beitrag aktivieren?
Thema beobachten?
Zeige alle Smilies
Zeige iB Code
Emoticon Emoticon Emoticon Emoticon Emoticon Emoticon Emoticon Emoticon Emoticon Emoticon Emoticon