Please rotate your device to landscape mode!
Otherwise you'll not see all content (like images).
Bitte drehe dein Gerät auf Landscape (Quer) Modus!
Anderenfalls wirst du nicht alle Inhalte (z.B. Bilder) sehen.

Dein letzter Besuch war am: 20.10.2017, 19:43

Search Members Help

» Willkommen Gast
[ Einloggen :: Registrieren ]

1 Mitglieder haben dieses Thema betrachtet
>Guest

Alle Beiträge auf einer Seite

[ bei Antworten benachrichtigen :: per E-Mail senden :: Thema ausdrucken ]

reply to topic new topic new poll
Thema: Vader,My Darkest Hate,Six Reasons To Kill - 8.7.04, Konzertkritik von dem Live Arena Gig< Älteres Thema | Neueres Thema >
 Beitrag Nummer: 1
Exorzist Search for posts by this member.
Total Satan
Avatar



Gruppe: Bangerfront
Beiträge: 11610
Seit: 04.2002

Mitglied Bewertung: 4.64
PostIcon Geschrieben: 11.07.2004, 22:47  Skip to the next post in this topic. Ignore posts   QUOTE

Konzertbericht: Vader, My Darkest Hate, Six Reasons To Kill, ? 8.7.2004, ? Live Arena, Münster - Breitefeld

Die Live Arena in Münster - Breitefeld ist immer eine Reise wert. Wenn dann auch noch Six Reason To Kill, My Darkest Hate und Vader auf dem Programm stehen sollte eigentlich jeder Death-Metal Freak im Umkreis seine Pilgerreise zur Arena antreten.
Aber wie das in letzter Zeit immer so ist, war der Andrang am Anfang doch recht dürftig
(könnte daran gelegen haben dass es ein Donnerstag war), das sollte sich aber im Laufe des Abends doch noch etwas steigern so das doch geschätzte 200 Banger den Weg ins neue Live-Mekka Hessens gefunden hatten.
Was hier auf jeden Fall noch mal erwähnt werden muss sind die absolut Fanfreundlichen Eintrittspreise!. ? Nur 10 Euro im Vorverkauf für dieses geile Package sind absolute Klasse. Daran könnten sich mal andere Veranstalter oder Bands eine Scheibe anschneiden.

So gegen 20 Uhr durften die Jungs von Six Reason To Kill auf die Bühne. Ihr aggresiver Metalcore kam eigentlich ganz gut rüber, einen großen Anteil daran hatte? Sänger Christian Valk? der wie ein Tier sein Stimmbänder strapazierte und des öfteren seine Halsschlagader stark anschwellen lies. Etwas störend fiel das übertriebene „Posing“ des Bassers auf. Allzu viel haben wir von der Mucke nicht mitbekommen aber was man so gehört und gesehen war schon ganz amtlich gewesen.

Auf My Darkest Hate war ich tierisch gespannt. Kann die Band aus Ludwigsburg den brutalen Groove der letzten beiden Alben auch Live auf der Bühne wiedergeben?
Nach den ersten Takten war klar das die Wucht und der Groove auch live geil rüberkommt. Es wurden viele Songs der geilen neuen Scheibe „At War“ gespielt, aber mein Highlight war das absolut genial vorgetragene „Eye for an Eye“ vom letzten Album “To Whom It May Concern“. Sänger Chris Simper war ganz klar der Mittelpunkt der Show, der Rest der Band agierte für meinen Geschmack etwas statisch aber dafür bot Simper eine geile Performance.
Ein Lob auch noch an den Drummer von Six Reason To Kill der mit einer Ersatz-Snare aushelfen konnte, nachdem Klaus Sperling zuvor seine zu Klump gehauen hatte und somit auf eine zeitaufwändige Reparatur mit Gaffatapes verzichtet werden konnte.
Den meisten hat der Auftritt wohl gefallen, so dass die Publikumsreaktion sehr positiv ausfiel und die Jungs noch eine Zugabe zum Besten geben durften.

Was bei Slayer schon zum Allgemeinwissen gehört, gilt auch schon lange für Vader, nämlich das die Band Live eine Macht ist. Ein Vaderauftritt ist immer ein immenser Energielevel gepaart mit einem unglaublich tighten Zusammenspiel der Band. Hier sind ausschließlich Könner an den Instrumenten, die Band klingt live genau wie im Studio. Spielfehler sind kaum irgendwo festzustellen und dabei gehen die Herren auf der Bühne noch ab wie Schmidts Katze, einfach der Hammer!
Die Power wurde auch mal wieder auf die anwesenden Fans übertragen so das vor- und auf der Bühne ordentlich abgebangt wurde und die Matten nur so durch die Luft flogen. Gespielt wurde ein Mix aus dem großen Backkatalog der Band, wobei doch die letzten beiden Alben „Litany & Revelations“ hauptsächlich vertreten waren. Meine Favoriten waren an dem Abend auf jeden Fall „The Nomad“ und die Brutalo-Planierraupe „Xeper“, einfach nur göttlich. Das Publikum war aus dem Häuschen und feierte die Polendeather mit Vader, Vader Sprechchören tierisch ab. Die Band hatte sichtlich Spass und brannte ein Sound-Feuerwerk nach dem anderen ab. Als dann noch als Zugabe „Raining Blood“ in die Meute geballert wurde war die Hütte am Kochen da wurde bebangt was die Halsmuskel hergaben und der Schweiss lief in Strömen. Well done Boys! Eine geile Show, geiler Sound alles was das Bangerherz höher schlagen lässt, beim nächsten Vadergig bin ich auf jeden Fall wieder mit von der Partie.

Gegen 23:30 Uhr war die Party vorbei, übrig blieben verschwitzte Fans mit einem glücklichen Lächeln in den Gesichtern. Als Fazit kann man sagen dass es ein Spitzenabend war der sowohl Bands und Fans gefallen haben sollte.

Ein kleiner Kritikpunkt bei soviel Lob muss aber auch noch sein, lauwarmes Pils vom Fass ist ja wohl nur Kacke, als Entschuldigung würde ich bei den Temperaturen nur ne defekte Kühl/Zapfanlage gelten lassen. Und denjenigen die noch fahren mussten 3 Euro für ein 0,4l Wasser abzuknöpfen ist echt derb. Also nächstes mal das Bier wieder schön kühl und einen humanen Preis für ein Wässerchen, dann gibt’s ? überhaupt nichts mehr zu meckern.

Exorzist @ Hell-is-Open.de



*** Mehr zu dem Konzert (Fotos, Konzertkarten, etc.) findet ihr auf der Startseite im Menü links unter Konzerte ***

Verfasst von Mitch aka Exorzist und Pit aka UnDerTaker
Teilnehmer: Exorzist, UnDerTaker, OverKiller, Höllenfürst, RedDevil, Kumpel von RedDevil


--------------
No Glatz - No Glory
Offline
Profile CONTACT 
 Beitrag Nummer: 2
RedDevil Search for posts by this member.
Typist from Hell
Avatar



Gruppe: Bangerfront
Beiträge: 1939
Seit: 05.2003

Mitglied Bewertung: 4
PostIcon Geschrieben: 12.07.2004, 09:12 Skip to the previous post in this topic.  Ignore posts   QUOTE

dem ist nichts hinzuzufügen :rock:
und der äppler war auch schön kühl :prost:
Nur musste Klausi seine Snare nicht tauschen, bis die andere da war, hatte er seine schon getaped ;)
[/klugscheissmode]


--------------
Die Welt wäre sicher friedvoller ohne religiöse Restriktionen und all die falsche Moral!
Mark "Barney" Greenway

Niveau ist keine Hautcreme
Offline
Profile CONTACT 
1 Antworten seit 11.07.2004, 22:47 < Älteres Thema | Neueres Thema >

[ bei Antworten benachrichtigen :: per E-Mail senden :: Thema ausdrucken ]


Alle Beiträge auf einer Seite
reply to topic new topic new poll

» Schnellantwort Vader,My Darkest Hate,Six Reasons To Kill - 8.7.04
iB Code
Du schreibst Themen als:

Möchtest Du die Signatur in diesem Beitrag hinzufügen?
Möchtest Du Smilies für diesen Beitrag aktivieren?
Thema beobachten?
Zeige alle Smilies
Zeige iB Code
Emoticon Emoticon Emoticon Emoticon Emoticon Emoticon Emoticon Emoticon Emoticon Emoticon Emoticon