Please rotate your device to landscape mode!
Otherwise you'll not see all content (like images).
Bitte drehe dein Gerät auf Landscape (Quer) Modus!
Anderenfalls wirst du nicht alle Inhalte (z.B. Bilder) sehen.

Dein letzter Besuch war am: 20.10.2017, 19:42

Search Members Help

» Willkommen Gast
[ Einloggen :: Registrieren ]

1 Mitglieder haben dieses Thema betrachtet
>Guest


Fragen: Metal-Meeting XIV 2003 in Ludwigshafen :: Stimmen insgesamt: :4
Wahl der Antworten Stimmen Statistiken
Geiles Konzert 4  [100.00%]
Mittelmäßig 0  [0.00%]
Geht gerade so 0  [0.00%]
Gäste können nicht abstimmen, 'Die Registrierung dauert nur eine Minute'
Alle Beiträge auf einer Seite

[ bei Antworten benachrichtigen :: per E-Mail senden :: Thema ausdrucken ]

reply to topic new topic new poll
Thema: Metal-Meeting XIV 2003 in Ludwigshafen, Warriors of Steel< Älteres Thema | Neueres Thema >
 Beitrag Nummer: 1
UnDerTaker Search for posts by this member.
Total Satan
Avatar



Gruppe: Super Administrators
Beiträge: 7946
Seit: 04.2002

Mitglied Bewertung: 4.83
PostIcon Geschrieben: 09.12.2003, 22:07   Ignore posts   QUOTE

Konzertbericht: Metal-Meeting XIV,  22.11.2003,  Ludwigshafen

Unser erstes Metal-Meeting stand auf dem Programm, ziemlich gespannt was da so abgeht machten wir uns mit 7 Maniacs auf den Weg nach Ludwigshafen, um dem Event und dem Metal-Club "Warriors of Steel" unsere Aufwartung zu machen.
So ca. 18 Uhr trafen wir dann in Ludwigshafen ein wo die eine Hälfte erst mal ein Schlückchen zur Brust nahm, die anderen besuchten schon mal den Metal-Markt im Hallenvorraum. Einiges an alten und neuen Scheiben, Shirts und Zubehör wurde dort zum Kauf angeboten. Cool war auch die Getränkebar in der Ecke, nettes Personal und zivile Preise. Aber das allergrößte war, dass es Cola-Schoppe gab!!! Bier sucks ;-)
Jede Band hatte Ihren Merchandising-Stand aufgebaut, die Jungs von Disbelief waren auch direkt am Verkauf. Erst mal einen Handshake mit Jagger, nen kurzen Plausch und dann an die Bar…
Besser kann ein Konzertauftakt gar nicht sein.


Disbelief ? So ca.19 Uhr gings dann mit Disbelief los, die Halle war gut gefüllt und der Sound war auch vom Feinsten. Die Jungs boten wieder eine erstklassige Show und hatten auch sichtlich viel Spass an Ihrem Auftritt. Das Publikum lies sich auch nicht bitten und rundum waren die Matten am Fliegen, wer keine Matte hatte machte das durch Aggro-Kurzhalsbangig
wieder wett :-)))
Highlights waren unter anderem, Ethic Instinct, Misery und das immer wieder göttliche God Master. Die Jungs werden immer besser und es ist Ihnen zu gönnen das Sie mit Ihrer neuen Mörderscheibe endlich den Durchbruch schaffen.
Nach dem Auftritt wurden fleißig Hände geschüttelt, wer wollte konnte sich Autogramme abholen und sich seinen Body mit Unterschriften verzieren lassen…Gell George ;-)
Ein Bierchen mit den Jungs trinken und Fachgespräche führen war für die Hessendeather auch kein Thema.
Fazit: Geiler Auftritt, Geile Mucke, Sympathische Band…... Disbelief Rulezzzz !!!!


Graveworm ? Als letzte Band gingen die Black-Metaler Graveworm kurz vor Mitternacht an den Start. Im nu kochte der Saal noch mal voll auf. Stefan Fiori ? vergewaltigte sein Micro mit seinen Vocals abwechselnd mal mit tiefem Gegrunze mal mit hellem Gekreische – dazu haute die Band mächtig in die Saiten und Tasten und ließ die Matte fliegen. Im Publikum hielt es da niemanden mehr auf seinem Platz und alles drängte und bangte vor der Bühne was das Zeug hielt. Hauptsächlich wurden Songs der neuen CD Engraved in Black gespielt. Obwohl Graveworm eine italienische Band ist hat Stefan in sauberem Deutsch die Fans zusätzlich aufgepeitscht.


Zu Irony, Nocturnal und Majesty kann von uns kein Statement abgegeben werden, da wir mehr oder weniger damit beschäftigt waren uns mit unserem geliebten Cola-Schoppen abzufüllen. Greetz auch noch an das nette Schankpersonal die uns gerne mit perversem Mischungsverhältnis beim Abschießen behilflich waren….:-))


Zu erwähnen ist noch das ein neuer, von uns vorhergesagter, Besucherrekord von 733 zahlenden Besuchern zu verzeichnen war.

Danach ging’s dann ab in die Katakomben zur Metal-Party. Nach anfänglicher Zurückhaltung des Publikums wurde auch da später mächtig gerockt. Selbst Disbelief und Graveworm haben noch lange bei der Party durchgehalten.

Als wir dann gegen 6 Uhr heimgefahren sind, war man einhellig der Meinung wieder ein echt geiles Event erlebt haben zu dürfen... :rock:

Noch mal Danke an Mano für die Info im Summer Breeze Forum (ohne die hätten wir von dem Meeting gar nix gewusst).


*** Mehr zu dem Konzert (Fotos, Konzertkarten, etc.) findet ihr auf der Startseite im Menü Links unter Konzerte ***

Verfasst von Mitch aka Exorzist und Pit aka UnDerTaker
Teilnehmer: Exorzist, UnDerTaker, OverKiller, Höllenfürst, Ronny, RedDevil, Kumpel von RedDevil


--------------
I will rise up from the chaos
I will rise up from the grave
A brother to the darkness
A master to the slaves
Offline
Profile CONTACT 
0 Antworten seit 09.12.2003, 22:07 < Älteres Thema | Neueres Thema >

[ bei Antworten benachrichtigen :: per E-Mail senden :: Thema ausdrucken ]


Alle Beiträge auf einer Seite
reply to topic new topic new poll

» Schnellantwort Metal-Meeting XIV 2003 in Ludwigshafen
iB Code
Du schreibst Themen als:

Möchtest Du die Signatur in diesem Beitrag hinzufügen?
Möchtest Du Smilies für diesen Beitrag aktivieren?
Thema beobachten?
Zeige alle Smilies
Zeige iB Code
Emoticon Emoticon Emoticon Emoticon Emoticon Emoticon Emoticon Emoticon Emoticon Emoticon Emoticon