Please rotate your device to landscape mode!
Bitte drehe dein Gerät auf Landscape Modus!

Dein letzter Besuch war am: 26.04.2017, 04:04

Search Members Help

» Willkommen Gast
[ Einloggen :: Registrieren ]

1 Mitglieder haben dieses Thema betrachtet
>Guest

Alle Beiträge auf einer Seite

[ bei Antworten benachrichtigen :: per E-Mail senden :: Thema ausdrucken ]

reply to topic new topic new poll
Thema: Behemoth, Suicide Silence, Devilish Impressions, Epicidium, Konzertbericht, Behemoth European Tour, Nachtleben Frankfurt< Älteres Thema | Neueres Thema >
 Beitrag Nummer: 1
Exorzist Search for posts by this member.
Total Satan
Avatar



Gruppe: Bangerfront
Beiträge: 11375
Seit: 04.2002

Mitglied Bewertung: 4.64
PostIcon Geschrieben: 23.02.2008, 21:06  Skip to the next post in this topic. Ignore posts   QUOTE

Behemoth, Suicide Silence, Devilish Impressions, Epicidium,18.02.2008, Frankfurt Nachtleben


Gegen 19:45Uhr traf die Deutsch-Französiche Delegation von Hell-is-Open in Frankfurt ein. Die Parkplatzsuche gestaltete sich auch weniger schwierig als gedacht, direkt vor einem Parkhaus wurden wir fündig und konnten so noch in Ruhe ein Bierchen petzen. Dann ging es Richtung Nachtleben die reservierten Tickets abholen. Da man uns dort mitteilte das der Gig erst gegen 20:45Uhr losgeht, konnten wir uns noch gemütlich ein paar Burger zur Stärkung reinpfeifen. Nach der Fütterung ging es dann ins Nachtleben, eine kleine, gemütliche Location mitten in Frankfurt City, die bestens geeignet ist für schweißtreibende Clubgigs.

Epicidiumaus Frankfurt durften an dem Abend als Opener fungieren und haben eigentlich ein schönes Brutalo Deathmetal Brett aufgefahren. Musikalisch richtig gut, aber Präsentationstechnisch muss da noch einiges aufgeholt werden. Einzig Sänger Sascha gab mal so richtig auf der Bühne Gas und konnte mit amtlichem Probellerbanging noch einige Akzente setzen. Verständlicherweise schwierig auf der kleinen und engen Bühne einen los zu machen, aber das so was doch geht haben schon einige andere Bands bewiesen.
Devilish Impressions aus Polen sollen nach eigenen Angaben Modern Black/Deathmetal spielen. Wie man es von Polnischen Bands gewohnt ist, konnten auch diese Herren und Damen mit ihren Instrumenten umgehen. Besonders Avantgardisches wurde zwar meines Erachtens nicht geboten dafür aber inbrünstig gespielter Melodischer Black Metal. Kompositorisch wurde zwar auch bei Devilish Impressions das Rad nicht neu erfunden aber so manche Songs hatten das gewisse etwas und das ist ja schon mal ein guter Anfang. Gespannt war ich ja auf eine weitere Band aus dem Sektor des New Wave of American Grind/Hardcore/Deathmetal und Suicide Silencebewiesen gleich mal das sie eine krasse Combo sind. Allen voran Sänger Mitch der völligst abgedreht auf der Bühne agierte. Kreischen, Grunzen und Pigscreams alles wild durcheinander, dazu noch ein irres Stageacting, lustig anzuschauen der Herr. :eek:  Musikalisch waren die Mosh-und Slamparts ein absolutes Sahnebonbon, brutal und intensiv wie die Sau. Ansonsten herrschte eine derbe Mischung aus Grindparts die mit brutalen Deathmetalanteilen und ein wenig Hardcore gewürzt wurden. Mir persönlich hat die Mucke ziemlich gut gefallen, war halt mal was anderes und man hatte noch eine große Portion Funfaktor dabei.
Tja und Behemoth ? Wie sagt man so schön, Nergal und seine Schergen kamen, sahen und siegten. Ein Deathmetal Feuerwerk mit leichten Schwarzmetallischen Klängen eingefärbt wurde hier gekonnt abgebrannt. Technisch total versiert und auch vom Stageacting sowie der Bühnenoptik her gesehen ein echter Hingucker. Einzig der Sound hätte noch etwas besser sein können um den dichten Gitarrensound der Band noch besser wiedergeben zu können. Das gesamte Material wurde wie aus einem Guß präsentiert, man merkt der Band an das sie schon länger auf Tour sind, die Jungs spielen absolut tight und präzise. Auch die ausgewählten Songs waren allerfeinst, neuer und alter Stoff wurden gleichberechtigt in die Setlist eingebunden und so wurden einem auch Granaten wie “Chant for Eschaton“ vom 99’er Satanica Album um die Ohren gehauen. Erwähnenswert ist unbedingt auch noch das megageile Drumkit von Knüppelpapst Inferno, das Teil sieht nicht nur gut aus sondern wird auch dementsprechend bearbeitet. Was Inferno da abzieht ist wirklich ganz großes Kino, da bekam bestimmt so mancher Hobbydrummer auf der Tour bestimmt ein feuchtes Höschen. Slaypi und ich hatten jedenfalls eine Menge Spass bei dem Gig und haben schön die Rübe kreisen lassen!  :rock:

Auch wenn Publikumsmäßig etwas mehr Action im Saal schön gewesen wäre, war es doch ein gelungener Abend der wieder Spaß gemacht hat und die Vorfreude auf den Party.San Gig von Behemoth noch einen gewaltigen Tacken gesteigert hat.


Verfasst von Mitch


--------------
No Glatz - No Glory
Offline
Profile CONTACT 
 Beitrag Nummer: 2
UnDerTaker Search for posts by this member.
Total Satan
Avatar



Gruppe: Super Administrators
Beiträge: 7667
Seit: 04.2002

Mitglied Bewertung: 4.83
PostIcon Geschrieben: 24.02.2008, 12:12 Skip to the previous post in this topic. Skip to the next post in this topic. Ignore posts   QUOTE

Netter Bericht der Herr  :ok:
Suicide Silence hatte ich so erwartet, hätte sich wohl doch gelohnt die live zu sehen.


--------------
I will rise up from the chaos
I will rise up from the grave
A brother to the darkness
A master to the slaves
Offline
Profile CONTACT 
 Beitrag Nummer: 3
Slaypultura Search for posts by this member.
Prayer of Death
Avatar



Gruppe: Bangerfront
Beiträge: 2100
Seit: 09.2006

Mitglied Bewertung: 4.12
PostIcon Geschrieben: 24.02.2008, 12:45 Skip to the previous post in this topic. Skip to the next post in this topic. Ignore posts   QUOTE

Jep, liest sich ma wieder sehr fein der Lagebericht!
Is auch alles drinne, sauber, weitermachen :exclamation:  :ok:
Offline
Profile CONTACT 
 Beitrag Nummer: 4
DJ Doom Search for posts by this member.
Evil
Avatar



Gruppe: Freunde
Beiträge: 362
Seit: 06.2007

Mitglied Bewertung: 5
PostIcon Geschrieben: 24.02.2008, 13:35 Skip to the previous post in this topic. Skip to the next post in this topic. Ignore posts   QUOTE

Also ich fand Suicide Silence auch ziemlich geil! Behemoth waren gut wie immer, nur schade fand ich es, dass sie genau die selben Songs (außer Christians To The Lions hat gefehlt) wie im Steinbruch Theater im September gespielt haben.

Ansonsten Daumen hoch!

Der nächste Poleneinmarsch ist dan am 25.05. mit VADER im Steinbruch *freu*


--------------
stay evil

de dj doom
Offline
Profile CONTACT 
 Beitrag Nummer: 5
The Lu 999 Search for posts by this member.
Typist from Hell
Avatar



Gruppe: Bangerfront
Beiträge: 1792
Seit: 11.2006

Mitglied Bewertung: 4.66
PostIcon Geschrieben: 09.03.2008, 21:45 Skip to the previous post in this topic. Skip to the next post in this topic. Ignore posts   QUOTE

Ich war zwar nicht dabei, aber der Bericht gefällt mir  :)
Scheint ja ein feines Stück Konzert gewesen zu sein... :rock:


--------------
:baddevil: WE WANT GORE!!! :baddevil:
Offline
Profile CONTACT 
 Beitrag Nummer: 6
Azze Search for posts by this member.
Enunciator of Evil
Avatar



Gruppe: Bangerfront
Beiträge: 3597
Seit: 08.2004

Mitglied Bewertung: 4.4
PostIcon Geschrieben: 11.03.2008, 13:19 Skip to the previous post in this topic.  Ignore posts   QUOTE

Schöner Bericht, scheint ja wieder ein geiler Gig gewesen zu sein. Behemoth sind einfach superklasse.

--------------
Feel the weight of the coming pain, anticipate certain death awaits
slow devour of corrosive fear, sink down with the phobia
Endless paranoia
Offline
Profile CONTACT 
5 Antworten seit 23.02.2008, 21:06 < Älteres Thema | Neueres Thema >

[ bei Antworten benachrichtigen :: per E-Mail senden :: Thema ausdrucken ]


Alle Beiträge auf einer Seite
reply to topic new topic new poll

» Schnellantwort Behemoth, Suicide Silence, Devilish Impressions, Epicidium
iB Code
Du schreibst Themen als:

Möchtest Du die Signatur in diesem Beitrag hinzufügen?
Möchtest Du Smilies für diesen Beitrag aktivieren?
Thema beobachten?
Zeige alle Smilies
Zeige iB Code
Emoticon Emoticon Emoticon Emoticon Emoticon Emoticon Emoticon Emoticon Emoticon Emoticon Emoticon