Please rotate your device to landscape mode!
Bitte drehe dein Gerät auf Landscape Modus!

Dein letzter Besuch war am: 26.03.2017, 13:07

Search Members Help

» Willkommen Gast
[ Einloggen :: Registrieren ]

1 Mitglieder haben dieses Thema betrachtet
>Guest

Alle Beiträge auf einer Seite

[ bei Antworten benachrichtigen :: per E-Mail senden :: Thema ausdrucken ]

reply to topic new topic new poll
Thema: Metal Fest 2007, SFU, Nile, Belphegor, Finntroll< Älteres Thema | Neueres Thema >
 Beitrag Nummer: 1
Slaypultura Search for posts by this member.
Prayer of Death
Avatar



Gruppe: Bangerfront
Beiträge: 2092
Seit: 09.2006

Mitglied Bewertung: 4.12
PostIcon Geschrieben: 13.12.2007, 14:00  Skip to the next post in this topic. Ignore posts   QUOTE

Die Opener (irgendeine lokale Band) haben wir natürlich verpasst, weil wir ma wieder ein bissl zu zeitig ankamen. Wenigstens haben sich meine Befürchtungen auf der Fahrt nicht bewahrheitet, dass ich Teile von Belphegor verpassen könnte. Kaum hatte ich den Konzertsaal betreten, wurde das Intro der Österreicher angestimmt (fast perfektes Timing). Erwartungsgemäß war der Eingang der Batsche recht voll, als jedoch das erste Riff durch die Menge peitschte gab es kein Halten mehr. In der vierten Reihe angekommen hatte man dann wieder ausgiebig Platz um fröhlich bangend Pest, Teufel und die Apokalypse abzufeiern. Helmuth spuckte wieder herrlich blasphemisch Gift und Galle, während ein Kracher nach dem anderen abgefeuert wurde. So wurde kräftig die Matte geschüttelt zu "Hells Ambassador", "Swarm of rats", "Lucifer incestus" und anderen geilen Nackenbrechern. Zwischendurch präsentierte der Herr Frontmann seinen etwas eigenwilligen Humor durch Ansagen mit extrem mädchenhafter hoher Stimme bis hin zum Schweinegegrunze. Soundtechnisch konnte man eigentlich nicht meckern. :rock:  :ok:

Als nächstes sollte Finntroll die Bretter besteigen, doch da die Ankunft sogar zu stressig war, um sich ein leckeres Bier zu holen und ich nach dem erwähnten Gig ein wenig ausser Atem war, bin ich mit Spritt raus, um frische Luft zu schnappen. :drink:
Ich hatte die Mannen ja schon ein-, zweimal auf Festivals gesehen und in anbetracht dessen, was noch kommen sollte, bin ich auch während des kompletten Auftritts der Skandinavier draussen geblieben, denn erstens is ihre Mucke einfach nich so mein Ding und zweitens wars drinnen wie gesagt zu eng um gediegen ner Band zuzuschauen.

Als dann alle Trollanhänger hinausströmten, sind wir wieder rein, um uns schön an der freien Theke Nachschub zu holen, bevor Nile ihr episches Repertoir auspacken sollten. Da ich mich zugegebenermaßen bisher noch nicht wirklich in ihre Musik reingehört hatte, habe ich mir ihre Darbietung von etwas weiter hinten angeschaut und muss sagen: von ihrem musikalischen Können haben sie mich natürlich mehr als überzeugt, aber so richtig mitreissen konnten mich ihre Lieder irgendwie nicht. Der Hauptteil der Menge sah das jedoch offensichtlich nicht so und feierten das Quartett wie eine ägyptische Gottheit gnadenlos ab. :beten:  :sagrin:
Was ich seltsam fand, war die Ansage des Veranstalters kurz bevor Nile losprügelte, in der er doch ausdrücklich darum bat, dass keine Stagediver auf die Bühne kommen sollen, weil die Band ihr eigenes Equipment mitgebracht hat und sehr sensible Geräte dabei sind. An sich ist das ja schön und gut, aber ich frage mich wieso sie das nicht selbst sagen können. :gruebel:
Naja, am End haben sich ausser ein paar Idioten alle dran gehalten und selbst diese Unverbesserlichen haben nichts kaputt gekriegt.

So, dann hiess es schnell noch ein Bier stürzen, bevor die Diva Barnes und Anhang wieder den groovenden Streitkolben ausm Sack lassen! Natürlich waren die Erwartungen vor dem Six Feet Under Gig hoch, denn trotz diverser seltsamer Aktionen der Truppe (Tourabsage wegen plötzlichem Gang ins Studio letztes Jahr) muss man ja zugeben, dass wenn sie live zu sehen sind, rollt die Dampfwalze immer knochentrocken und wunderbar dröhnend über einen hinweg. Und so war es auch diesmal! Ich bin mir zwar nicht mehr ganz sicher, aber ich meine das Getöse begann mit "The Day The Dead Walked", was ja nich gerade ein Song zum Warmwerden ist, sondern gleich von 0 auf 100 beschleunigt. Und so ging auch die Menge ab! :rock2: Vom ersten Takt an, war der größte Teil der Batschkapp ein einziger Moshpit! Als dann noch weitere Todesgewitter wie "Victim Of The Paranoid", "No Warning Shot", "Feasting On The Blood Of The Insane" und eines meiner absoluten Lieblinge "Shadow of The Reaper" über die Masse donnerte, blieb kein Auge trocken! Einfach nur geil!!! :rock: :peitsche:
Am Ende gabs dann noch 2 Zugaben, wobei darunter nicht das lauthals geforderte "TNT" zu finden war, trotzdem wars ein 1A Auftritt mit einem oh Wunder gut gelaunten Chris Barnes. :ok:
Offline
Profile CONTACT 
 Beitrag Nummer: 2
Höllenfürst Search for posts by this member.
Prayer of Death
Avatar



Gruppe: Bangerfront
Beiträge: 2061
Seit: 12.2003

Mitglied Bewertung: 4.28
PostIcon Geschrieben: 13.12.2007, 18:48 Skip to the previous post in this topic. Skip to the next post in this topic. Ignore posts   QUOTE

Auch ein sauberer Bericht. Fein aufgepasst.  :look:
Leider hat es bei mir am Dienstag nicht geklappt. Wäre gerne hin gefahren. War also nix mit Abschluss 2007.


--------------
STEIL VOLTAGE ROCK 'N' ROLL
Offline
Profile CONTACT 
 Beitrag Nummer: 3
UnDerTaker Search for posts by this member.
Total Satan
Avatar



Gruppe: Super Administrators
Beiträge: 7622
Seit: 04.2002

Mitglied Bewertung: 4.83
PostIcon Geschrieben: 13.12.2007, 22:16 Skip to the previous post in this topic. Skip to the next post in this topic. Ignore posts   QUOTE

Die lokale Band sollte wohl Hyems gewesen sein.

--------------
I will rise up from the chaos
I will rise up from the grave
A brother to the darkness
A master to the slaves
Offline
Profile CONTACT 
 Beitrag Nummer: 4
elmex Search for posts by this member.
Typist from Hell
Avatar



Gruppe: Bangerfront
Beiträge: 1467
Seit: 05.2004

Mitglied Bewertung: 4.3
PostIcon Geschrieben: 14.12.2007, 21:58 Skip to the previous post in this topic. Skip to the next post in this topic. Ignore posts   QUOTE

ja war sie stand jedenfalls so im netz

--------------
...wer nach allen seiten offen ist, der kann nicht ganz dicht sein...



ELMEX im myspace
Offline
Profile CONTACT 
 Beitrag Nummer: 5
Goregoyle Search for posts by this member.
Typist from Hell
Avatar



Gruppe: Bangerfront
Beiträge: 1378
Seit: 11.2006

Mitglied Bewertung: 3.46
PostIcon Geschrieben: 14.12.2007, 23:48 Skip to the previous post in this topic. Skip to the next post in this topic. Ignore posts   QUOTE

Diese lokale Band war gar nicht schlecht, also ich fand sie recht sympatisch und auch die Musik hat Spaß gemacht.
Und bei Finntroll war das Publikum halt ziemlich cool drauf, da gings vorne Rund. Bei Nile wars dann wieder ziemlich ruhig und Six Feet Under war nochmal nen schöner Abschluss.

Ich finde der Herr Sänger von Belphegor wirkt immer so gelangweilt beim singen und bei Six feet Under haben mir nen paar Lieder gefehlt, aber Barnes schien ja richtig Spaß gehabt zu haben ;)
Offline
Profile CONTACT 
 Beitrag Nummer: 6
Exorzist Search for posts by this member.
Total Satan
Avatar



Gruppe: Bangerfront
Beiträge: 11323
Seit: 04.2002

Mitglied Bewertung: 4.64
PostIcon Geschrieben: 15.12.2007, 00:47 Skip to the previous post in this topic.  Ignore posts   QUOTE

Feiner Bericht der Herr. Nile und Belphegor hätte ich doch zu gern gesehen .... :crying:

--------------
No Glatz - No Glory
Offline
Profile CONTACT 
5 Antworten seit 13.12.2007, 14:00 < Älteres Thema | Neueres Thema >

[ bei Antworten benachrichtigen :: per E-Mail senden :: Thema ausdrucken ]


Alle Beiträge auf einer Seite
reply to topic new topic new poll

» Schnellantwort Metal Fest 2007
iB Code
Du schreibst Themen als:

Möchtest Du die Signatur in diesem Beitrag hinzufügen?
Möchtest Du Smilies für diesen Beitrag aktivieren?
Thema beobachten?
Zeige alle Smilies
Zeige iB Code
Emoticon Emoticon Emoticon Emoticon Emoticon Emoticon Emoticon Emoticon Emoticon Emoticon Emoticon