Please rotate your device to landscape mode!
Otherwise you'll not see all content (like images).
Bitte drehe dein Gerät auf Landscape (Quer) Modus!
Anderenfalls wirst du nicht alle Inhalte (z.B. Bilder) sehen.

Dein letzter Besuch war am: 14.12.2017, 13:52

Search Members Help

» Willkommen Gast
[ Einloggen :: Registrieren ]

1 Mitglieder haben dieses Thema betrachtet
>Guest

Alle Beiträge auf einer Seite

[ bei Antworten benachrichtigen :: per E-Mail senden :: Thema ausdrucken ]

reply to topic new topic new poll
Thema: Review: Hooded Priest - The Hour Be None, Doom Metal aus Holland< Älteres Thema | Neueres Thema >
 Beitrag Nummer: 1
ALUCARD Search for posts by this member.
Prayer of Death
Avatar



Gruppe: Bangerfront
Beiträge: 2832
Seit: 09.2008

Mitglied Bewertung: 4
PostIcon Geschrieben: 22.11.2017, 10:01   Ignore posts   QUOTE

Hooded Priest
The Hour Be None
I Hate Records
Vö:01.12.2017



Der Promoschrieb sagt was von Doom Metal Veteranen, bei 2006 als Gründungsdatum verstehe ich unter Veteranen aber irgendwie was anderes.
Gut klingen tut es trotzdem, schön schwelgerisch sind die Jungs mit angezogener Handbremse unterwegs und erkunden auch die langsamsten Geschwindigkeitsbereiche. Dabei setzen sie auch des öfteren eine dezentere Instrumentierung ein, Aufmerksamkeit seitens des Hörers wird hier belohnt. Schnarchig ist das Ergebnis trotzdem nicht da man immer wieder zum Gegenschlag ansetzt und die Saiteninstrumente kräftig bearbeitet. Und dann wird es auch mal schneller, "These Skies Must Break" ist da ein gutes Beispiel.

Was mir aber überhaupt nicht gefällt ist der Gesang von Luther “Finlay” Veldmark. Er bringt eine völlig unpassende Dramatik und Theatralik mit rein die einfach nicht stimmig ist. Teilweise leiert der Gesang einfach über das Material und droht ins weinerliche zu kippen. Schade, denn das musikalische Grundgerüst ist sehr gut gelungen. Das ist nichtmal pathosgeladen oder glaubhaft, sondern einfach nur übertrieben.

Hooded Priest - The Hour Be None (teaser)My Webpage

1. Dolen - Exiting The Real
2. Call For The Hearse
3. These Skies Must Break
4. Herod Again
5. Locust Reaper
6. Mother Of Plagues

Luther “Finlay” Veldmark - Vocals
Jeff von D - Guitar
Joe “J-Maze” Mazurewics - Bass
Quornelius Backus - Drums

https://hoodedpriest.bandcamp.com/
http://hoodedpriest.org/

6 von 10 Punkten


--------------
BC
Offline
Profile CONTACT 
0 Antworten seit 22.11.2017, 10:01 < Älteres Thema | Neueres Thema >

[ bei Antworten benachrichtigen :: per E-Mail senden :: Thema ausdrucken ]


Alle Beiträge auf einer Seite
reply to topic new topic new poll

» Schnellantwort Review: Hooded Priest - The Hour Be None
iB Code
Du schreibst Themen als:

Möchtest Du die Signatur in diesem Beitrag hinzufügen?
Möchtest Du Smilies für diesen Beitrag aktivieren?
Thema beobachten?
Zeige alle Smilies
Zeige iB Code
Emoticon Emoticon Emoticon Emoticon Emoticon Emoticon Emoticon Emoticon Emoticon Emoticon Emoticon