Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen
Please rotate your device to landscape mode!
Otherwise you'll not see all content (like images).
Bitte drehe dein Gerät auf Landscape (Quer) Modus!
Anderenfalls wirst du nicht alle Inhalte (z.B. Bilder) sehen.

Dein letzter Besuch war am: 18.10.2018, 06:50

Search Members Help

» Willkommen Gast
[ Einloggen :: Registrieren :: Datenschutzerklärung ]

1 Mitglieder haben dieses Thema betrachtet
>Guest

Alle Beiträge auf einer Seite

[ bei Antworten benachrichtigen :: per E-Mail senden :: Thema ausdrucken ]

reply to topic new topic new poll
Thema: Review: De Profundis - The Blinding Light Of Faith, Progressive Death Metal aus England< Älteres Thema | Neueres Thema >
 Beitrag Nummer: 1
Styx Search for posts by this member.
Hardrocker
Avatar



Gruppe: Bangerfront
Beiträge: 20
Seit: 04.2017

Mitglied Bewertung: Nichts
PostIcon Geschrieben: 20.04.2018, 19:43   Ignore posts   QUOTE

De Profundis - The Blinding Light Of Faith

De Profundis aus England melden sich mit Album Nummer 5 zurück. Die Band entwickelte von Album zu Album mehr vom Death Doom in Richtung progressiven Death Metal.

Die neueste Scheibe setzt den mit Kingdom Of The Blind eingeschlagenen weg fort und verfeinert die technischen Momente noch etwas mehr ohne in technische Spheren des Gefrickels zu verfallen. Die Scheibe weiß mit schönen eingängigen Songs wie „Bastard Sons Of Abraham“ bei der sich Verspieltheit und Melodie abwechseln, aber auch mit schnelleren  und technisch versierten Songs wie dem Opener „Obsidian Spires“ zu überzugen. Auf „Martyrs“ kommen auch die Black Metal Einflüsse der Engländer zum Vorschein.

Wenn diese Scheibe etwas hat, dann ist es ganz klar einen eigenständigen Charakter, da wirklich jeder Song eigenständig für sich stehen kann!

Neben den Old School Passagen überzeugt die Scheibe auch auf der progressiven Ebene und dürfte jeden Death, Atheist & Pestilence Fan ansprechen.



Bewertung: 7,5/10

Gesamtlänge: 42:41
Label: Transcending Obscurity
VÖ: 30.04.2018

Tracklist
01. Obsidian Spires
02. War Be Upon Him
03. Opiate For The Masses
04. Bastard Sons Of Abraham
05. Martyrs
06. God Forsaken
07. Tormented
08. Beyond Judgement
09. Bringer Of Light

Webseite der Band: https://www.facebook.com/deprofundistheband/


--------------
Hell is where the heart is!
Offline
Profile CONTACT 
0 Antworten seit 20.04.2018, 19:43 < Älteres Thema | Neueres Thema >

[ bei Antworten benachrichtigen :: per E-Mail senden :: Thema ausdrucken ]


Alle Beiträge auf einer Seite
reply to topic new topic new poll

» Schnellantwort Review: De Profundis - The Blinding Light Of Faith
iB Code
Du schreibst Themen als:

Möchtest Du die Signatur in diesem Beitrag hinzufügen?
Möchtest Du Smilies für diesen Beitrag aktivieren?
Thema beobachten?
Zeige alle Smilies
Zeige iB Code
Emoticon Emoticon Emoticon Emoticon Emoticon Emoticon Emoticon Emoticon Emoticon Emoticon Emoticon