Please rotate your device to landscape mode!
Bitte drehe dein Gerät auf Landscape Modus!

Dein letzter Besuch war am: 23.04.2017, 11:52

Search Members Help

» Willkommen Gast
[ Einloggen :: Registrieren ]

1 Mitglieder haben dieses Thema betrachtet
>Guest

Alle Beiträge auf einer Seite

[ bei Antworten benachrichtigen :: per E-Mail senden :: Thema ausdrucken ]

reply to topic new topic new poll
Thema: Review: Wormlight - Bloodfields, Black Metal aus Umeå, Schweden< Älteres Thema | Neueres Thema >
 Beitrag Nummer: 1
ALUCARD Search for posts by this member.
Prayer of Death
Avatar



Gruppe: Bangerfront
Beiträge: 2682
Seit: 09.2008

Mitglied Bewertung: 4
PostIcon Geschrieben: 23.12.2016, 15:51   Ignore posts   QUOTE

Wormlight
Bloodfields
Black Lion Records
Vö:03.12.2016



Etwas unorientiert was die schwedischen Black Metaller hier vorlegen. Die Ep wurde wurde 2015 unter dem Namen "Unhallowed" schonmal aufgenommen, später erfolgte die Umbenennung in Wormlight inklusive diverser Besetzungswechsel.
Was gibts zu hören? Mit dem Opener "Wormlight" einen feinen schwarzmetallischen Track mit typisch nordischer Prägung und netter Melodieführung. "Pitch Black Hatred" verteilt etwas pagane Stimmung die mich irgendwie an frühe Mithotyn denken lässt, nur halt nicht so gut wie die schwedischen Wikinger. "Towards Impious Domination" verlässt den schwarzmetallischen Pfad und flirtet etwas mit ruppigem Deathmetal, will aber nicht so richtig zünden. Mit "The Bloodfields" geht es dann wieder zurück zum Albumeinstieg, denn das ist erneut ein stimmungsvoller BlackMetal Track der begeistern kann und an den 90er Black Metal erinnert bevor Kitsch&Kleister Einzug hielten.
Als Bonus gibt es genau die beiden Songs die mein Herz eroberten nochmal mit Gesang von Neusänger Tiamat Invictuz dessen Stimme noch besser dazu passt. Das macht mir dann wiederum Hoffnung auf das was da in der Zukunft von der Band noch kommen wird.
Fazit: Etwas ziellose Ep die man wohl eher als Lebenszeichen der Band ansehen sollte, mit den beiden Bonussongs zeigt die Qualitätsskala aber stark nach oben.

1. Wormlight
2. Pitch Black Hatred
3. Towards Impious Domination
4. The Bloodfields
5. Wormlight (Invictuz on Vox)
6. The Bloodfields (Invictuz on Vox)
Total Running Time: 25:40

Tiamat Invictuz - Vocals/Guitars
Lator Mortis - Guitars
Lord Arktos - Bass
King Antichrist - Drums

https://wormlightsweden.bandcamp.com/
https://wormlightsweblacklion.bandcamp.com/album/bloodfields

6,5 von 10 Punkten


--------------
So when you die, the only kingdom you'll see
Is 2 foot wide and 6 foot deep
Offline
Profile CONTACT 
0 Antworten seit 23.12.2016, 15:51 < Älteres Thema | Neueres Thema >

[ bei Antworten benachrichtigen :: per E-Mail senden :: Thema ausdrucken ]


Alle Beiträge auf einer Seite
reply to topic new topic new poll

» Schnellantwort Review: Wormlight - Bloodfields
iB Code
Du schreibst Themen als:

Möchtest Du die Signatur in diesem Beitrag hinzufügen?
Möchtest Du Smilies für diesen Beitrag aktivieren?
Thema beobachten?
Zeige alle Smilies
Zeige iB Code
Emoticon Emoticon Emoticon Emoticon Emoticon Emoticon Emoticon Emoticon Emoticon Emoticon Emoticon