Please rotate your device to landscape mode!
Bitte drehe dein Gerät auf Landscape Modus!

Dein letzter Besuch war am: 30.03.2017, 22:33

Search Members Help

» Willkommen Gast
[ Einloggen :: Registrieren ]

1 Mitglieder haben dieses Thema betrachtet
>Guest

Alle Beiträge auf einer Seite

[ bei Antworten benachrichtigen :: per E-Mail senden :: Thema ausdrucken ]

reply to topic new topic new poll
Thema: Arnheim Metal Meeting 2007 :: Review/Bericht, 01.12.2007 Musis Sacrum, Arnhem Holland< Älteres Thema | Neueres Thema >
 Beitrag Nummer: 1
Exorzist Search for posts by this member.
Total Satan
Avatar



Gruppe: Bangerfront
Beiträge: 11334
Seit: 04.2002

Mitglied Bewertung: 4.64
PostIcon Geschrieben: 09.12.2007, 18:56  Skip to the next post in this topic. Ignore posts   QUOTE

Sodom, Asphyx, Hollenthon, Marduk, Unleashed, Primordial, Holy Moses, Nifelheim, God Dethroned, Cruachan, Haemorrhage, Vreid, Cypher, Severe Torture, Panchrysia, Obsidian
01.12.2007, Metal Meeting, Arnheim



Ein extrem krachiges Billing hatten die Macher vom Arnhem Metal Meeting für 2007 an den Start gebracht. Nachdem Asphyx & Nifelheim auch für das Billing bestätigt waren, stand auch schnell der Entschluss fest, das die Hell-is-Open Truppe bei diesem Mega-Event nicht fehlen darf.
Mit 8 Leuten ging es dann Samstags morgens los, nach rund 4 Stunden Fahrtzeit landeten wir dann auch gut gelaunt in Arnheim. Dort ging’s erstmal ins gebuchte und für diese Zwecke optimale “Stay Okay“ Hotel das schon von einigen Metalheads belagert wurde. Nach dem Einchecken wurde erst mal etwas vorgeglüht, voller Vorfreude marschierten wir dann in die City zum Musis Sacrum. Nach rund 2,5 Km Fußweg waren wir inmitten von Arnheim angelangt, zu unserem Erstaunen stand das gigantische 1874 erbaute Gebäude wirklich mitten in der City. Die Musichall ist wohl eher zur Aufführung von Opern erbaut worden, aber heute sollten Marduk und Konsorten der alten Bude etwas Satanischen Flair einhauchen. Innen ist das Gebäude elegant ausgestattet: Parkettfußboden und Teppich, reichlich Getränketheken und  Essensstände (mit für deutsche ungewohntem Essen) dazu Garderoben und ausreichend Toiletten, dem Banger fehlte es an nichts. Wie fast immer, ohne diesmal großartig getrödelt zu haben, waren wir wieder mal viel zu spät bei dem Event angekommen und hatten dadurch Cypher und Severe Torture verpasst. Beim Einlass in die Halle lärmten God Dethroned schon mächtig auf der Hauptbühne, Henry und Co. sprangen kurzfristig als Ersatz ein, da Satyricon leider ihren Auftritt canceln mussten da Frost sich (wieder einmal) den Fuß gebrochen hatte. Der Sound bei GD war nicht gerade sauber, dafür aber mächtig laut. Schnell wollten wir uns noch ein paar Bier an der Theke holen, aber da war nix mit Barzahlung, Bierchen usw. konnte man nur gegen Plastikchips eintauschen. Die Chips gab es dann aber positiver Weise an mehreren Ständen zu kaufen, so das sich ein Anstehen in Grenzen hielt. 1Chip entspricht 1,90€,  für 1 kleines Bier musste man einen Chip abdrücken was schon etwas heftig ist. Mit Bier gestärkt ging es dann vor die Bühne wo die Niederländischen Tulpenschlächter ihren aggressiven Death Metal in die Menge feuerten. Die älteren Songs wie Serpent King, Boiling Blood, Villa Vampiria, The Warkult oder auch Sigma Enigma sind Livegranaten die Abgehen wie Schmidts Katze. Das neue Material trifft jetzt nicht so meinen Geschmack aber das ist ja ne andere Geschichte, God Dethroned hatten aber viele alte Songs im Gepäck die mächtig vor den Latz knallten, eine Menge Spaß machten und GD damit einen gelungenen Auftritt bescherten. Na von mir aus konnte es gerne so weiter gehen.
Da das Metal Meeting in drei Bühnen aufgeteilt war, die auf verschiedenen Etagen gelegen waren, musste man ständig hin und her pendeln je nachdem welche Band man gerade sehen wollte. Durch die Vielzahl der Bands war eine Doppelbelegung der beiden kleineren Bühnen wohl nicht zu vermeiden, so dass sich manch einer zähneknirschend für eine Band entscheiden musste. Obwohl das Konzert mit 2000 Bangern restlos ausverkauft war, hielt sich ein übermäßiges Gedränge doch in Grenzen, auch in den Sälen konnte man sich doch relativ gut bewegen. Die “Raucherzone“ mit Mega-Bar in der Mitte und Merchandisingständen war echt mal fett, großzügig geschnitten wie das gesamte restliche Gebäude, da machte das Bier vernichten und Paffen doch gleich noch mal so viel Spaß. Der Rest vergnügte sich entweder bei Holy Moses, stürmte zum Abschluss die Bühne und ließ sich zum Abschied von Sabina Classen mit Schnaps abfüllen, oder den Düsterheimern Panchrysia aus Belgien, unsereins war derweil fleißig am Münzen in Bier umwandeln. Dann war es aber Zeit für die GVH Stage Unleashed Bitteten zum Tanz und dass lässt man sich als Death Warrior natürlich nicht entgehen. Die Schwedische Death Metal Institution servierte einen gelungenen Mix aus ihrer Discografie wobei an dem Abend “Don’t Want To Be Born“ in einer endgeilen fetten Version gespielt wurde die total killte ! Auch die mittlerweile gewohnte “Never Ending Hate“ Version mit Entertainment-Einlagen durfte natürlich nicht fehlen. Ein gelungener Set der richtig Laune machte, Unleashed sind halt immer wieder gern gesehen. Die Iren Cruachanund die Niederländer Obsidian konnten uns jetzt nicht so ganz überzeugen, so verteilte man sich wieder an der Tränke und machte einen Rundgang durchs Gebäude. Einige Mitglieder der anwesenden Bands waren in der Halle anzutreffen und auch zu einem kleinen Smalltalk zu haben, ich begab mich dann mal auf die Suche nach unseren Freunden von Asphyx. Keine Ahnung in welchem Gewölbe sich die Mannen verkrochen hatten, die Jungs waren jedenfalls nicht aufzufinden. Bis plötzlich doch noch Martin auftauchte, der bereits einige Bierchen mit Freunden tankte, und wir wenigstens noch ein nettes Schwätzchen halten konnten. Man verabredete sich zu einem Saufgelage nach dem Gig bei der After Show Party und dann war es auch schon wieder Zeit für die Iren Primordial. Normalerweise bin ich ja eigentlich der Freund der heftigeren brachialen Klänge aber was Primordial da abgezogen haben war schon wirklich beachtlich. Mit richtig gutem Sound im Gepäck kamen die Songs des neuen viel umjubelten Albums richtig knackig aus den Speakern, virtuos aber trotzdem mit der nötigen Portion Härte versehen. Hat mich echt angenehm überrascht, auch der Überhit der Band “The Coffin Ships“ hat es mir mittlerweile angetan so das ich doch mal unbedingt in das neue Album reinhören muss. Geiler Auftritt mit dem ich so jetzt nicht gerechnet hätte. Danach ging es auf schnellstem Weg zur TMR Stage wo Asphyx als nächstes die Old School Keule auspackten. Die Band zog es vor auf der TMR Stage zu spielen da dort der beste Sound sein sollte, das hatte sich leider nicht ganz bewahrheitet den der Sound war leider etwas dünn ausgefallen. Aber Scheiß drauf, wenn die Macht aus Holland aufspielt geht es so oder so einfach nur ab. Zu Krachern der Marke “The Sickening Dwell“, “MS Bismark“, “Wasteland of Terror“ oder “The Rack“ muss man einfach die Rübe rotieren lassen. Das anwesende Publikum war auch vollends aus dem Häuschen und feierte die Band standesgemäß ab, neben mir stand ein Typ der gar orgasmusähnliche Zustände hatte. Auch Wannes, Paul, Bob und Martin hatten sichtlich Spaß in den Backen und grinsten sich eins anhand der geilen Publikumsreaktionen. Schade war nur, das die Zeit nicht mehr ausreichte um wenigstens noch den Hit “Last One On Earth“ zu spielen, das wäre noch das Sahnehäubchen auf diesem amtlichen Gig gewesen. Auf der Nachbarbühne waren die Blackies von Vreid zu Gange und haben nach Zeugenaussagen auch ordentlich den Saal gerockt.
Jetzt musste erstmal wieder ne ordentliche Ladung Bier in die ausgepumpten Körper gefüllt werden, deshalb wurde der Auftritt von Marduk auch nicht ständig verfolgt. Das gehörte knallte jedenfalls erwartungsgemäß heftig durch die Gehörgänge. Danach durfte man sich entscheiden zwischen Hollenthonund Haemorrhage wobei das Pendel für uns klar in Richtung Spanien schwang. Die spanischen Sickos allen voran Sänger Lugubrious sind Live einfach ein echter Hingucker, der Blutbesudelte abgedrehte Sänger mit seiner unnachahmlichen Gestik ist immer wieder sehenswert. Auch der herrlich brutale & sicke Gore-Death der Band kommt in einem kleinen Club einfach am Besten, auch wenn ich die Band jetzt schon mehrfach gesehen habe machen die Auftritte doch immer wieder ne Menge Spaß. Diverse Herrschaften verarbeiteten die rohe Mucke mit abgedrehten Ausdruckstänzen........
Cooler Auftritt der von der mittlerweile stark Biergeschwängerten Meute mit ordentlich Applaus bedacht wurde.
Die deutschen Thrashurgesteine Sodom durften als nächstes im großen Saal auf die Bühne. Irgendwie ist mir der Gig der Herren aber wegen der Auswirkung des übermäßigen Bierkonsums nicht mehr so in Erinnerung geblieben. Da ich nicht gerade der Fan der Ruhrpotttruppe bin, kann ich zur Setlist auch nicht viel beitragen, außer dem Song “Wachturm“ und dem geilen und umjubelten Motörhead Cover “Ace of Spades“  ist nicht mehr viel hängen geblieben. Den Abend beschließen durften die Schwarzheimer von Nifelheim, die rumpelige Kulttruppe ist Live relativ selten zu sehen da ist jeder Gig was Besonderes. Allein das Outfit der Truppe ist schon ein echter Knaller, wie die beiden Gustavssonbrüder und die beiden Necrophobic Gitarristen mit Tonnenweise Nägeln und Nieten beschlagen sind ist einfach nur Kultig. Diesmal hatten die Schweden die Bühne mit einem Sarg und Kerzenleuchter ausstaffiert, auch ein Grabkreuz mit der holländisch klingenden Inschrift “Yvonne de la Fosse, Tot Bu God, Pierre“ durfte nicht fehlen. Genauso geil und kultig sind auch Songs wie “Sodomizer“ oder “Storm of Satans Fire“, die vorgestellten neuen doch etwas melodischeren Songs kamen auch gut an und so entwickelte sich, trotz des etwas schwachen Sounds, ein cooler Gig der einen würdigen Abschluss eines arschgeilen Events darstellte.
Irgendwie schafften wir es, aufgrund der restlichen Chips, doch noch 15 Bier zusammenzutragen die dann noch vertilgt werden mussten, die echt freundlichen Herren von der Security baten uns dann aber irgendwann doch mal den Laden zu räumen und so machten wir uns dann gegen 0:50 Uhr auf in Richtung After Show Party. Mit ein paar anderen Bangern u.a. auch K.K. von Deströyer666 wackelten wir durch Arnheim zu dem Laden namens Willemeen. Dort angekommen mussten wir feststellen das wir die 15 Bier lieber dort gesoffen hätten um nicht so spät anzukommen, denn der Laden war voll und dicht gemacht worden. Verdammt große Kacke, so hatten wir uns den Abschluss des Abends nicht vorgestellt. In die Warteschlange zu stellen um vielleicht irgendwann doch noch in den Laden zu kommen hatten wir dann auch keinen Bock mehr, so das wir es vorzogen ins Hotel zu wanken um dort noch einen Absacker einzunehmen. Im Hotel angekommen wurde das auch gleich in die Tat umgesetzt und so wurde noch bis 3 Uhr morgens mit einigen Schoppen auf ein gelungenes Metal Meeting 2007 angestoßen.

Lustig auch die Rückfahrt, hier wurde eines unserer Autos kurz nach der deutschen Grenze von der Polizei auf einen Parkplatz gelotst und die obligatorische Frage gestellt „Haben sie Waffen, Drogen, oder Geld in größeren Mengen dabei?“. Nachdem die Frage klar mit Nein beantwortet wurde, wurden noch die Ausweise kontrolliert. Zum Abschluss kam man noch auf das Metal Meeting zu sprechen und einer der Polizisten meinte dass wäre nicht ganz seine Musik, er würde doch mehr auf Bands wie Necrophagist stehen .... *eg*


Fazit: Das Metal Meeting 2007 kann man als rundum gelungen bezeichnen, die sehr gute Bandauswahl und das Musis Sacrum waren auf jeden Fall eine Reise wert. Positiv war auch die gute Organisation dieses doch großen Events, ein Reibungsloser Ablauf war eigentlich überall gewährleistet. Einzig die Merch- und Bierpreise waren etwas happig, dafür gab es beim Preis von 10€ für das offizielle Arnheim Metal Meeting Shirt überhaupt nichts zu meckern.
Grund zum Unmut bestand noch darin das zu viele Metalheads einfach nicht zur After Show Party konnten, da die Location wohl nicht die ganzen Menschenmassen aufnehmen konnte, was doch sehr schade war.
Ansonsten war es eine geile Metalparty die verdammt viel Spaß machte, dann bleibt nur noch zu hoffen das es eine Wiederholung im Jahr 2008 gibt, obwohl es laut Veranstalter Roman Hödl wohl leider nicht danach ausschaut.



Verfasst von Mitch

Und zu den Bildern vom Event geht's HIER



Bearbeitet von Exorzist an 09.12.2007, 23:21

--------------
No Glatz - No Glory
Offline
Profile CONTACT 
 Beitrag Nummer: 2
The Lu 999 Search for posts by this member.
Typist from Hell
Avatar



Gruppe: Bangerfront
Beiträge: 1790
Seit: 11.2006

Mitglied Bewertung: 4.66
PostIcon Geschrieben: 09.12.2007, 22:29 Skip to the previous post in this topic. Skip to the next post in this topic. Ignore posts   QUOTE

Ganz großer Bericht Herr Exo!!!  :ok:  Muss ja echt so zum Ende des Jahres nochmal ein Highlight gewesen sein.. :rock:

--------------
:baddevil: WE WANT GORE!!! :baddevil:
Offline
Profile CONTACT 
 Beitrag Nummer: 3
Death_Knight Search for posts by this member.
Typist from Hell
Avatar



Gruppe: Bangerfront
Beiträge: 1662
Seit: 08.2004

Mitglied Bewertung: 4.16
PostIcon Geschrieben: 10.12.2007, 00:19 Skip to the previous post in this topic. Skip to the next post in this topic. Ignore posts   QUOTE

Schön schön, das klingt ja nach 'ner Menge Spaß im Glas!!  :biggrin:

--------------
Auch wenn das Ende der Welt in Sicht ist,
der Weg, den ich wandle, ist steil.
Sobald ich mich umwende, Berge von Leichen...
der Weg, den ich gehe, ist der Weg der Bestien.
Offline
Profile CONTACT 
 Beitrag Nummer: 4
elmex Search for posts by this member.
Typist from Hell
Avatar



Gruppe: Bangerfront
Beiträge: 1467
Seit: 05.2004

Mitglied Bewertung: 4.3
PostIcon Geschrieben: 10.12.2007, 09:27 Skip to the previous post in this topic. Skip to the next post in this topic. Ignore posts   QUOTE

:ok: das ist doch mal ne amtliche zusammenfassung vom meeting :ok:
:prost:  :rock2:  :saufen:  :gitarre:  :tanzen:  :rock:  :prost:  :drink:
......es war mir eine ehre............


Bearbeitet von elmex an 10.12.2007, 09:29

--------------
...wer nach allen seiten offen ist, der kann nicht ganz dicht sein...



ELMEX im myspace
Offline
Profile CONTACT 
 Beitrag Nummer: 5
Höllenfürst Search for posts by this member.
Prayer of Death
Avatar



Gruppe: Bangerfront
Beiträge: 2062
Seit: 12.2003

Mitglied Bewertung: 4.28
PostIcon Geschrieben: 10.12.2007, 20:58 Skip to the previous post in this topic. Skip to the next post in this topic. Ignore posts   QUOTE

Feiner Bericht wieder mal. Und geile Bilder.
Besonders pic 64, Sänger von Primordial.  Ist für mich das Konzertbild 2007.
Das hätte ich gerne Herr Admin. :winken:


--------------
STEIL VOLTAGE ROCK 'N' ROLL
Offline
Profile CONTACT 
 Beitrag Nummer: 6
UnDerTaker Search for posts by this member.
Total Satan
Avatar



Gruppe: Super Administrators
Beiträge: 7641
Seit: 04.2002

Mitglied Bewertung: 4.83
PostIcon Geschrieben: 10.12.2007, 23:11 Skip to the previous post in this topic. Skip to the next post in this topic. Ignore posts   QUOTE


(Höllenfürst @ 10.12.2007, 20:58)
QUOTE
Feiner Bericht wieder mal. Und geile Bilder.
Besonders pic 64, Sänger von Primordial.  Ist für mich das Konzertbild 2007.
Das hätte ich gerne Herr Admin. :winken:

Hehehe, das ist psychodelic der Herr. So Bilder kann man nur mit 8 Bier und 2 Schoppen hinbekommen (oder den Blitz auf den 2. Verschlussvorhang stellen)  ;)

--------------
I will rise up from the chaos
I will rise up from the grave
A brother to the darkness
A master to the slaves
Offline
Profile CONTACT 
 Beitrag Nummer: 7
Butcher Search for posts by this member.
Prayer of Death
Avatar



Gruppe: Bangerfront
Beiträge: 2190
Seit: 03.2007

Mitglied Bewertung: 4.25
PostIcon Geschrieben: 11.12.2007, 14:04 Skip to the previous post in this topic. Skip to the next post in this topic. Ignore posts   QUOTE

Geiles Event,Geile Fotos,Geiler Bericht! :rock2:  :rock2:  :rock2: Es ist alles gesagt ;)

--------------
Fuffzehn Liter Bier reichen für drei Leute, wenn zwei nich mitsaufen!
Offline
Profile CONTACT 
 Beitrag Nummer: 8
UnDerTaker Search for posts by this member.
Total Satan
Avatar



Gruppe: Super Administrators
Beiträge: 7641
Seit: 04.2002

Mitglied Bewertung: 4.83
PostIcon Geschrieben: 13.12.2007, 09:13 Skip to the previous post in this topic. Skip to the next post in this topic. Ignore posts   QUOTE

Wer es noch nicht gesehen hat, dem sei gesagt dass bei den Bilder nun auch ein längeres Video von Asphyx dabei ist  :rock2:

Weitere (Niefelheim, etc.) werden folgen...


Bearbeitet von UnDerTaker an 13.12.2007, 09:14

--------------
I will rise up from the chaos
I will rise up from the grave
A brother to the darkness
A master to the slaves
Offline
Profile CONTACT 
 Beitrag Nummer: 9
Butcher Search for posts by this member.
Prayer of Death
Avatar



Gruppe: Bangerfront
Beiträge: 2190
Seit: 03.2007

Mitglied Bewertung: 4.25
PostIcon Geschrieben: 13.12.2007, 16:33 Skip to the previous post in this topic. Skip to the next post in this topic. Ignore posts   QUOTE

Hab ich mir gestern schon reingefiffen...Schön, den Kram nochma vom Nahen zu sehen :ok:

Bearbeitet von Butcher an 13.12.2007, 16:34

--------------
Fuffzehn Liter Bier reichen für drei Leute, wenn zwei nich mitsaufen!
Offline
Profile CONTACT 
 Beitrag Nummer: 10
UnDerTaker Search for posts by this member.
Total Satan
Avatar



Gruppe: Super Administrators
Beiträge: 7641
Seit: 04.2002

Mitglied Bewertung: 4.83
PostIcon Geschrieben: 18.12.2007, 22:33 Skip to the previous post in this topic.  Ignore posts   QUOTE

31 neue Fotos vom Exorzist sind hinzugekommen, außerdem gibt es jetzt noch einen Unterordner mit üblen HIO Typen.
Weitere Bilder von Slaypultura folgen die Tage.


--------------
I will rise up from the chaos
I will rise up from the grave
A brother to the darkness
A master to the slaves
Offline
Profile CONTACT 
9 Antworten seit 09.12.2007, 18:56 < Älteres Thema | Neueres Thema >

[ bei Antworten benachrichtigen :: per E-Mail senden :: Thema ausdrucken ]


Alle Beiträge auf einer Seite
reply to topic new topic new poll

» Schnellantwort Arnheim Metal Meeting 2007 :: Review/Bericht
iB Code
Du schreibst Themen als:

Möchtest Du die Signatur in diesem Beitrag hinzufügen?
Möchtest Du Smilies für diesen Beitrag aktivieren?
Thema beobachten?
Zeige alle Smilies
Zeige iB Code
Emoticon Emoticon Emoticon Emoticon Emoticon Emoticon Emoticon Emoticon Emoticon Emoticon Emoticon